Der Kampf gegen den „Mein Kampf“ von gestern

Hamed Abdel-Samads Bücher sind die beste Waffe gegen die faschistische Ideologie des Islam.

Wer seine Bücher gelesen hat, dürfte immun gegen den islamischen “Mein Kampf” sein.

Doch die deutsche Justiz ergreift Partei für den islamischen “Mein Kampf”, weil sie zu faul ist, sich mit dem Koran und Hamed Abdel-Samads Büchern inhaltlich auseinanderzusetzen.

Obwohl islamischer Extremismus ein weltweites Phänomen ist, das auch Deutschland mit seinen Millionen Zuwanderern aus der islamischen Welt betrifft, will man sich ausschließlich mit der eigenen Ideologie von gestern beschäftigen.

Hitlers Ideologie hätte man seinerzeit mutig bekämpfen müssen, so wie es Hamed Abdel-Samad heute mit dem Koran tut.

Was man damals verabsäumt hat, macht man nicht gut, indem man die Faschismus-Kritiker von heute bekämpft.

Advertisements

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Der Kampf gegen den „Mein Kampf“ von gestern”

  1. caruso Says:

    Ich habe zwei Bücher von Abdel Hamad-Samed: Der islamische Faschismus und Mohammed. Eines besser als das andere. Gerade weil ich auch von Tilmann Nagel einiges gelesen habe und auch von Hans-Peter Raddatz, weiß ich, daß das was Hamad-Samed schreibt im wesentlichen stimmt. Ich denke, man hat ihn u.a. deshalb mit nicht
    sehr guten Kritiken versorgt, weil er das, was die beiden anderen, vor allem T. Nagel, auf universitären Niveau, also nicht unbedingt leicht verständlich beschreiben, er für das große, interessierte Publikum schreibt. Aber deshalb nicht oberflächlich, nicht unwissenschaftlich.
    lg
    caruso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: