Archive for 14. Oktober 2015

Die Türkei spielt das Spiel des IS

Oktober 14, 2015

Die Opfer des schlimmsten Terroranschlags der türkischen Geschichte waren Gegner der türkischen Regierung.

Ziel des IS-Terrors war es, die Gegner der türkischen Regierung und insbesondere die Kurden zu Rache-Aktionen gegen den türkischen Staat zu provozieren.

Die Kurden haben sich jedoch geweigert, das Spiel des IS zu spielen.

Dies kann man von der türkischen Regierung nicht behaupten:

Die türkische Regierung hält unterdessen eine Beteiligung der PKK an dem Anschlag in der Hauptstadt Ankara mit fast 100 Toten für möglich. Sowohl der IS als auch die PKK hätten möglicherweise eine Rolle bei dem Attentat gespielt, sagte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu heute.

(ORF)

Indem man die Opfer des Terrors zu Tätern erklärt, will man die Eskalation erzeugen, die der IS mit dem Terroranschlag beabsichtigt hatte.

Die türkische Regierung und ihre syrischen Muslimbrüder stehen zwar in Konkurrenz zum IS.

Gegen die Kurden halten sie jedoch fest zusammen.

Als Europäer sollten wir endlich aufhören, uns über die türkischen Muslimbrüder Illusionen zu machen.

Die Solidarität der türkischen Muslimbrüder gilt nicht Europa, sondern nur ihren Muslimbrüdern (wie den Hamas-Terroristen):

Erdogan Hamas

Sie werden daher auch weiterhin ihren Muslimbrüdern das Tor ins europäische Sozialmekka öffnen.

Wenn darunter auch ein paar von der IS-Konkurrenz dabei sind, wird es die türkische Regierung auch nicht sonderlich stören.

Denn wie gegen die Kurden hält man auch gegen Europa im Ernstfall zusammen.

Werbeanzeigen