Archive for 27. Oktober 2015

Das Proletariat hat versagt

Oktober 27, 2015

Wenn die islamischen Massen in den europäischen Wohlfahrtsstaat einmarschieren, und dies den kleinen deutschen Steuerzahlern bzw. „Faschisten“ nicht gefällt, ist daran natürlich nur der Neoliberalismus schuld:

Enttäuschung, Lüge, Hass, Gewalt – wenn aus diesen Zutaten Politik wird, entsteht Faschismus. In Deutschland ist es wieder so weit. Leider scheut sich die Nation, bei der Ursachenforschung tief genug zu graben.

Bude beschreibt eine neue gesellschaftliche Klasse: das Dienstleistungsproletariat. Es sind die Leute, die die Pakete packen, die in der Auslieferung arbeiten, die Häuser und Züge reinigen, in den Supermärkten die Regale füllen und an der Kasse sitzen. Sie arbeiten vierzig, fünfzig Stunden die Woche und haben dafür 900 Euro, vielleicht 1100 in der Tasche.

Der Neoliberalismus hat die Menschen glauben gemacht, ein natürliches Gesetz zu repräsentieren, eine objektive Vernunft. Aber er ist eine totalitäre Ideologie. Er beansprucht und erfasst den ganzen Menschen. Wer im Neoliberalismus versagt, versagt darum total.

(Augstein)

Augstein erklärt das Proletariat zu Versagern im Neoliberalismus.

Damit bestraft er es für seine störrische Weigerung, sich von linken Prinzen wie ihn zur Revolution gegen den Neoliberalismus führen zu lassen.

Das neu importierte islamische Proletariat ist hingegen noch ein unbeschriebenes Blatt, auf das Augstein seine revolutionären Wünsche projizieren kann.

Werbeanzeigen

Die türkischen Schutzherren des IS

Oktober 27, 2015

Einen feinen Partner hat sich Europa da ausgesucht:

„Wir haben gesagt: ‚Westlich des Euphrat wird die PYD nicht passieren. Überschreitet sie diesen Punkt, greifen wir an.‘ Zweimal haben wir angegriffen“, erklärte Davutoglu am Montagabend in einem Interview mit A-Haber, einem der regierungsfreundlichen Sender in der Türkei.

(Standard)

Westlich des Euphrat herrscht der IS.

IS

Anderer Schleier, gleiche Ideologie

Oktober 27, 2015

Burka Barbie

Die Burka ist nur die Spitze des islamistischen Eisbergs.

Die Verschleierung variiert zwar von Islamisten-Gruppe zu Islamisten-Gruppe, die Ideologie ist jedoch die gleiche.

Islam bedeutet stets Unterwerfung.

Sunniten, Schiiten, Muslimbrüder, Salafisten, Mullahs, Scheichs, Emire und Kalifen versuchen einander mit ihrer Form von Islam zu unterwerfen.

Muslime werden heute in erster Linie von anderen Muslimen im Namen des Islam terrorisiert.

Trotzdem zögern sie nicht, sich mit ihren Rivalen zu solidarisieren, wenn es darum geht, sich in ihren großzügigen Asyl-Länderen als Opfer der westlichen “Islamophobie” darzustellen.

Erst wenn man die Aufnahmeländer gemeinsam islamisiert hat, wird man sich wieder der gegenseitigen Bekämpfung widmen.