Nach oben buckeln, nach unten treten

Auf die Frage, ob die Kölner Polizei versagt habe, antwortete de Maizière: Dies frage er sich auch. Das müssten die Verantwortlichen in Köln klären. Es könne nicht sein, dass erst der Vorplatz des Bahnhofs geräumt werde – „und später finden diese Ereignisse statt, und man wartet auf Anzeigen. So kann Polizei nicht arbeiten.“ Er zeigte sich auch irritiert, dass die Kölner Polizei am Neujahrstag erklärte, die Nacht sei friedlich verlaufen.

Thomas de Maizière | Bildquelle: REUTERS

(Tagesschau)

Was für ein mieser Wicht, der sich in so einer Situation nicht vor seine Beamten stellt.

Im Gegensatz zu seiner Chefin sind die Polizisten nicht für die Massen an grapschenden Invasoren verantwortlich, auch wenn sie dafür ihre Köpfe hinhalten müssen.

De Maizière schlägt dabei genau in die gleiche Kerbe wie die Islamverbände:

Führende Muslime verlangen, dass Polizei und Sicherheitsbehörden Verantwortung für ihr „beispielloses Versagen“ in Köln übernehmen. Sie fürchten eine Instrumentalisierung der Taten durch Rechte.

Auch der größte deutsche Islamverband DITIB übt scharfe Kritik. „Wenn die Ermittlungen ergeben, dass tatsächlich 1000 Männer gezielt übergriffig wurden und die feiernden Bürger nicht vor sexuellen Übergriffen geschützt werden konnten, dann erwarte ich für die Verantwortlichen Konsequenzen“, sagte der DITIB-Beauftragte für interreligiösen Dialog, Bekir Alboğa, der „Welt“

(Die Welt)

CDU steht heute nur noch für „Chronische Dhimmi Unterwerfung“.

 

Advertisements

Schlagwörter:

9 Antworten to “Nach oben buckeln, nach unten treten”

  1. besucher Says:

    Frau Kaddor und Herr Alboga warnen auch davor diese Handlungen mit dem Islam in Verbindung zu bringen.

  2. American Viewer Says:

    Der Mann ist wirklich ein charakterloser Wicht.

    Gegen den kleinen Polizeibeamten tritt er nach, aber gegenüber seiner Kanzlerin bekommt er den Mund nicht auf und kriecht ihr auch noch dorthin, wo die Sonne nicht scheint.

    Anders wird man bei Merkel nichts. Die Frau hat sich nur mit Ja-Sagern umgeben. Und wenn etwas falsch läuft, haben immer die anderen schuld. Niemals Merkels selbst.

    • Idiota Says:

      „Der Mann ist wirklich ein charakterloser Wicht.“

      Da kann der Mann nix für, dis liegt im Blut.

      – Papa: politischer Soldat in 2 Systemen, hat es zum 4-Sterne-General gebracht ohne jemals eine Kompanie, ein Bataillon oder ein Regiment geführt zu haben, hat den Krieg in Stabsverwendungen überstanden, praktische Erfahrung als militärischer Führer in Krieg und Frieden nada aber Vater der Innern Führung.
      – Onkel: politischer Jurist in 2 Systemen
      – Cousin: dürfte bekannt sein

      Alles gute evangelische Christen mit humanistischer Bildung, die klassisch Instrumente spielen und Goethe lesen.
      Dit ganze Elend des kulturprotestantischen Deutschland halt.

      • American Viewer Says:

        „Alles gute evangelische Christen mit humanistischer Bildung“

        Das Milieu ist mir bekannt. Aus so einem „christlich-humanistischen“ Milieu kommt auch Heinrich Himmler.

        Kinder von Lehrern, Pfarrern und Staatsbeamten missraten komischerweise auffallend häufig. Zumindest in DL und Ö.

  3. shaze86 Says:

    Ich finde das die Polizei versagt hat. Diese darf nicht einfach zukucken. In diesem Fall wäre ein Einsatz auch mit scharfer Munition gerechtfertigt gewesen. Auch das sie dreist behauptet hat, dass nichts passiert sei geht nicht.
    Trotzdem muss auch sagen, dass dies ein gesellschaftliches Problem ist (Verweichlichung, political correctness, ideologische Moral). Es wurde schon vorher ordentlich weggekuckt und jugend, migrations und Alkohol Bonis bei kriminellen Delikten verteilt. Merkel hat diesen Prozess nur den beschleunigt.

    • American Viewer Says:

      Jetzt sollen wieder die kleinen Polizeibeamten schuld sein. Die Täter selbst und die Politiker, die die Täter trotz beinahe täglicher Warnungen der Polizei ins Land ließen, trifft selbstverständlich keine Schuld. Auch die Journalisten, die diese Zustände seit Monaten verharmlosen, trifft natürlich keine Schuld.

      Schuldig ist der Polizist auf der Straße, der 1000 Nordafrikaner nicht in Schach gehalten hat.Dann werde du doch Polizist und stelle dich gegen 1000 Nordafrikaner hin. Man konnte diese Leute letztendlich noch einmal auseinander treiben, aber wenn sie sich dann dezentral verhalten, wird es schwer.

      Stimmen aus der Polizei haben oft genug vor kritischen Zuständen dieser Art gewarnt. Der Bundesgrenzschutz hat sogar Merkel widersprochen und gesagt, natürlich könne er die Grenzen schließen, wenn man ihn nur ließe.

      Du kannst ja scharfe Munition benutzen. Aber was dann passiert wäre, ist auch klar. Selbstverständlich hätte die Polizei nicht hart durchgreifen dürfen. Das wäre dann von Politik und Journaille wieder als “Polizeigewalt” kritisiert worden. Es ist verwunderlich, dass die Polizei in DL überhaupt noch Schusswaffen tragen darf. Machen wir uns doch nichts vor.

      • shaze86 Says:

        Nein DIE Schuld gebe ich der Polizei nicht. Natürlich sind die Täter für die Taten verantwortlich. Außerdem habe ich einen Job und möchte für meine Steuern Gegenleistung.
        Mir geht es Hauptsächlich um die Problemlösung. Dazu gehört ein Anpassen der Mentalität der Gesellschaft und das Entwickeln einer Lösungssstrategie.

        Die Polizei hat eben erhebliche Mängel bezüglich der Bekämpfung von gewaltbereiten Menschen. Hier darf es keine Rücksicht auf Verluste, also Täterschutz, geben.
        Tut mir leid aber wenn 200 bewaffnete Beamte wegkucken kann man das nicht schön reden und das Ergebnis noch verharmlosen. Man hätte auch Pappsoldaten aufstellen können mit dem gleichen Effekt.

    • Olaf Says:

      Hört sich für einen US-Polizisten bestimmt seltsam an, wenn 200 bewaffnete Polizisten gegen 1000 Kriminelle „NIX“ machen können. Kurz gerechnet, 200 mal 5 Schuss = 1000 weg. Mit der MP gehts noch besser, das weiß man schon seit dem 1. Weltkrieg. Deutsche Polizisten haben offenbar die Anweisung, islamischen und linken Kriminellen kein Haar zu krümmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: