Am Ende ist immer die AfD der Depp

Früher parkten die Reichen dieser Welt ihr Geld steuerschonend in der Schweiz.

Heute ist es eben Panama.

Dass sich auch enge Gefährten Putins in jenem Skandal wiederfinden, ist höchstens für Leute, die Putin als „letztes Bollwerk gegen den internationalen Finanzkapitalismus“ ansehen, eine Überraschung.

Nur Diktatoren, die keinen Plan B haben, sondern wie Hitler Vabanque spielen, sorgen sich nicht um eine Existenz nach ihrer Herrschaft.

Hätte Putin sich tatsächlich selbst ein wenig Geld zur Seite geschafft, würde das sogar für seine Vernunft und Berechenbarkeit sprechen.

Besonders heftig empört sich natürlich Augstein über seine reichen Genossen, die mit ihrem Geld vor der Steuer flüchten.

Und dann gibt es die Wirklichkeit der Reichen. Die verborgene Welt. Versteckt hinter Zäunen und Hecken und Mauern. Nehmen Sie den Hubschrauber, dann können Sie diese Welt von oben sehen, die Pools, die Parks, die Terrassen. Aber Sie nehmen ja nicht den Hubschrauber. Sie nehmen die staubigen Straßen.

Sie stehen im Stau. Sie zahlen Steuern. Wie dumm von Ihnen.

In der „verborgenen Welt“ der Reichen kennt sich Augstein natürlich gut aus.

Der Staat bekommt jedoch auch von Augstein nichts, zumal er sein Vermögen in den Freitag investiert, der wiederum garantiert keine zu versteuernden Gewinne produziert  (eine wirklich besonders elegante Art, Steuern zu sparen).

Noch eleganter ist seine Schluss-Pointe:

die glatten Damen und Herren von der AfD, die mit ihren kalten Parolen die Parlamente erobern – sie sind alle die nützlichen Deppen dieses Systems.

(Augstein – SPON)

Egal worum es geht, ist am Ende immer die AfD der Depp.

 

Advertisements

Schlagwörter: ,

7 Antworten to “Am Ende ist immer die AfD der Depp”

  1. arprin Says:

    Bei Twitter hat einer mal gesagt: Jakob Augstein ist ein „Transproletarier“. Ein armer, unterdrückter Arbeiter, gefangen im Körper eines Millionärs.

  2. Olaf Says:

    Wenn die AfD-Deppen zum System gehören, wieso werden sie dann so vehement vom System bekämpft? Augsteins Artikel machen überhaupt keinen Sinn, er sollte seinen Laptop nur für seine weißen Linien verwenden. Was ist schlimmer als ein linker Kokser? Ein schreibender, linker Kokser.

  3. aron2201sperber Says:

    Warum sollte das ausgerechnet beim privaten finanziellem Vorteil anders laufen? Ist es eine Frage des Gesellschaftssystems? Spielt es eine Rolle, ob Sozialismus, Monarchie, Despotie, Plutokratie oder wie auch immer geartete Demokratie – die Menschen handeln auf individueller Ebene sehr ähnlich. Ein Blick in die Liste der bisher bekannten Personen des Panama-Leaks zeigt denn auch einen interessanten Querschnitt der „Menschen mit Möglichkeiten“, ganz unabhängig von der Regierungsform oder dem Demokratisierungsgrad ihrer Herkunftsländer. Argentinien, Ukraine, Russland, Saudi-Arabien, Island, Großbritannien…nicht ganz leicht, hier einen gemeinsamen gesellschaftlichen Nenner zu finden. Außer natürlich dem Dreiklang aus Gelegenheit, Geld und Goodfellas. Fehlt ihnen auch nur eines davon, lieber Leser, sind Sie immun gegen diese Form der Steuervermeidung. Aber seien Sie nicht zu stolz auf sich. Sobald diese drei Dinge auch bei Ihnen beisammen sind, ist noch genug Gelegenheit der Versuchung zu widerstehen, eine kleine „Firma“ in Delaware oder den Virgin Islands zu gründen.

    http://unbesorgt.de/oh-wie-boes-ist-panama/

  4. American Viewer Says:

    Leserkommentar vier bei SpOn ist auch nicht schlecht:

    „Den Bogen zur Flüchtlinskrise zu spannen und dann mit einem Seitenhieb auf die AfD zu schließen ist mehr als lächerlich Herr Augstein. Warum schießen Sie nicht gegen die Parteien die in den letzten 20-30 Jahren in der Regierungsverantwortung waren?!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: