Archive for 14. November 2015

Gaullist und Surensohn

November 14, 2015

Einen Tag nach dem islamischen Terror gegen das französische Volk hat der ehemalige Gaullist und heutige Surensohn Jürgen Todenhöfer die wahren Schuldigen ausgemacht:

Frankreich ist nicht Deutschland. Die französische Regierung hat im Mittleren Osten eine besonders dunkle Vergangenheit. Als Kolonialmacht und als militärischer Aggressor. Deutschland nicht. Wenn es darum ging, in der muslimischen Welt militärisch zu intervenieren war Frankreich immer vorne dabei. 1 Million Algerier haben die Franzosen ermordet. Am Suezkanal, in Libyen, in Mali und in vielen anderen Ländern haben ihre Truppen brutal zugeschlagen.

Ihre rassistische Integrationspolitik ist gescheitert. Die Vororte der französischen Städte sind eine Brutstätte der Kriminalität und des Terrorismus. In Frankreich hat der IS es leicht, Verbündete zu finden. Das ist nicht die Schuld der einfachen Franzosen. Und schon gar nicht die der unschuldigen Opfer von Paris. Aber sehr wohl die von Männern wie Sarkozy.

(Jürgen Todenhöfer)

Dem Islam erteilt Todenhöfer hingegen die Absolution:

Todenhöfer

Frankreich gehört zum Islam

November 14, 2015

Von Nigeria bis zu den Philippinen wird im Namen des Islam Terror ausgeübt.

Warum sollte der Islam in Frankreich anders als im Rest der Islamischen Welt sein?

Islam-Versteher werden einwenden, dass der Terror nichts mit dem „wahren Islam“ zu tun habe.

Schuld seien Kolonialismus, Neoliberalismus und Israel.

Brasilien, Indien, China, Südafrika waren allerdings auch einmal Kolonien, und trotzdem gibt es in diesen Ländern kein Terror-Problem.

Islam bedeutet Unterwerfung.

Muslimbrüder, Salafisten, Mullahs, Scheichs, Emire und Kalifen versuchen einander mit ihrer Form von Islam zu unterwerfen.

Von Nigeria bis Pakistan treiben diese islamischen Konflikte Muslime in die Flucht.

Der Islam macht zwar Muslime zu Opfern, er sorgt jedoch damit auch für seine Weiterverbreitung.

Denn um Asylschutz suchen die Muslime bei der westlichen Zivilisation an, und der Islam wird in die großzügigen Aufnahmegesellschaften eingeschleppt.

So werden jene Länder ebenfalls zu einem Teil der Islamischen Welt.

Nicht der Islam gehört daher zu Deutschland, sondern Deutschland gehört dem Islam.