Austrias lächerliche Kritik an Australia

„Wir feiern ein Jahr ohne eine einzige erfolgreiche Menschenschmuggler-Aktion – ein bedeutender Erfolg“, frohlockte Einwanderungsminister Peter Dutton erst Anfang August. Dafür hat die konservative Regierung offenbar sogar einen Pakt mit den von ihr verteufelten Schleppern geschlossen.

Und die Zahlen sind eigentlich lächerlich: 20 Boote mit insgesamt 633 Menschen an Bord seien seit Anfang 2014 zur Umkehr gezwungen worden, verkündete Einwanderungsminister Dutton.

(Kronen Zeitung)

Die Zahlen sind nur deswegen so lächerlich, weil Australien so konsequent war.

Wäre Australien so passiv wie Europa geblieben, hätte man ähnlich dramatische Zahlen.

Schafft man es in Europa nicht bald, die notwendigen Maßnahmen zu setzen, um die illegale Migration einzudämmen, werden es die wirklich Bösen sein, die uns “guten Europäern” diese Drecksarbeit abnehmen.

Wenn bei uns einmal die Le Pens und Straches das Sagen haben, werden wir neidisch auf die zivilisierten Verhältnisse in Australien blicken und uns wundern, warum rechtsextreme Politiker dort keine Chance haben, und Australien immer noch ein funktionierendes Asylsystem hat:

Die Regierung macht aber eine andere Rechnung auf. Sie zählt nicht die vorübergehende Aufnahme von Asylsuchenden, sondern die Zahl der Menschen, die als anerkannte Flüchtlinge ein permanentes neues Zuhause bekommen. Und da ist Australien nach UNO-Statistiken tatsächlich – gemessen an der Bevölkerung – das großzügigste Land der Welt. 2014 landeten elf Prozent der Flüchtlinge, die weltweit in einem anderen Land ein neues Leben starten durften, in Australien – insgesamt 11.750 Menschen.

Schlagwörter: ,

9 Antworten to “Austrias lächerliche Kritik an Australia”

  1. aron2201sperber Says:

    dabei war die Krone früher ziemlich scharf, und zwar als die Probleme viel kleiner als jetzt waren und teilweise unbegründete Ängste geschürt wurden – sie hat jedoch eine ähnliche Entwicklung wie Todenhöfer durchgemacht, der vom rechten CDU-Flügel ganz nach links gewandert ist:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/07/29/jurgens-goldader/

    entsprechend oft ist Todi zu Gast in der Krone (und umgekehrt):

    http://www.krone.at/Wien/Todenhoefer_Im_Netz_werde_ich_regelmaessig_bedroht-Lesung_in_Wien-Story-459547

    http://www.krone.at/Welt/Deutscher_Autor_Todenhoefer_hatte_Giftpillen_mit-Zu_Besuch_beim_IS-Story-448891

    http://www.krone.at/Oesterreich/Glaubt_nicht_den_Luegen_der_IS-Moerderbande!-Todenhoefer-Appell_-Story-466340

  2. Der Stammgast der Krone | Aron Sperber Says:

    […] meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet « Austrias lächerliche Kritik an Australien […]

  3. Die Medien sind das Problem | Aron Sperber Says:

    […] Heute ist es jedoch ausgerechnet die ehemals super-böse Kronen Zeitung, die Australien für seine harte Asylpolitik anprangert. […]

  4. Willkommens-Medien werden kleinlaut | Aron Sperber Says:

    […] schwersten Vorwürfen gespickt gewesen und zwar nicht nur im ORF. Auch Österreichs Bild-Version empörte sich damals noch über die bösen […]

  5. Registrierung ist kein Grenzschutz | Aron Sperber Says:

    […] Australien hat bereits vorgezeigt, wie so etwas funktioniert. […]

  6. Registrierung ist kein Grenzschutz | Aron Sperber Says:

    […] Australien hat bereits vorgezeigt, wie so etwas funktioniert: […]

  7. Kein Weg führt an „No Way“ vorbei | Aron Sperber Says:

    […] sich selbst die als nicht gerade „gutmenschlich“ geltende Kronen Zeitung über die herzlose Asylpolitik der […]

  8. Kein Weg führt an Australiens „No Way“ vorbei | Aron Sperber Says:

    […] gibt es jedoch noch westliche Länder, die nicht so dumm waren, jeden dahergekommenen Muslimbruder oder Salafisten […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: