Die Rechte der eigenen Kinder

Ich habe hier gestern Fotos einer Kindergartengruppe verbreitet, die von einer voll verschleierten Kindergartenbetreuerin am Naschmarkt begleitet wurden. Die Krone hat diese Fotos zu Recht publiziert und die Verschleierung kritisiert.

Privat mag ja jeder anziehen, was er will, aber auch die MA11 hält fest, dass laut Bildungsplan der Stadt Wien Vollverschleierung und Kindergartenpädagogik unvereinbar sind.

Kinder haben ein Recht darauf, ihren Betreuerinnen ins Gesicht zu schauen, um Reaktionen wahrzunehmen. Soviel Säkularismus müssen Wiens ultrafromme Muslima ertragen.

(Florian Klenk)

Ganz ehrlich ist Herr Klenk natürlich nicht. Es geht in Wahrheit nicht um das Recht jener Kinder auf eine bestimmte Kindergartenpädagogik, sondern um das Recht seiner eigenen Kinder nicht mit der IS-Brut aufwachsen zu müssen.

Naschmarkt

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: