Wäre Hitler heute Antisemit?

Wer heute in Deutschland einen Antisemiten als Antisemiten bezeichnet, muss damit rechnen, vom ihm erfolgreich verklagt zu werden.

Doch wer ist in Deutschland heutzutage noch ein „glühender Antisemit“ oder „Nazi“?

Selbst Hitler würde heute kein Bärtchen mehr tragen und sich an die gängigen Konventionen für Judenhass halten.

Seinen Hass gegen Amerika könnte Hitler nach wie vor offen ausleben, bei der jüdischen Weltverschwörung müsste er leichte Abstriche machen, dafür könnte er Israel um so leidenschaftlicher kritisieren.

Jürgen Elässer sinnierte mit Ken Jebsen darüber, ob die NPD eine Nazi-Partei wäre. Er kam dabei zu dem Schluss, dass die NPD keine Nazi-Partei sei, da sie im Gegensatz zu Netanjahu kein Groß-Israel errichten wolle:

(ab 0:54:00)

Nazi“ ist für den Joseph Goebbels von heute ein Schimpfwort, das er verwendet, um seine politischen Feinde zu diffamieren (und am liebsten setzt er es gegen Juden ein).

Advertisements

Schlagwörter:

18 Antworten to “Wäre Hitler heute Antisemit?”

  1. American Viewer Says:

    Ein Trick der Antisemiten hat in der Tat viel mit Hitler zu tun. Man nimmt – wie in so vielen Fällen – auf Hitler Bezug und sagt: Alles unter dem Holocaust ist kein Antisemitismus. Das ist ein hitler-zentrisches Weltbild wie es so typisch für den Westen geworden ist.

    So gesehen war Hitler bis der Holocaust publik wurde (1945 und danach) „natürlich“ auch kein Antisemit. Und da Hitler 1945 verstarb, war er im Grunde nie Antisemit. Es war alles nur ein großes Missverständnis.

    • aron2201sperber Says:

      bis zur endgültigen Niederlage lautete der Spruch für alles, was im Dritten Reich nicht funktionierte „Wenn das der Führer wüsste“ – nach der Niederlage war auf einmal Hitler an allen schuld und niemand wollte mehr etwas mit Hitler zu tun haben,

      wäre Hitlers Selbstmord misslungen, hätte er vermutlich ebenfalls behauptet, nichts von Hitler gewusst zu haben.

      • American Viewer Says:

        Selbstmord ist ein gutes Stichwort. Ich habe vor einigen Wochen Hitlers Testament gelesen. Ein kurzes, aber sehr interessantes Dokument: Es geht darin praktisch nur um seinen Hass gegenüber Juden. Es liest sich wie das Dokument eines komplett Wahnsinnigen. Hitler steht kurz vor dem eigenen Tod und der (aus seiner Sicht) Vernichtung Deutschlands und worüber redet der Kerl?! Juden, Juden, Juden und nochmals Juden.

        Das Dokument ist so klischeehaft, man denkt zunächst an eine Fälschung. Ich frage mich nun seit einigen Wochen, warum es keinen einzigen Historiker zu geben scheint, der die These verfolgt, dass Hitler aus psychiatrischer Sicht schwer gestört war.

  2. aron2201sperber Says:

    Elsässer versucht gerade, sich zum Sprecher von Pegida und Hogesa aufzuspielen

    Nach dem Ersten Weltkrieg war der Kommunismus eine ähnlich reale Bedrohung wie heute der politische Islam.

    Auch Hitler gab vor, Deutschland vor dem Bolschewismus durch seine patriotische Bewegung retten zu wollen.

    Hitlers ursprünglicher Hauptvorwurf gegen die Juden lautete, dass sie hinter dem Bolschewismus stecken würden.

    Das hielt Hitler jedoch nicht davon ab, sich mit den Bolschewisten zu verbünden, um Europa (das er ja eigentlich retten wollte) zu erobern.

    Am Ende waren die Hälfte aller Juden ausgerottet und halb Europa kommunistisch.

    die freie demokratische Welt muss gegen die aktuelle Bedrohung durch den Islamismus mindestens so wehrhaft sein, wie einst Churchill gegen Hitler und Stalin.

    auf Scharlatane, die sich zu Führern dubioser Bewegungen aufschwingen, fällt man hoffentlich nicht ein zweites Mal herein.

    • Olaf Says:

      Hitler war mit Stalin aber nur aus taktischen Gründen kurzzeitig verbündet. Die deutschen Bolschewisten hat er ausgeschaltet. Die USA waren auch mal aus taktischen Gründen mit Osama bin Laden und Saddam Hussein verbündet.

      Wer wirklich fest gegen die Deutschen verbündet ist, sind die antideutschen Israel-Fans und die antideutschen Pali-Fans.

      • American Viewer Says:

        You could argue, dass es in fact Hitler war, der sich gegen Deutschland verschworen hat. So viel Schaden wie Hitler Deutschland zugefügt hat, das macht ihm so schnell keiner nach. Wobei: Merkel ist auf einem guten Weg. 😉

      • Olaf Says:

        Das stimmt, Hitler hat in weiten Teilen wie ein Agent der Alliierten gehandelt, deshalb hat Churchill auch Attentate auf ihn unterlassen, weil Hitler war Churchills best man. Er hat den Alliierten und Nachbarvölkern einen Vorwand geliefert um über die Deutschen herzufallen und das Land zu zerstückeln. Dazu können sie noch bis heute behaupten, sie seien die guten Mörder und Vertreiber gewesen, die sich nur gewehrt haben, gegen Frauen und Kinder, aber egal. Deshalb bin ich auch eher ein Fan von Kurt Schumacher, dem von den heutigen Sozis so verhassten Ex-Chef und Patrioten.

      • aron2201sperber Says:

        dann müssen wohl auch Churchill und Stalin Agenten Hitlers gewesen sein, weil Hitler ja keine Attentate auf sie verüben ließ?

        Hitler hatte bis zuletzt geglaubt, dass sich England doch noch mit ihm verbünden würde, um das Britische Empire zu retten.

        Hitlers Einschätzung, dass England sein Empire durch den Krieg gegen Hitler verlieren würde, erwies sich ja auch als richtig.

        Der Antiimperialist Hitler konnte sich einfach nicht vorstellen, dass es Politiker gäbe, denen Werte wie Demokratie und Freiheit wichtiger als irgendwelche Imperien wären.

  3. Olaf Says:

    By the way, ich hab zufällig Herrn Sperbers Kommentar in der jungle world gelesen, unter dem Artikel eines Herrn Bozic, der dort linke Antideutsche und antideutsche Linke hochleben lässt. Also die Behauptung von Aron Sperber, dass er nicht wisse, was Antideutsche sind oder ob es sie gibt, glaub ich jetzt nicht mehr;)
    Aber noch witziger sind die Kommentare bei Achgut unter den vielen antideutschen Artikeln. Sie haben alle Geld gespendet und beschweren sich jetzt, dass Achgut antideutsch ist. Sind die doof?Ich kann nach drei Zeilen sagen, ob jemand antideutsch ist oder nicht, deshalb würde ich Achgut niemals einen Cent spenden.

    Zum Beispiel hab ich eine Fernsehkritik in der Welt gelesen, da lässt sich ein junger Autor, wohl direkt von der (antideutschen) Uni über „Wetten dass“ aus. Deutsche Spießer, deutscher Humor, leidende Hollywood-Stars, häßliche Helene Fischer etc.. Aber dann schreibt er über die wunderhübsche Iris Berben. Jetzt frag ich mich, was findet ein junger Mann an dieser alten Berben mit dem schiefen Gesicht hübsch, und warum findet er die junge Helene Fischer häßlich? Nachtigall, ick hör dir trapsen, keine Suppe für dich, oder Spende.

  4. Heike Says:

    heute ist es ein Ausdruck, der von Elsässer und anderen Nazis benützt wird, um Verteidiger Israels und sonstige ideologische Gegner zu diffamieren.

    Also die Anti-Deutschen sind doch eine spezielle Gruppe(ich meine diese Gruppe und nicht die normale Linken die Antideutsch denken).Das sie Pro Israel sind ist ja positiv.Aber alles andere ist an Schwachsinn nicht zu überbieten.Sie träumen ja davon Deutschland zu vernichten und dass das Deutsche Volk ausstirbt wollen aber das Deutschland Israel unterstützt.Hmm was ist denn wenn es kein Deutschland mehr gibt?Oder hier Moslems den Präsidenten stellen?Wird Israel dann noch ein U Boot bekommen?Ich denke nicht.

    ps:Kenne einen der wegen so nem Antideutschen ne Anzeige bekam.Der Antideutsche attackierte einen Polizisten aber mein Bekannter bekam die Anzeige.Später traf er diesen A. nochmal uns sagte das warst doch du.Antideutscher:Na und?jetzt hast du doch die Anzeige und ging…

  5. Zitate | abseits vom mainstream - heplev Says:

    […] „Nazi“ ist für den Joseph Goebbels von heute ein Schimpfwort, das er verwendet, um seine politischen Feinde zu diffamieren (und am liebsten setzt er es gegen Juden ein). Aron Sperber, 16.12.14 […]

  6. Was Israel aus Obamas Wahl lernen sollte | Aron Sperber Says:

    […] Augstein bis Todenhöfer hoffen sämtliche Israelhasser auf die Abwahl […]

  7. Pirinçcis linke DNA | Aron Sperber Says:

    […] einmal Adolf Hitler würde heute noch zu seinen KZs […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: