Ein Spiegel voller Hass

In den USA wollten Anhänger der „Religion des Friedens“ die „kulturell arrogante“ Meinungsfreiheit (so ähnlich drückten es Mitglieder des PEN-Clubs, die mit der Preisverleihung an Charlie Hebdo nicht einverstanden waren, aus) wieder einmal zurecht stutzen bzw. schießen.

Zumal der Anschlag scheiterte, und die Attentäter selbst erschossen wurden, kann sich der Spiegel voll der schuldigen Provokateurin widmen:

Pam

Anti-Islam-Aktivistin Pamela Geller: Voll auf Hass

Man spürt förmlich das Bedauern des Spiegels, dass diesmal nicht die anti-islamische Provokateurin, sondern die armen provozierten Attentäter erschossen wurden.

Ein wenig Erleichterung ist natürlich auch dabei:

Schlimm genug, dass wir alle „Charlie“ waren.

Nicht vorzustellen, wenn wir jetzt alle „Pamela“ wären.

Advertisements

Schlagwörter: ,

5 Antworten to “Ein Spiegel voller Hass”

  1. American Viewer Says:

    Zwei Islamisten verüben einen Terroranschlag bei dem dutzende Menschen hätten sterben sollen und deutsche Medien wie SpOn veröffentlichen vordergründig Artikel wie böse, gefährlich und islamophob Pamela Geller doch sei.

    https://americanviewer.wordpress.com/2015/05/04/garland-texas-pamela-geller-terroranschlag/

  2. Marco Says:

    Europäische Qualitätsmedien halt…
    Die Freie Meinungsäusserung in den USA ist den Europäischen Links-Medien ein echter Dorn im Auge.

    • Olaf Says:

      Freiheit ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Das grölen die linken Kinder doch immer, in der BRX.

  3. aron2201sperber Says:

    dass mit Wilders ein europäischer Politiker auch zum Opfer hätte werden können, erfährt man nur so am Rande (beim Spiegel zunächst gar nicht).

    man stelle sich die Aufregung vor, die in den Medien geherrscht hätte, wenn irgendein blöder Linker von einem rechten Anschlag bedroht gewesen wäre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: