Pitzkes Holocaustvergleich

Dass die Republikaner einen Vergleich der muslimischen Flüchtlinge mit den Opfern des Holocausts entschieden ablehnen, passt Pitzke natürlich gar nicht:

Insgesamt ließen die USA am Ende zwar rund 130.000 Juden zu, die vor dem Holocaust flohen. Doch erst nach langem Zögern – und Tragödien wie der Odyssee der „St. Louis“: Der deutsche Dampfer irrte 1939 mit 906 jüdischen Flüchtlingen an Bord über Kuba bis zur US-Küste, wurde dort aber abgewiesen und musste nach Europa zurückkehren. Mehr als 250 Passagiere wurden dort später ermordet.

Wiederholt sich die Geschichte? Die Republikaner lehnen den Vergleich mit dem Holocaust entschieden ab, und auch Trump weigerte sich neulich, diese Frage zu beantworten.

(Marc Pitzke – SPON)

Im Gegensatz zu den Juden von damals haben Muslime heute über 50 Staaten mit islamischer Mehrheit zur Verfügung, wo sie Schutz vor Verfolgung finden könnten (wenn auch nicht mit den gleichen Asyl-Leistungen wie in Europa oder Amerika).

Muslime werden zwar durch Konflikte in der Islamischen Welt zu Flüchtlingen.

Niemand muss jedoch Verfolgung fürchten, nur weil er Moslem ist.

Während es bei den verfolgten Juden ums blanke Überleben ging, geht es bei den muslimischen Flüchtlingen um die Abholung der besten Leistungen.

Falls sich die Geschichte tatsächlich wiederholen sollte, stellt Israel für Juden eine Überlebensfrage dar.

Deswegen ist der Judenstaat für Juden nach wie vor so wichtig, was linke deutsche Ignoranten wie Pitzke jedoch nicht nachvollziehen können.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

5 Antworten to “Pitzkes Holocaustvergleich”

  1. American Viewer Says:

    Eine sehr präzise Darstellung. Vielen Dank.

  2. aron2201sperber Says:

    wenn es darum geht, die westlichen Asyl-Leistungen für die Glaubensbrüder einzufordern und Europa zu islamisieren, stellen sich die größten Antisemiten unserer Zeit selbst als „neue Juden“ dar:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2013/02/28/wann-antisemiten-den-antisemitismus-bemuhen/

  3. max Says:

    Es ist schon unglaublich, was sich heutzutage beim Spiegel rumtreibt. Abgesehen davon ist es immer speziell, wenn ein Deutscher anderen Ländern mittels Holocaustvergleich (vor allem, wenn er nicht mal mehr hinkt) Vorwürfe macht.

    • American Viewer Says:

      Die Pitzke-Logik ist klar: Amerikaner haben Schuld, dass Deutsche Juden vergast haben. So einen Hetzer sollte man umgehend wieder ins Land der Bessermenschen zurückschicken. Da würde er sich sicher besser fühlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: