Bombenattrappe oder coole Flugzeuguhr?

Im Zusammenhang mit einer in einer Air-France-Maschine entdeckten Bombenattrappe ist ein Passagier des Flugs festgenommen worden. Er sei am Morgen bei seiner Ankunft am Flughafen „Charles de Gaulle“ von der Grenzpolizei in Gewahrsam genommen worden, teilte die französische Staatsanwaltschaft mit.

(Tagesschau)

Vielleicht stellt sich das Ganze jedoch wieder als islamophobe Unterstellung heraus.

Erinnern wir uns an die islamophoben Anschuldigungen, die ein junges islamisches Technik-Genie zu erdulden hatte, nachdem er seine Lehrer mit einer selbst gebastelten Koffer-Uhr erfreuen wollte.

Dazu besorgte er eine Uhr, schraubte das Gehäuse ab, und packte sie in einen Koffer.

Fertig war seine geniale Koffer-Uhr:

Uhr

Wie wir mittlerweile alle wissen, wurde der 14jährige Ahmed Mohamed völlig zu Unrecht und aus purer Islamophobie für einen Bombenbauer gehalten, als er seine selbstgemachte Uhr in die Schule mitbrachte.

Selbst Obamas ur-cooler Uhren-Tweet konnte das junge Genie nicht mehr trösten und vor einer Abwanderung nach Katar abhalten:

Cool clock, Ahmed. Want to bring it to the White House? We should inspire more kids like you to like science. It’s what makes America great.

(Twitter – President Obama)

Advertisements

Schlagwörter:

7 Antworten to “Bombenattrappe oder coole Flugzeuguhr?”

  1. aron2201sperber Says:

    die Anwälte des jungen Uhren-Bastlers können dem Flugzeug-Uhren-Bastler bestimmt auch gute Tipps für eine saftige Schadenersatzklage gegen Air France geben:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fruehaufsteher/schadenersatz-forderung-uhrenbastler-ahmed-will-geld-sehen-13928710.html

  2. aron2201sperber Says:

  3. American Viewer Says:

    Der Fall zeigt, was in Amerika – und gerade auch bei Obama – falsch läuft.

    Obama ergreift in solchen Fällen gerne vorschnell Partei für eine Seite und wenn er dann mal wieder meilenweit daneben liegt und der Fall immer schlimmer für ihn wird, sagt er gar nichts mehr dazu, als wäre nie etwas geschehen.

    Und die Medien sagen auch nichts mehr. Gab es zur falschen Uhr noch hunderte Kommentare von Journalisten pro Ahmed, las man zu seinen Millionenforderungen plötzlich gar keine Kommentare mehr. Nur noch die Millionenforderung wurde als neutrale Nachricht vermeldet. Als Randnotiz auf Seite 12.

    Als neutraler Beobachter sah man schon von Anfang an, dass der Fall zum Himmel stinkt. Es war widerlich anzusehen wie Politiker und Medien daraus ein Parfum zaubern wollten. Mit solchen Fällen kreiert man immer mehr Medien- und Politikverdrossenheit.

  4. aron2201sperber Says:

    sämtliche Medien weltweit lassen sich natürlich auch gerne verarschen

  5. American Viewer Says:

    Es müssen ja nicht gleich beide Extreme sein. Ich glaube mit Muslimbrüdern hat das nichts zu tun.

    Obama hat seine Weltanschauung, die nicht total festgefahren ist, aber doch relativ fest. Aufgrund dieser Weltanschauung unternimmt er – in Rücksprache mit seinen Beratern – gewisse Dinge. Gehen diese Dinge dann gründlich schief, gibt er – wieder in Rücksprache mit seinen Beratern – diese Fehler auf gar keinen Fall zu.

    Es ist unter Politikern offenbar leider üblich Fehler praktisch nie zuzugeben. Es wird offenbar in Politologie gelehrt, dass man Fehler niemals zugeben darf – egal wie groß der Fehler auch sein mag.

    Man sieht das aktuell auch an Merkel, die bis heute nicht ihren massiven Fehler vom August zugegeben will. Und die Medien unterstützen sie auch noch dabei.

    Das macht aber wie gesagt die Politikverdrossenheit nur noch größer. Einen nackten Kaiser, der von sich behauptet er sei angezogen, hält man berechtigterweise für geistesgestört. Da können auch die Medien auf Dauer nicht *helfen*.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: