Lügenpresse oder ehrlich blöd?

Zwei Attentäter von Paris hielten sich vor den Anschlägen offenbar in Syrien auf. Einer soll mit syrischem Pass nach Europa eingereist sein. Ermittlern zufolge war das Dokument gefälscht – dass es gefunden wurde, gehörte zum Plan.

(Spiegel, 15.11.2015)

Dass es zum Plan gehört haben soll, ist reine Spekulation.

Eine viel einfachere und wahrscheinlichere Erklärung bestünde darin, dass er das Dokument brauchte, um sich bis zur Ausführung des Anschlags bei Kontrollen ausweisen zu können.

Vor nicht einmal zwei Wochen hatte uns übrigens ein Spiegel-Chefreporter noch darüber aufgeklärt, wie gering das Risiko eines Anschlags durch als syrische Flüchtlinge getarnte IS-Terroristen wäre:

Es geht derzeit also um höchstens zehn mutmaßliche Terroristen. Zehn unter Hunderttausenden, die in den vergangenen Monaten nach Deutschland gekommen sind. Und selbst diese zehn sind nicht etwa rechtskräftig verurteilte IS-Milizionäre, sondern Verdachtsfälle, in denen ermittelt wird.

(Spiegel, 03.11.2015)

Hätte der Verfasser jenes Artikels so etwas wie ein Gehirn, wäre er wohl in der Lage gewesen zu erkennen, dass die wenigen Verdachtsfälle nichts über die tatsächliche Zahl an IS-Terroristen aussagen, sondern lediglich belegen, dass IS-Terroristen in den anonymen Flüchtlingsmassen für die Behörden nicht identifizierbar sind.

Um Terrorakte in Europa zu begehen, ist der IS gar nicht darauf angewiesen, Kämpfer als Flüchtlinge zu tarnen. Hunderte deutsche Islamisten und Tausende Dschihadisten aus der Europäischen Union halten sich freiwillig in dem Gebiet auf, das der IS kontrolliert. Sie können jederzeit nach Deutschland einreisen.

Würden jene EU-Bürger mit ihren echten Identitäten wieder einreisen, würden sie im Gefängnis landen.

Lassen sie sich hingegen vom IS mit syrischen Pässen ausstatten, verwandeln sie sich von gesuchten Terroristen in schutzbedürftige syrische Flüchtlinge:

Auch verfügt der IS nach Erkenntnissen der Nachrichtendienste über syrische Blankopässe und erhebliche finanzielle Mittel. Er könnte Attentäter also ausgestattet mit falschen Identitäten in Flugzeuge setzen, statt sie einer strapaziösen, mehrwöchigen Flucht auszusetzen.

Warum setzen sich wohl auch alle anderen echten und unechten Syrer mit ihren syrischen Pässen nicht einfach in Flugzeuge, sondern nehmen die strapaziöse Balkanroute in Anspruch?

Dass man für eine Flugreise nach Europa ein Visum braucht, welches im Gegensatz zu den syrischen Pässen vom IS nicht so ohne weiteres besorgt werden kann, weiß wohl selbst der dümmste Bild-Reporter.

Entweder der Spiegel-Chefreporter ist daher wirklich blöder als jeder Bild-Reporter oder er lügt bewusst.

Spiegel-Chefreporter

(Jörg Diehl ist Chefreporter von SPIEGEL ONLINE)

Mein Tipp: Es handelt sich um ehrliche Blödheit (und das hat nichts mit dem Foto zu tun).

Advertisements

Schlagwörter: , ,

17 Antworten to “Lügenpresse oder ehrlich blöd?”

  1. Eloman Says:

    Da kollidieren halt Weltbild und Realität.

  2. Idiota Says:

    Nach meiner Erfahrung mit dem Klientel, ehrlich Blöd. Die typische Eigenschaft der modernen Linkliberalen und -radikalen ist ja Ihr Mangel an Urteilskraft. Es gibt allerdings zwei Richtungen diejenigen, die sich im Privatleben den gesunden Menschenverstand bewahrt haben und dem ganzheitlich naiven Rest.

  3. besucher Says:

    Es gehört zu den Zielen des IS, Zwietracht zwischen den europäischen Gesellschaften und den islamischen Minderheiten zu säen. Wenn sich die Muslime in Europa ausgegrenzt und stigmatisiert fühlen, sind sie für den radikalen Islam der Dschihadisten empfänglich, so das Kalkül. Sollten sich nun tatsächlich einer oder mehrere Attentäter als Flüchtling getarnt haben, um nach Frankreich zu gelangen, wird in Europa das Misstrauen gegenüber den syrischen Flüchtlingen wachsen. Wenn das gesellschaftliche Klima feindseliger wird, spielt das den Radikalen in die Karten.

    Das ist wohl die Startegie der Spannung aus IS-Sicht,

    • American Viewer Says:

      Dieses komplizierte Doppeldenk, dass immer bei Terroranschlägen verlautbart wird, ist reichlich ermüdend. Der IS führt einen Krieg. Nicht mehr und nicht weniger. Und in einem Krieg greift man seinen Gegner an.

      Da man wohl kaum mit Panzern nach Frankreich fahren kann und sogar zu schwach/dumm/feige ist, um wichtige Einrichtungen mit Guerilla-Taktiken anzugreifen, wählt man die Methoden, die einem die Franzosen leicht ermöglichen: Den Terrorkrieg gegen wehrlose Zivilisten.

      • besucher Says:

        Das ist gar nichts kompliziert. Dieser Absatz ist klar formuliert und in sich stringent.

      • aron2201sperber Says:

        dass die Terroristen mit ihren Taten eine weitere Entzweiung beabsichtigen, sehe ich auch so – das macht Sinn, da sie dadurch mehr Leute für ihre Sache gewinnen können.

        auch in RAF-Zeiten rekrutierte man durch die Spannung, die man durch den eigenen Terror und der staatlichen Gegenreaktion erzeugte, immer mehr Leute

        eine andere Sache ist jedoch die Geschichte mit dem Pass – bzw. der angebliche absichtliche Hinweis auf die Einreise als Flüchtling.

        einen Pass zu benützen, macht auch Sinn, ohne eine Strategie, um Flüchtlinge anzuschwärzen.

        die Existenz eines solchen Planes ist wohl eher das ideologische Produkt von Leuten, die vorher behauptet haben, es würden sich unter den Flüchtlingen keine IS-Leute befinden.

      • Olaf Says:

        Den Konflikt zwischen Muslimen und Europäern muß man nicht anfachen, der ist schon lange da. Er wird nur oft totgeschwiegen, aber selbst Oliver Pocher hats kapiert. Er hat mal einen Witz gemacht, dass man Rambo 4 oder 5 ganz entspannt im Kino schauen könne, weil da keine Türken reingehen. Und er hat recht, ich war auch im Kino, da waren nur Deutsche. Die angeblich integrierten Türken kriegen schon von Kindesbeinen an, eine politische Agenda eingeimpft, unbemerkt von der deutschen Gesellschaft. In der Moschee, oder wo auch immer.

      • besucher Says:

        @Olaf

        Ist das ne Schluckimpfung oder ne Spritze?
        Mit einer Nachbarin die ursprünglich Türkin ist (eine angeblich integrierte Türkin) hab ich schon Joints geraucht und war tanzen. Was die wohl für ne Agenda hat? Wahrscheinlich die „Bleib-doch-mal-über-Nacht“ – Agenda.

      • American Viewer Says:

        @besucher
        Ja was denn nun? Nur tanzen gewesen oder über Nacht geblieben? Wir wollen das jetzt schon genau wissen. 😉

        Du lieferst selbst die besten Beispiele, dass *eure* Entzweiungstheorie nicht stimmen kann. Läuft die Türkin jetzt zum IS über, weil in Paris massenhaft Zivilisten beim Tanzen abgeschlachtet wurden?

        Selbst einem Fanatiker wie Erdowahn ist es nicht mehr ganz geheuer mit dem IS.

        Das spricht alles gegen die Spannungsstrategie.

      • Olaf Says:

        @besucher
        „geimpft“ ist umgangssprachlich für „Auftrag erteilt, eingeredet bekommen“. Bekannt gemacht hat diese Phrase Andy Möller, als er nach einem Speil meinte, der Trainer hätte die Gegenspieler geimpft, ihn zu foulen.

    • American Viewer Says:

      Siehe hier:
      https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/11/15/luegenpresse-oder-ehrlich-bloed/#comment-15790

  4. Thomas Holm Says:

    Doppelplus-doof (Orwell-Sprachschoepfung) wegen willentlicher Wegblendung des Naheliegenden als unliebsam, weil passt-nicht-in-den-Kram.

    Die schlimmste Todsuende im Gebrauch der Freiheit. Herbei gehemmte Traegheit des Denkens aus eitlem Willen zu moralischem Ikarus-Flug.

    Ich krieg‘ bei sowas immer ein Gefuehl, ploetzlich verstehen zu koennen, wie Stalinismus getickt haben muss: einfach alle zwei Jahe 25% von dem Schleimbeutelpack an die Wand stellen in der Ewartung, dass die dann weniger unverschaemt luegen wuerden.

    So eine Erwartung ist allerdings truegerisch, wie man aus der Geschichte wissen kann.

  5. aron2201sperber Says:

    Der Chefreporter beharrt auf seiner „Logik“:

    Für die Sicherheitsbehörden hat sich – wie es aussieht – damit ein Szenario erfüllt, das sie bislang für unwahrscheinlich gehalten haben. Dagegen schienen alle Erkenntnisse und die Logik zu sprechen: Um Terrorakte in Europa zu begehen, wäre der IS eigentlich nicht darauf angewiesen, Kämpfer als Migranten zu tarnen

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-attentaeter-unter-den-fluechtlingen-wie-gross-ist-die-gefahr-a-1062905.html

  6. American Viewer Says:

    Ich halte die Doppeldenk-Entzweiungs-Strategie für falsch. Wen wollte den ein Timothy McVeigh entzweihen bitte? Wen wollte der NSU entzweien? Enzweit man wirklich eine Gesellschaft, indem man wahllos wehrlose Zivilisten abschlachtet? Entzweien bedeutet zweiteilen wohlgemerkt. Aufteilen in zwei relativ gleich große Teile. Beim Abschlachten von Zivilisten passiert hingegen genau das Gegenteil. Es findet eben keine Entzweiung statt, sondern ein massiver Machtverlust der Terroristen. Selbst Sympathisanten wenden sich nun ab.

    Die Doppeldenk-Entzweiungs-Strategie wird regelmäßig von westlichen Journalisten erfunden, weil sie damit um jeden Preis verhindern wollen, dass gewisse politische Ideologien und Religionen kritisch hinterfragt und stärker reguliert werden. Hierin ist die Taktik sehr erfolgreich.

    Keiner dieser superschlauen Journalisten würde die Doppeldenk-Entzweiungs-Strategie auf Rechtsterroristen anwenden. Nach dem Motto: „Bloß nichts gegen Rechte sagen, bloß nicht die rechtsextreme Ideologie hinterfragen, bloß keine neuen Sicherheitsmaßnahmen – die entzweien alle die Gesellschaft!“

    Begrabt doch bitte mal diese unsinnige Theorie.

    Da die Doppeldenk-Entzweiungs-Strategie nun aber sogar bei euch durchschlagenden Erfolg hatte, kann ich vor den betreffenden Journalisten nur meinen Hut ziehen. Das sind wirklich Meister ihres Faches.

  7. Voreilige Wut | Aron Sperber Says:

    […] genützt hatten, um unregistriert aus dem IS nach Europa einzureisen, hatte der Spiegel eine originelle Erklärung für das vermeintlich irrationale Verhalten der Attentäter parat: die Attentäter hätten die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: