Virtuelle Helden

Erst hat man alles getan, um den Staat aus dem Internet fernzuhalten.

Jetzt möchte man dort selbst Polizei spielen:

Paris-Terror: Anonymous greift IS im Netz an

Doch wenn sich der IS gegen die virtuellen Polizisten in der realen Welt zur Wehr setzt, werden diese virtuellen Helden weinend zur realen Polizei laufen.

Niemand verkörpert die Figur des infantilen Internet-Helden besser als der Cyber-Punk Sascha Lobo:

Sasch Lobo

In Europa und den USA ist man mit unseren Regierungen, die uns nicht die totale digitale Freiheit garantieren, zwar furchtbar unzufrieden – wirkliche Angst vor einer realen Verfolgung hat man natürlich nicht.

Trotz aller Empörung weiß man ganz genau, dass bei uns wohl kaum irgendwelche Wichtigtuer mit bunten Haaren im Visier der Sicherheitsapparate stehen.

Trotzdem ist es ein großes Anliegen, den Staat bei der Überwachung des Internets zu behindern.

Die Freiheit, die eigene Meinung zu äußern und die eigene Regierung harsch zu kritisieren, war noch sie so groß wie heute.

Wenn es  Einschränkungen gibt, so kommen sie nicht vom Staat, sondern von einer über-politisch-korrekten Öffentlichkeit, die allzu rasch die Nazi-Keule gegen fremde Meinungen schwingt:

Deshalb plädiere ich hiermit für die gezielte Verwendung der Nazikeule (und damit implizit für eine Umdeutung des Begriffs).

(Sascha Lobo – SPON)

Der Staat hält sich hingegen (noch) weitgehend raus, wie es in unserer Verfassung auch vorgesehen ist.

Dass die Selbstverständlichkeit der Meinungsfreiheit lediglich für die westlichen Demokratien gilt, wird von Lobo & Co. gerne ausgeblendet.

Bereits in der Türkei wird man als Regierungskritiker ganz real eingesperrt und in Russland, wohin sich der Jesus der virtuellen Rebellen verkrochen hat, wird man sogar ganz real ermordet.

Advertisements

Schlagwörter: ,

13 Antworten to “Virtuelle Helden”

  1. American Viewer Says:

    Von den sieben SpOn-Kommentaren kann man nur Fleischhauer und ab und an auch Münchau lesen.

    Die anderen fünf liefern sich Woche für Woche einen extrem harten Kampf, wer dieses Mal den dümmsten Kommentar abliefert.

  2. Alfred Kruse Says:

    Ich lese diese Nazis nicht.

  3. Tourix Says:

    Lobo lese ich nicht, sonst wäre ich sauer geworden – was jetzt gerade passiert).
    Ich wurde schon öfters als Nazi beschimpft, obwohl ich einfach nur Argumente benutzt hatte, die teilweise kurz darauf sogar in Artikeln bestätigt wurden.
    Z. B. sagte ich, als der Flüchtlingsstrom anfing, dass damit bestimmt viel Geld von den Schleppern verdient wird. Ich wurde sofort als Nazi beschimpft ! Wenige Tage danach kam der Artikel, dass die Schlepper mit Menschenschmuggel mehr Geld verdienen, als mit dem Drogenschmuggel.

    Da lobe ich mir Anja Reschke. Sie plädierte einfach nur für eine sachliche Diskussion, ohne Anfeindungen und Beschimpfungen aber mit Argumenten:
    http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Anja-Reschke-Diskutieren-aber-ohne-Hetze,reschke280.html
    Das ist vollkommen in Ordnung.

    • Olaf Says:

      Anja Reschke ist dumm und linksradikal, würde mich sehr wundern, wenn diese Figur diskutieren wollte. Als sie mit Björn Höcke im Studio saß, hat sie gelogen, dass sich die Jauchegrube bog.

  4. Paul Says:

    Die Idee mit dem Cyberkrieg gegen IS durch anonymous finde ich prima.
    Wenn der Staat nichts oder zu wenig unternimmt ist die Initiative der Bürger gefordert. Fragt mal die Bewohner der zu Polen grenznahen Orte. Auch dort wird ein Bewachungsdienst organisiert.

    Wenn ich die Internetfähigkeit hätte, würde ich mich an dem Cyberangriff beteiligen.

    Warum macht Deutschland das nicht?

    Herzlich, Paul

    PS:
    Übrigens bewerte ich einen Menschen nicht nach seinem Aussehen. Niemals!

  5. besucher Says:

    Sorry, der Lobo hat aber genau aufgezeigt wie man die demookratischen Anti-Islamisierungsgegner von den Elsässer und NPD-Idioten trennen kann. Die Kriterien passen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: