Weiches Ziel: Wohlfahrtsstaat

Vor einem Jahr rief der IS sein Kalifat aus. Jetzt bereiten die islamistischen Terroristen eine neue Strategie vor. Systematisch schleusen sie Kämpfer über Flüchtlingsrouten in die EU.

(Die Welt)

Terrorziel

Die IS-Terroristen leben von ihren schnellen Erfolgen, die ihnen Bewunderung und Zulauf von islamischen Idioten (insbesondere aus Europa) verschaffen.

Wenn man im Irak und Syrien an seine Grenzen stößt, muss man sich schnell etwas Neues überlegen, um bei der Umma hoch im Kurs zu bleiben.

Terroranschläge in Europa sind da eine leichte Übung.

Für die Versorgung der IS-Schläfer und deren Familien kommen die Opfer auch noch selbst auf.

Nach vollbrachter Arbeit kann die mitgebrachte Familie natürlich weiterhin die Segnungen des terrorisierten Wohlfahrtsstaates in Anspruch nehmen.

Dafür, dass sich die Familie im Sinne des Islamischen Vaters entwickelt, sorgt schon die Umma.

Advertisements

Schlagwörter:

6 Antworten to “Weiches Ziel: Wohlfahrtsstaat”

  1. aron2201sperber Says:

    Hodentöter stellt sich ja gerne als der große Gegenspieler des IS hin:

    Am liebsten hätten sie meinen Sohn und mich hingerichtet. Bei der Verabschiedung wurde mir dann mit auf den Weg gegeben: „Wir werden dich jagen, dich in Deutschland finden und töten.“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Todenhoefer_Im_Netz_werde_ich_regelmaessig_bedroht-Lesung_in_Wien-Story-459547

    wenn es ums Konkrete geht, ist er jedoch voll auf IS-Linie:

    ist der unbesiegbare IS auf dem Vormarsch, setzt es Hoden-tötendes Triumphgeheul:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/05/25/todenhofers-triumph/

    niemand dürfe den IS bombardieren, zumal der IS nur von Todenhöfers edlen wilden Sunniten bekämpft werden dürfe:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/06/12/hodentoter-setzt-sich-bei-cnn-fur-den-is-ein/

    aber das Wichtigste: die IS-Rückkehrer müsse man herzlich willkommen heißen:

    7. Die meisten Rückkehrer aus dem ‘Islamischen Staat’ sind Aussteiger. Dass sich die ganze Wucht unserer Staats- und Mediengewalt auf sie stürzt und sie wie Schwerstverbrecher behandelt, ist fast immer dumm. Wir sollten uns über Aussteiger – die kein Blut an den Händen haben – freuen und ihnen helfen. Sie könnten wichtige Verbündete werden.

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/01/24/der-is-versteher/

    schließlich ist Todenhöfer selbst aus dem IS zurückgekehrt und ist jetzt der größte IS – Freind:

    IS-Freind

  2. besucher Says:

    Ich frag mich allerdings immer noch über welche Kanäle er an Al-Bagdadi herangekommen ist und wie Bagdadi auf den Trichter kam ihm diese Garantie auszustellen. Soll wirklich niemand „wohlwollender“ als Todenhöfer über die Umstände dort berichtet haben?

  3. Salamshalom Says:

    So eine hohle Nuss ist Todenhöfer nun auch nicht.
    Seine Meinung teilen durchaus auch andere Kollegen:
    „Der Kommentator der britischen „Times“ ist der Ansicht, dass der Terror der Dschihadisten nicht von Außenstehenden zerstört werden kann: „Diese widerwärtige Parodie der wirklichen Religion muss von den Regimes beseitigt werden, die sie beherbergt und nur allzu oft fördert. Allianzen des Westens mit Regierungen, die sich gegen die Tyrannei wenden, sind hilfreich. Doch solange Religionsführer militante Islamisten nicht verurteilen, bleiben diese Allianzen machtlos. Wenn eines Tages dieses blutgetränkte Kapitel der Geschichte des Nahen Ostens abgeschlossen sein wird, dann wird man den Schluss ziehen können, dass der Westen in dem jahrhundertealten Krieg zwischen Schiiten und Sunniten verwickelt wurde. Diesen Krieg kann nur der Islam selbst beenden“
    FR, 28.06.15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: