Warum Germany? Warum nicht Saudi-Barbarien?

Warum wollen islamische Asylwerber unbedingt nach „Germany“, während es in der unmittelbaren Nachbarschaft äußerst wohlhabende Länder gäbe, in welchen die Integration aufgrund der gemeinsamen Sprache und Religion kein Problem darstellen sollte?

Um nach Saudi-Arabien zu gelangen, müsste man keine gefährlichen Meere und Grenzen überwinden.

Von Syrien aus müsste man lediglich durch Jordanien fahren, wo sich viele syrische Flüchtlinge ohnehin schon aufhalten.

Trotzdem sind die Asylzahlen in den reichen Golfstaaten wie Saudi-Arabien, Katar, Kuwait und den Emiraten geradezu lachhaft:

http://data.worldbank.org/indicator/SM.POP.REFG

Klar fürchten die Golfstaaten um ihre Stabilität und reißen sich nicht gerade darum, ihre Glaubensbrüder aufzunehmen.

Deswegen werden Inder und Philippinos von den Scheichs und Emiren als Arbeitskräfte bevorzugt.

Dass die Mehrheit der Europäer auf die islamischen Flüchtlingsmassen auch nicht gerade begeistert reagiert, hindert Muslime allerdings nicht daran, etliche Grenzen zu überwinden, um ins gelobte Asyl-Mekka zu gelangen.

Was könnte wohl den Unterschied ausmachen?

Der saudische Wohlfahrtsstaat steht nur Saudis zur Verfügung, während alle anderen (selbst die arabischen Brüder) wie die Inder schuften müssen:

Aus den Öleinnahmen konnte Saudi-Arabien einen Wohlfahrtsstaat aufbauen, in dem die Bürger jahrzehntelang keinen Riyal Steuern zahlten. Wirkliche Arbeit dürften die wenigsten Landeskinder kennen gelernt haben. Sie haben zwar Anspruch auf Ausbildung, häufig inklusive Auslandsstipendium, doch fürs Grobe waren immer die Einwanderer aus den Philippinen, Pakistan oder Jordanien zuständig.

(Die Zeit)

In Deutschland ist es umgekehrt.

Dort müssen die Steuerzahler dafür aufkommen, dass alle Asylanten mit allen Segnungen des Wohlfahrtsstaates versorgt werden.

Advertisements

Schlagwörter:

19 Antworten to “Warum Germany? Warum nicht Saudi-Barbarien?”

  1. Olaf Says:

    Diese ganze linke „Gerechtigkeit“ läuft ja auf die Versklavung der Deutschen hinaus. Sie müssen arbeiten und ihr Geld abgeben, für die EU, den Euro, die Refuckies etc.. Das ist Sklaverei.

  2. American Viewer Says:

    Eine sehr interessante Grafik.

    Woher bekommen die Westbank und Gaza 2 Millionen Asylanten? Vielleicht rechnen die Palis jeden Pali, der von Gaza in die Westbank geht als „Asylsuchenden“, nehmen die Zahlen mal 10 und kassieren dann bei den entsprechenden Stellen ab.

  3. Salamshalom Says:

    Ich sehe das so: Deutschland und die EU sind Demokratien, die Menschenrecht und Freiheit in ihren Fahnen hochhalten. Die Saudis sind, obwohl bester Freund des Westens in Nahöstlichen Gefilden, eben keine Demokraten sondern die schlimmste aller absolutistischen Formen – gepaart mit den finanziellen Mitteln, eine terroristische Brut weltweit an zu züchten. Wieso in aller Welt also sollen die sich an eine Welle der Humanität und der Menschlichkeit beteiligen? Wie kommt ihr alle nur auf diesen Spleen? Nichts liegt diesem Land ferner.
    Währenddessen quellen die Hinterhofbahnhöfe dieses Kontinents mit Sunniten voll, die „Allahuakbar“ und „Germany“ rufen. Das sind die Sunnis, die aufs falsche Pferd gesetzt haben und mit denen jetzt die freie Welt, die ebenfalls aufs falsche Pferd gesetzt hat, belohnt wird.
    Aber, Achtung, ganz rausziehen tun sich die Jungs aus dem Königreich ja nicht: Sie spenden Geld nach Europa. Für Flüchtlinge… und ein wenig auch für Moscheen.

    • aron2201sperber Says:

      Salam schläft gut, weil für ihn der Westen schuld ist.

      trotzdem wird es auch für ihn ein böses Erwachen geben.

      • Salamshalom Says:

        „trotzdem wird es auch für ihn ein böses Erwachen geben.“
        Der ist gut… mir scheint, das böse Erwachen erwischt gerade ganz andere Leute. Mein „Weckerlebnis“ liegt sicherlich viel länger zurück.

        „Salam schläft gut, weil für ihn der Westen schuld ist.“
        Auch hier muss ich vehement widersprechen. Angesichts tagtäglicher Tragödien wie die des Aylan Kurdi schlafe ich schon lange nicht mehr gut.

      • Olaf Says:

        Warum muß ein Moslem aus der Türkei zu den griechischen Kuffar fliehen? Da stimmt doch was nicht. Ich dachte, die Türkei wäre das neue Wirtschaftswunderland und Krieg gibts da auch nicht.

      • Olaf Says:

        Es gibt jetzt etwas Licht auf die Jacket-Kronen, der zahnlose Türk-Syrer-Papi wollte EU-Zähne kriegen. Er hat überlebt, die Familie blieb im Wasser. Das erinnert an den Hausbrand in Mannheim, als Türken Strom klauen wollten und dabei die Bude abfackelten. Die Männer haben sich gerettet und die Frauen hat man den Flammen überlassen.

        http://www.pi-news.net/2015/09/vater-des-toten-fluechtlings-kindes-lebte-in-tuerkei-und-wollte-fuer-neue-zaehne-nach-europa/#more-480299

  4. aussteiger geno Says:

    was für menschen wollen wir sein? nach wissen strebende, denkende und fühlende individualisten? oder verdummte, ferngesteuerte leistungsträger eines systems, das nicht unser aller wohl anstrebt, sondern nur und ausschliesslich seine eigene selbsterhaltung? mehr hierzu:
    https://campogeno.wordpress.com/2015/09/04/verdummte-ferngesteuerte-leistungstraeger-made-in-germany/

    • Olaf Says:

      Linke streben nicht nach Wissen. Linke lieben die Lüge und hassen die Wahrheit.

    • Gutartiges Geschwulst Says:

      @aussteiger gen

      Sofern es mich betrifft, lehne ich „verdummte, ferngesteuerte leistungsträger eines systems, das nicht unser aller wohl anstrebt“ angeekelt ab, weshalb ich auch kein Linker bin. Meine Achtung gilt positiven Leistungsträgern.

  5. aussteiger geno Says:

    paradiesisch: schlaraffenland deutschland:
    deutschland ist ein schlaraffenland, ein paradies mitten in europa. deutschland ist aber auch ein königreich, regiert von königin angela. vor vielen, vielen jahren wurde sie vom deutschen volk an die macht gewählt, weil der alte könig jürgen seit der eroberung mallorcas, vor einigen jahrzehnten, auf dieser insel regiert. er kümmert sich dort um die aus putzeimer saufenden, verhaltensauffälligen und grässlich verkleideten besoffenen deutschen, die jedes jahr von königin angela auf die insel in urlaub geschickt werden.

    das königreich hat viele königinnen und könige. einen modekönig, weil der immer der schönste sein will, sieht er jetzt aus wie eine schwule kaulquappe und eine dschungelkönigin, weil sie im dschungel den kokodilen den pimmel und den kangaroos die eier abgebissen und gegessen hat. die kirche hatte auch mal einen eigenen könig, der hatte sich, um könig zu werden, für viele trillionen euro eine goldene residenz, mit goldenen toiletten gebaut.
    mehr hierzu: https://campogeno.wordpress.com/2015/09/05/paradiesisch-schlaraffenland-deutschland/

  6. Asyl bei den unverbesserlichen Rassisten? | Aron Sperber Says:

    […] grenzt unmittelbar an das äußerst wohlhabende Saudi-Barbarien, in welchem die Integration aufgrund der gemeinsamen Sprache und Religion kein Problem darstellen […]

  7. Mama Merkels dankbare Muslimkinder? | Aron Sperber Says:

    […] islamischen Massen schreien zwar nach “Germany” und “Mama […]

  8. Warum wollten sie nach Germany? | Aron Sperber Says:

    […] unbedingt nach “Germany”, während es in der unmittelbaren Nachbarschaft äußerst wohlhabende Länder gäbe, in welchen die Integration aufgrund der gemeinsamen Sprache und Religion kein Problem […]

  9. Kein Weg führt an Australiens „No Way“ vorbei | Aron Sperber Says:

    […] unser Asylsystem mit Migranten vollstopfen, die von ihrer politischen Einstellung besser nach Saudi-Barbarien passen […]

  10. Ohne Daʿwa kein IS | Aron Sperber Says:

    […] ist natürlich auch mies von den Saudi-Barbaren, keine Flüchtlinge aus der arabischen Welt […]

  11. Nicht Riad, sondern Mekka ist das Problem | Aron Sperber Says:

    […] mag auch mies von den Saudi-Barbaren sein, keine Flüchtlinge aus der arabischen Welt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: