Nazi-Treffen in Sankt Putinsburg

Auf Einladung einer kremltreuen Partei haben sich gestern Vertreter mehrerer rechtsextremer Parteien aus Europa in St. Petersburg getroffen. Unter den Teilnehmern befanden sich Vertreter der griechischen Partei Goldene Morgenröte, der British National Party und der deutschen NPD.

(ORF)

In Putins Medien werden die Ukrainer stets pauschal als Faschisten diffamiert, weil es wie in Russland rechtsextreme Parteien gibt.

Würde Putin nicht gerade Krieg um die Ost-Ukraine führen, wäre der „Rechte Sektor“ wohl ebenfalls nach Sankt Putinsburg eingeladen worden.

Goldene Morgenröte

Advertisements

Schlagwörter:

7 Antworten to “Nazi-Treffen in Sankt Putinsburg”

  1. besucher Says:

    ahh… das ist die Chrysi Avgi, dafür reichen meine Griechisch-Kenntnisse. Gibt es auch Bilder wo die so in Putingrad (Sankt Putinsburg klingt doch viel zu gayropäisch) herumstehen? Udo Voigt von der NPD war übrigens auch dort.

  2. Olaf Says:

    War die behaarte Iranerin Sahra Wagenknecht auch zugegen? In der BRD gibt es ja auch eine Querfront aus Putinfans und Obamafans, gemeinsam gegen den deutschen Steuerzahler, auch gern Steuer-Nazi genannt.

  3. Putins Einsatz für Europas Destabilisierung | Aron Sperber Says:

    […] ist es dem Kreml, dass Europa weiterhin mit islamischen Flüchtlingen überschwemmt wird, damit Putin-hörige Rechtsradikale nach oben geschwemmt werden […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: