Asyl im Apartheid-Staat

Wohin wollen nun Muslime in Not? Teils ins prowestlich-islamische Jordanien (das seit 1994 einen Friedensvertrag mit Israel hält). Teils fliehen sie in die Türkei. Beide Länder nehmen sie auf, aber sind nicht das Traumziel der Flüchtlinge. Es zieht sie nicht in steinreiche islamische Staaten wie Saudi-Arabien, die Golf-Emirate, Kuwait oder gar den Iran (sofern diese Staaten die Flüchtlinge aufnähmen). Sie wollen aus dem muslimischen Morgenland ins vermeintlich christlich-antiislamische Deutschland und Westeuropa.

Aus Sicht der vermeintlich politisch Korrekten in Deutschland, Westeuropa und ganz allgemein der so oft verurteilenden Weltgemeinschaft (zum Beispiel Uno) kommt es noch viel schlimmer: Viele muslimische Flüchtlinge aus den genannten Staaten, besonders aus Eritrea, dem Sudan und Somalia wollen nach Israel, in den jüdischen Staat. Vor einem Jahr erwartete man dort, dass rund eine Million Muslime aus Nahost und Afrika nach Israel fliehen wollten.

(Professor Tacheles – Handelsblatt)

Israeli Apartheid

Advertisements

Schlagwörter:

4 Antworten to “Asyl im Apartheid-Staat”

  1. aron2201sperber Says:

    wie geht man im ehemaligen Apartheid-Staat mit Migranten um?

    Apartheid

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/suedafrika-einwanderer-sterben-bei-krawallen-a-1028978.html

  2. American Viewer Says:

    Es hat mich schon immer gewundert, dass Wolfram Weimer im Handelsblatt schreiben darf. Nun auch noch Michael Wolffsohn. Wenn die Journalisten dort nicht aufpassen, werden sie noch vernünftig.

  3. akxim Says:

    Asylbewerber, eine Investition für Deutschland und die EU? http://akxim.com/2015/05/02/asylbewerber-eine-investition-fur-deutschland-und-die-eu/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: