Elsässers Spagat zwischen dem Islam und Pegida

Jürgen Elsässer versichert seinen muslimischen Fans, dass sich „Patriotische Bürger gegen die Islamisierung des Abendlandes“ in Wahrheit gar nicht gegen den Islam richte, sondern gegen Israel und die USA:

Liebe muslimischen Leser von COMPACT,

Ihr schätzt unser Magazin, weil wir immer unbestechlich und wahrheitsgemäß über die US-Agressionen gegen Irak, Libyen und Syrien berichtet und uns auch klar gegen die zionistische Politik ausgesprochen haben – siehe etwa unsere Ausgabe vom September 2014 über den “Volkermord in Gaza”

Deshalb könnt Ihr sicher sein, dass wir niemals eine Politik unterstützen würden, die sich gegen den Islam als solches richtet – sondern immer nur gegen die Islamofaschisten a la ISIS, die im Solde Washingtons und Tel Avivs agieren.

Den Bürgerkrieg, der Tschetschenien, Libyen, Libanon, Syrien und Irak zerstört, wollen die US-geführten deutschen Politiker auch nach Deutschland bringen, indem sie immer mehr Flüchtlinge aus diesen Gebieten, darunter auch Terroristen, nach Deutschland holen.

(Jürgen Elsässer)

Wenn man Elsässers Logik eines US-gewünschten Bürgerkriegs in Deutschland folgt, müssten die amerikanisch-zionistischen Mächte des Bösen freilich auch hinter Pegida (als logische zweite Bürgerkriegspartei) stecken, wie es ja auch von manchen Verschwörungstheoretiker-Kollegen von Elsässer behauptet wird.

Allerdings unterscheidet sich Elsässer von den meisten Verschwörungstheoretikern auch in einem anderen sehr wesentlichen Punkt.

Elsässer ist kein wirklicher Truther: Als Henryk M. Broder ihn bei einer 9/11-Veranstaltung zu seinen Theorien konkret befragte, war er sofort bereit, 90 % seiner angeblichen Erkenntnisse zu verleugnen und sich als harmloser „kritischer Fragensteller“ darzustellen.

In einem Interview zur Chemtrail-Paranoia hat Kachelmann sehr treffend festgestellt, dass die wirklich gefährlichen Chemtrail-Anhänger jene sind, die eigentlich gar nicht wirklich daran glauben.

Verschwörungstheorien sind auch für Jürgen Elsässer lediglich Mittel zum Zweck, um eine Anhängerschaft hinter sich zu scharen.

Wenn sich die Chance bietet, bei einer Bewegung wie Pegida anzudocken, ist ein Elsässer sehr flexibel bei der Anpassung seiner Theorien.

Dass Elsässer zunächst die Arabische Revolution selbst bejubelt hatte, hindert ihn nicht daran, jetzt bei Pegida mitzumarschieren.

Für seine muslimischen Fans wird es allerdings nicht leicht sein, ihm bei seinem aktuellen Spagat zu folgen.

Advertisements

Schlagwörter: ,

17 Antworten to “Elsässers Spagat zwischen dem Islam und Pegida”

  1. American Viewer Says:

    Die Interessen seiner Geldgeber Iran und Russland unter einen Hut zu bringen, ist offenbar selbst für Elsässer nicht ganz einfach.

    Derweil erzählt Todenhöfer aus Syrien. Der Westen habe sich mal wieder komplett verschätzt: Der IS sei viel stärker und gefährlicher als der Westen meine.
    http://www.n-tv.de/politik/Todenhoefer-warnt-vor-IS-Gefahr-article14187496.html

  2. besucher Says:

    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/12/20/liebe-muslime-fallt-nicht-auf-die-hetze-gegen-pegida-rein/#comment-129879

  3. qwerty248 Says:

    Gibt es eigentlich schon ein gida in Südtirol?

  4. Martin Says:

    Elsässer erfüllt halt den Auftrag seiner islamistischen Hintermänner und Geldgeber, den Judenhass zu schüren und antiwestliche Gesinnung zu fördern.

  5. aron2201sperber Says:

    Özoguz, der Elsässer am Hofe der Mullahs eingeführt hatte, wittert hinter Pegida eine Verschwörung des Springer-Verlags:

    http://sichtplatz.de/?p=1740

  6. Gestern beim Muslim-Markt, heute bei Pegida | Aron Sperber Says:

    […] es darum geht, neue Anhänger zu gewinnen, werden die alten Fans schnell im Regen stehen […]

  7. WhiteSlift Says:

    Dass Elsässer jetzt auch noch zur islamfeindlichen Ideologie (PEGIDA) übergeht, bzw. diese unterstützt, ist eine Schande gerade für ihn, der ein Kommunist ist, und beweist wieder einmal, dass er eine völlig lächerliche Gestalt ist. Die Behauptung, USA+Israel seien ausschließlich für den Aufstieg des islamischen Fundamentalismus verantwortlich (gerade Israel wird daran wahrscheinlich Interesse haben – LOL!) ist so absurd, dass man sich selbst bei Elsässer schon wundert, was er denn jetzt geschluckt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: