Lügenpresse oder ehrliche Blödheit?

Es geht derzeit also um höchstens zehn mutmaßliche Terroristen. Zehn unter Hunderttausenden, die in den vergangenen Monaten nach Deutschland gekommen sind. Und selbst diese zehn sind nicht etwa rechtskräftig verurteilte IS-Milizionäre, sondern Verdachtsfälle, in denen ermittelt wird.

(Spiegel)

Hätte der Verfasser jenes Artikels so etwas wie ein Gehirn, wäre er wohl in der Lage zu erkennen, dass die Verdachtsfälle nichts über die tatsächliche Zahl an IS-Terroristen aussagen, sondern lediglich belegen, dass IS-Terroristen in den anonymen Flüchtlingsmassen für die Behörden nicht identifizierbar sind.

Um Terrorakte in Europa zu begehen, ist der IS gar nicht darauf angewiesen, Kämpfer als Flüchtlinge zu tarnen. Hunderte deutsche Islamisten und Tausende Dschihadisten aus der Europäischen Union halten sich freiwillig in dem Gebiet auf, das der IS kontrolliert. Sie können jederzeit nach Deutschland einreisen.

Würden jene EU-Bürger mit ihren echten Identitäten wieder einreisen, würden sie im Gefängnis landen.

Lassen sie sich hingegen vom IS mit syrischen Pässen ausstatten, verwandeln sie sich von gesuchten Terroristen in schutzbedürftige syrische Flüchtlinge:

Auch verfügt der IS nach Erkenntnissen der Nachrichtendienste über syrische Blankopässe und erhebliche finanzielle Mittel. Er könnte Attentäter also ausgestattet mit falschen Identitäten in Flugzeuge setzen, statt sie einer strapaziösen, mehrwöchigen Flucht auszusetzen.

Warum setzen sich wohl auch alle anderen echten und unechten Syrer mit ihren syrischen Pässen nicht einfach in Flugzeuge, sondern nehmen die strapaziöse Balkanroute in Anspruch?

Dass man für eine Flugreise nach Europa ein Visum braucht, welches im Gegensatz zu den syrischen Pässen vom IS nicht so ohne weiteres besorgt werden kann, weiß wohl selbst der dümmste Bild-Reporter.

Entweder der Spiegel-Chefreporter ist daher wirklich blöder als jeder Bild-Reporter oder er lügt bewusst.

Spiegel-Chefreporter

(Jörg Diehl ist Chefreporter von SPIEGEL ONLINE)

Mein Tipp: Es handelt sich um ehrliche Blödheit (und das hat nichts mit dem Foto zu tun).

Advertisements

Schlagwörter: ,

15 Antworten to “Lügenpresse oder ehrliche Blödheit?”

  1. schdrahlemann Says:

    Ich vermute ebenso, dass uns ungemütliche Zeiten ins Haus stehen!
    Alle Berichte vom Schlage „Es gibt derzeit keine Erkenntnisse, dass…“ werden entweder zur allgemeinen Volksberuhigung gestreut oder so entlarvend ehrlich, dass man noch mehr Angst bekommen möchte!
    Schließlich haben ja die meisten Sicherheitsbehörden bereits schwerste Bedenken in einem sogenannten „non-paper“ geäußert, das am 25.10. irgendwie publik wurde: http://www.welt.de/politik/deutschland/article148000968/Sicherheitsexperten-entsetzt-ueber-deutsche-Politik.html
    Unter Strich bleibt die Hoffnung, die bekanntlich zuletzt stirbt! :/

  2. arprin Says:

    Zum letzten Punkt: Vielleicht meint Diehl, wenn der IS syrische Pässe fälschen kann, kann er auch die Pässe anderer Länder fälschen („Er könnte Attentäter also ausgestattet mit falschen Identitäten in Flugzeuge setzen“).

  3. American Viewer Says:

    Ich glaube es ist eine Mischung aus beiden.

    Diese Leute lügen aus ideologischen Gründen gerne und drehen die *Wahrheit* so hin wie sie sie brauchen.

    Gleichzeitig sind sie relativ dumm, was die Wahrheitsfindung auch nicht gerade fördert.

  4. Tourix Says:

    Die RAf hatte gerade mal 60 Mitglieder !
    Trotzdem hatte die RAf jahrzehntelang die Polizei in Atem gehalten.
    Man benötigt insofern nicht viele Menschen, um ein Land zu terrorisieren.

    10 Verdachtsfälle sind 10 zuviel.

    • besucher Says:

      Die RAF hat sich allerdings ihre Opfer hauptsächlich in den Eliten herausgepickt. Da war dann schnell Alarmstufe eins angesagt. Wenn in irgendeinem Hauptbahnhof Hinz und Kunz in die Luft fliegen dann werden wieder alle sagen: Naja, das hat ja nichts mit dem Islam zu tun,

    • Olaf Says:

      Für Normalbürger war die RAF-Zeit sehr friedlich, die goldenen 70er. Für Politiker wars etwas ungemütlicher, heute ist es umgekehrt.

      • besucher Says:

        Deswegen passiert auch nix. Erst wenn den Eliten an den Arsch gepackt wird dann kommt der Ausnahmezustand.

  5. Idiota Says:

    „Bescheuertheit“ ist die korrekte Bezeichnung des Phänomens. Ich setz mal einen Link falls der Blogwart es über sich bringt den Text eines deutsche Soziologieprofessors zu lesen.

    http://www.eurozine.com/articles/2008-01-07-paris-de.html

  6. max Says:

    Ich fände es beruhigend, einen solchen Checker wie den Jörgi in unseren Reihen zu haben. Gut, niemand in Deutschland hat zwar erstens auch nur den Hauch von einem Schimmer WIEVIELE „Flüchtlinge“ sich in Deutschland befinden,zweitens, WOHER diese Leute sind und drittens, WER diese Leute sind. Dann ist es doch wirklich gut, wenn es jemanden wie den Jörgi gibt, der wenigstens weiss, wieviele Terroristen gekommen sind.

    • Olaf Says:

      Broder sagte gestern im BR, die Migranten kämen aus obskuren Gründen in die BRD. Sie weigerten sich aus Griechenland ausgeflogen zu werden, wenn sie sich das Land nicht aussuchen könnten. Flüchtlinge seien das nicht.

  7. max Says:

    Im Uebrigen hat die Bundesregierung für den Fall eines Anschlags selbstverständlich ein Konzept. Heiko Mass soll gerüchteweise bereits in einer Moschee schlafen, um rechtzeitig versichern zu können, dass das Ganze aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat.

  8. Thomas Holm Says:

    Der IS fuehrt Tausende von fremdsprachengedrillten Terror-Kindern vor, bei Aljazeera entfaehrt robusten Stammeskriegs-Typen sogar bis Afghanistan nur noch das blanke Entsetzen.

    Irgendwelche hypersensiblen Doppelplus-Gutmenschen scheinen auch noch darauf zu achten, dass bei den brisanten Rackern auch immer ein paar Blonde mit dabei sind, Panzerminen aufzuschrauben und umzufuellen.

    Sicher nur, damit die Zuschauer nichts boeses denken, oder damit der Westen endlich zugibt, wie doof racial profiling ist.

    Trotzdem koennte ich mir auch vorstellen, dass die im Kaltland offensichtlich zunaechst vielleicht nur erwas Erholung suchende Shabiha-Szene sich auch nicht wird lumpen lassen wollen.

    Die scheinen nicht alle einen Urlaubsschein zu haben und werden Verdaechtigungen der Fahnenflucht sicher nicht alle so einfach auf sich sitzen lassen zu moegen.

  9. Voreilige Wut | Aron Sperber Says:

    […] sich herausstellt hatte, dass die Attentäter von Paris entgegen der vom Spiegel postulierten Logik die Flüchtlings-Route genützt hatten, um unregistriert aus dem IS nach Europa einzureisen, hatte […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: