Archive for 7. November 2015

Österreichs asoziale Familienbeihilfe

November 7, 2015

Familienbeihilfe wird in Österreich auch an Milliardäre ausgezahlt.

Doch nicht nur „oben“ ist diese staatliche Wohltat asozial.

„Unten“ kassieren die Bezieher der Familienbeihilfe gleich doppelt, da Kinder bei der Höhe der Mindestsicherung ebenfalls berücksichtigt werden.

Dass die Armut in Österreich wächst, liegt zu einem großen Teil daran, dass Sozialhilfe-Familien durch solche falschen Anreize zum Wachsen (und natürlich auch zum Einwandern) animiert werden.

Kinder-Kriegen zahlt sich im Moment nur für Transfer-Bezieher aus, auch wenn der Staat großzügig Familienbeihilfen an alle verteilt.

Kleine Arbeiter und Angestellte müssen sich jene Wohltaten in Form der hohen Steuern, die ihre niedrigen Einkommen noch niedriger machen, letztlich selbst bezahlen.

Die sozialste Lösung wäre eine Abschaffung der asozialen Familienbeihilfe.

Statt auf Kosten der Steuerzahler großzügige „Hilfen“ zu erteilen, sollte man die arbeitenden Familien steuerlich entlasten.

Werbeanzeigen