Die Geister, die ich rief

Mittlerweile habe ich schon Kommentare gelesen, wo allen Ernstes behauptet wird, die 12 Toten von Charlie Hebdo seien gar nicht tot – die Geheimdienste hätten den Terroranschlag nur fingiert, um den “Krieg der Kulturen” anzuheizen. Leute, seid Ihr irre??

(Jürgen Elsässer)

Bis zu Elsässers Anbiederung an Pegida waren solche Theorien, die vor allem bei seinen islamischen Fans besonders gut ankamen, seine Spezialität.

Nun muss sich Elsässer seine eigenen Theorien von seinen ehemaligen Fans um die Ohren schmeißen lassen und wird selbst zum „gekauften Agenten“ des Systems deklariert.

Das Attentat soll, so das Ziel westlicher Geheimdienste, den Hass auf Muslime anheizen. Okay, nehmen wir mal an, das kommt so. Aber davon würde doch am ehesten der Front Nationale profitieren, und der ist a) für den Euro-Austritt Frankreichs und b) für eine Verständigung mit Russland. Warum sollten imperialistische Geheimdienste eine Kraft wie den FN fördern, die den wichtigsten imperialistischen Projekten – Euro und Krieg gegen Russland – im Wege steht?

Nach Elsässers Cui-bono-Logik müsste eigentlich der russische Geheimdienst hinter dem Anschlag stecken.

Aber nachdem er es sich mit seinen islamischen Fans verscherzt hat, kann er unmöglich auch noch seine russischen Fördergeber verprellen.

Advertisements

Schlagwörter:

7 Antworten to “Die Geister, die ich rief”

  1. besucher Says:

    Also ich hab gelesen dass es der Mossad war weil die Nationalversammlung Palästina anerkennen will.

    • qwerty248 Says:

      Alles andere geht gar nicht, viel zu einfach, schließlich muss eine wahre Theorie jede Gehirnwindung zum Glühen bringen. Zisch! 🙂

    • aron2201sperber Says:

      Elsässer geht eh darauf ein:

      b) Es war eine Bestrafungsaktion etwa vom Mossad, weil das französische Parlament den Staat Palästina anerkennen will. Dann hätte man mit Charlie Hebdo aber die falschen angegriffen, denn die waren eher pro-israelisch. Und: Der Beschluss des Parlaments ist wertlos. Letztlich entscheidet der Präsident, und der ist stramm zionistisch.

      …so als ob rationale Argumente Elsässer sonst davon abhalten würden, dem Mossad die Schuld zuzuweisen 😉

      im Moment ist Pegida für Elsässer jedoch wichtiger als seine Hardcore-Verschwörungstheoretiker-Fans, die immer die Juden als Schuldigen sehen wollen.

  2. aron2201sperber Says:

    Wenn man Elsässers Logik eines US-gewünschten Bürgerkriegs in Deutschland folgt, müssten die amerikanisch-zionistischen Mächte des Bösen freilich auch hinter Pegida (als logische zweite Bürgerkriegspartei) stecken, wie es ja auch von manchen Verschwörungstheoretiker-Kollegen von Elsässer behauptet wird.

    Allerdings unterscheidet sich Elsässer von den meisten Verschwörungstheoretikern auch in einem anderen sehr wesentlichen Punkt.

    Elsässer ist kein wirklicher Truther: Als Henryk M. Broder ihn bei einer 9/11-Veranstaltung zu seinen Theorien konkret befragte, war er sofort bereit, 90 % seiner angeblichen Erkenntnisse zu verleugnen und sich als harmloser “kritischer Fragensteller” darzustellen:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/01/29/henryk-m-broder-besucht-compact-und-elsasser/

    In einem Interview zur Chemtrail-Paranoia hat Kachelmann sehr treffend festgestellt, dass die wirklich gefährlichen Chemtrail-Anhänger jene sind, die eigentlich gar nicht wirklich daran glauben:

    http://www.profil.at/articles/1451/984/378701/wetterexperte-joerg-kachelmann-chemtrails-biowetter

    Verschwörungstheorien sind auch für Jürgen Elsässer lediglich Mittel zum Zweck, um eine Anhängerschaft hinter sich zu scharen.

    Wenn sich die Chance bietet, bei einer Bewegung wie Pegida anzudocken, ist ein Elsässer sehr flexibel bei der Anpassung seiner Theorien.

  3. American Viewer Says:

    Hab‘ Elsässer selten so ratlos gesehen. Er hat sich in seinen V-Theorien so verheddert, jetzt kann er sich kein Stück mehr bewegen, weiß weder ein noch aus.

    Ähnlich idiotisch sind nur viele etablierte Politiker, die permanent islamischen Terroristen Motive mit mehrfachen Hintertüren und doppelten Böden unterstellen, nur damit diese Politiker ihre eigene Weltsicht retten können. Im Grunde machen Elsässer und diese Politiker genau das gleiche.

  4. gilles Says:

    Ich verfolge die Tätigkeit von Jürgen Elsässer schon seit einiger Zeit und mit deinem Kommentar triffst du genau ins Schwarze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: