Gegen die Ungarn sind wir groß

Auf die Türkei, die immerhin ein EU-Beitrittskandidat ist, wurde bislang keinerlei Druck ausgeübt, die Schlepperei einzudämmen.

Unsere arabischen Handelspartner zu überreden, ein paar Araber aus Syrien aufzunehmen, war kein Thema.

Den Konflikt in Syrien aktiv zu beenden, steht nicht einmal zur Diskussion.

Die einzigen, auf die man seitens der Asyl-Länder losgeht, sind ausgerechnet die Ungarn, die immerhin versucht haben, die EU-Regeln einzuhalten:

Die Zahlen und das Echo in Deutschland lehren: Wer Flüchtlinge nach Norden weiter schickt wie Griechenland und Italien, erspart sich Ärger und Kosten. Wer sich bemüht, seine europäischen Pflichten zu erfüllen wie Ungarn, wird an den Pranger gestellt: „Zäune!“, „Deportationen!“ empören sich die Selbstgerechten, als sei die Sicherung der Staatsgrenze – jawohl, auch mit Zäunen – ein Skandal. Und die Verbringung von Asylsuchenden in Aufnahmelager eine Schande.

(Tagesspiegel)

Advertisements

Schlagwörter:

9 Antworten to “Gegen die Ungarn sind wir groß”

  1. Eloman Says:

    Selbstgerechtigkeit ist gerade groß in Mode. Ich frage mich nur wann der Kater nach der Party kommt.

    • aron2201sperber Says:

      ja, hier wird jetzt plötzlich so getan, als ob in den letzen Jahren alles bestens mit der Integration unserer islamischen Neubürger geklappt hätte – und wir nur auf weitere spannende Herausforderungen gewartet hätten.

      ein letztes Mal scheint eine Mehrheit die politisch-korrekt beschriebene Sicht der Dinge zu teilen.

      echte Titanic-Stimmung

  2. Olaf Says:

    Merkel und die Politzwerge der BRD wollen nur den linksradikalen Medien gefallen, an Volk und Land denkt niemand. Dabei haben die linken Spinner in den Redaktionsstuben nie Verantwortung für ihre Forderungen übernommen, wenns ernst wird, verstecken die sich unter ihren Schreibtischen oder in ihren Villen in der Toscana. Und das machen die Politiker, die ein Land führen wollen, jetzt genauso!? Chaotische Kriminelle sind das.

  3. max Says:

    Man nennt solche Leute bei uns Radfahrer: Oben buckeln, unten treten.

  4. Immer nur gegen Osteuropa | Aron Sperber Says:

    […] Warum schulmeistern die Deutschen eigentlich immer nur die Osteuropäer? […]

  5. “Krieg gegen Flüchtlinge” oder “No Way”? | Aron Sperber Says:

    […] von der Türkei eine Rücknahme der Flüchtlinge einzufordern, schossen sich Merkel und Faymann auf Ungarn […]

  6. Operettenkanzler verlässt Hollywoodkanzlerin | Aron Sperber Says:

    […] hatte sich gerade unser Faymännchen gegenüber Orban besonders groß […]

  7. Kein Weg führt an “No Way” vorbei | Aron Sperber Says:

    […] von der Türkei eine Rücknahme der Flüchtlinge einzufordern, schossen sich Merkel und Faymann auf Ungarn […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: