Kinderschokolade und Mekka

Am Anfang sind alle Kinder süß (auch wenn mir Kinderschokolade schon immer zu süß und zu fettig war):

Schokolade-Packungen mit Jugendfotos von Fußballnationalspielern

Wenn jene Kinder als Erwachsene nach Saudi-Barbarien pilgern, muss man schon ein sehr verblendeter Linker wie Augstein sein, um sich darüber zu entzücken:

Für Özil gab es mehr als zwei Millionen Likes in drei Tagen. Freudiger wurde in Deutschland seit Langem keine Wallfahrt gefeiert, erst recht keine muslimische. Und als Hommage an Boateng etablierte ein Journalist der ZEIT den sofort erfolgreichen Hashtag #cutesolidarity: ganz viele Wohlmeinende stellten dazu ihre Kinderbilder ins Netz.

(Jakob Augstein -SPON)

22 Antworten to “Kinderschokolade und Mekka”

  1. Eloman Says:

    Warum soll Özil nicht gläubig sein? Solange er niemanden mit seiner Gläubigkeit belästigt ist das doch ok. Seine (wechselnden) Freundinnen tragen auf jeden Fall kein Kopftuch. Und als Fußballer ist er schon ’ne ziemliche Nummer. Abgesehen davon hat er sich entschieden für Deutschland zu spielen und nicht wie viele andere für die Türkei.

    • Olaf Says:

      Die Brüder Altintop meinten, dass Özil nur des Geldes wegen in der wurzellosen „Mannschaft“ spielt. Er singt ja auch keine Hymne, sondern guckt bedröppelt vor sich hin, wenn alle Biodeutschen singen.

    • aron2201sperber Says:

      nur weil er unverschleierte Frauen bumst, hat das noch wenig zu sagen.

      auch gestandene Rassisten bumsen gerne Thailänderinnen oder schöne Mulattinen.

      die Frage ist, ob er als Mekka-Pilgerer so eine auch heiraten würde

      • Eloman Says:

        So what. Er belästigt niemanden mit seiner Religiosität. That’s it. Und er legt seine Bomben nur im gegnerischen Tor.

    • salamshalom Says:

      Was sind denn „Wurzellose“? Meinst du die „Dunklen“, die nicht Kurt, Stefan oder Peter heissen? Aber mehr Wurzeln als im eigenen Geburtsland kann man doch nicht schlagen, oder? Da gibt es „Helle“, die sind einfach mal in Polen geboren… diese wurzellosen Ausländer Auf nichts kann man sich mehr verlassen.
      Und warum bumst Özil unverschleierte Frauen? Weil er das kann. Und weil die Frauen das wollen, von einem Hatschi ordentlich durchgeorgelt zu werden. Der eine oder andere Moslem scheint es ja besser drauf zu haben als so mancher Abendländer, der noch nie eine Verschleierte in der Kiste hatte… nicht aufregen, arbeitet etwas mehr an euch, dann dürft ihr später vielleicht mal so einen Schleier ein wenig lüften.

      • aron2201sperber Says:

        Und warum bumst Özil unverschleierte Frauen? Weil er das kann. Und weil die Frauen das wollen, von einem Hatschi ordentlich durchgeorgelt zu werden. Der eine oder andere Moslem scheint es ja besser drauf zu haben als so mancher Abendländer, der noch nie eine Verschleierte in der Kiste hatte…

        warum sich unverschleierte Frauen von Özil bumsen lassen?

        aus dem selben Grund, aus dem sich auf Thailänderinnen und Mulattinnen von Rassisten durchbumsen lassen.

        aber geil dich ruhig trotzdem weiter an Özils Hatschi-Sex auf.

      • Gutartiges Geschwulst Says:

        @salamshalom: „Der eine oder andere Moslem scheint es ja besser drauf zu haben als so mancher Abendländer, …“

        Warum muss „der eine oder andere Moslem“ dann seine Frauen einschließen? Wenn es es soviel „besser drauf“ hätte „als so mancher Abendländer“, müsste er sich doch freudig jeder Konkurrenz stellen.

      • salamshalom Says:

        @Gutartiges Geschwulst
        „Warum muss „der eine oder andere Moslem“ dann seine Frauen einschließen? Wenn es es soviel „besser drauf“ hätte „als so mancher Abendländer“, müsste er sich doch freudig jeder Konkurrenz stellen.“
        Eben der eine oder andere Moslem, nicht JEDER. Die, die es nicht draufhaben, verstecken ihre Frauen, die anderen brauchen es nicht. Sie stellen sich der Konkurrenz. So der gute Mesut zu Beispiel… oder Khedira.

      • aron2201sperber Says:

        der gute Mesut ist nicht verheiratet.

        Islamische Jungs dürfen sich ruhig die Hörner abstoßen, brav müssen im Islam nur die Mädels sein.

        wetten, dass sich Özil am Ende so ein braves Mädel nimmt

      • Detlef Scharf Says:

        Dafür haben wir noch unseren kompletten Schwanz und müssen zum Wichsen keine Creme nehmen. Hat auch was.

  2. American Viewer Says:

    Man muss sich mal den Ausgangspunkt des Skandales geben. Irgendjemand gab auf Facebook diesen harmlosen Kommentar ab:

    “Vor Nichts wird Halt gemacht … Gibts die echt so zu kaufen? oder ist das ein Scherz?”

    Und das wird nun zur nazistischen Machtergreifung aufgebauscht.

    Jetzt soll es schon relevant sein, was irgendjemand vom Bodensee auf einer Facebook-Seite schreibt. So weit ist die politisch korrekte, totale Überwachung in Deutschland schon gekommen.

    Die Botschaft dahinter ist eindeutig: Hüten Sie sich, was Sie denken, sagen und schreiben. Sonst werden auch Sie demnächst für ihren unüberlegten Internetkommentar bundesweit in der Presse angeprangert.

    Oder mit Augsteins Worten: Wir sind nie in Sicherheit vor der nazistischen Machtergreifung. Ein Internetkommentar eines Kleinbürgers ist der erste Schritt in den Untergang. Wir werden alle sterben, so lange nicht der letzte Internetkommentator überwacht, rezensiert und bei Nichtgefallen angeprangert, zensiert und – durchaus auch – notgeschlachtet wird. Sicher ist sicher. Es ist für eine *gute* Sache.

    • salamshalom Says:

      Au weja… das erinnert mich fatal an die Reaktionen und Mechanismen, wenn jemand am Bodensee z.B. „antisemitische Gedanken“ äußert. Lustig, dass du die „Überwachung und Anprangerung“ erst an diesem Beispiel erkennst. Aber immerhin, eine Erkenntnis.

      • aron2201sperber Says:

        Das ist aber nur ein Aufreger, wenn es um einen Sager eines antisemitischen Michel geht. Bei einem Mustafa hört man weg

      • salamshalom Says:

        Wahrscheinlich ist das so, liegt aber auch sicher daran, dass der geopolitische Bezug der jüngeren Geshichte zwischen Juden und Arabern mit einberechnet wird… Gaza, besetzte Gebiete, Al Aqsa etc…
        Der antisemitische Michel aber handelt aus – antisemitischen Motiven ohne jeglichen Bezug.

      • Olaf Says:

        „Der antisemitische Michel aber handelt aus – antisemitischen Motiven ohne jeglichen Bezug.“

        Wir haben Michel Friedman, da gibt es einen Bezug. Bei dem wird der frömmste Deutsche zum Berserker.

      • American Viewer Says:

        @salamschmock

        Lustig, dass du die „Überwachung und Anprangerung“ erst an diesem Beispiel erkennst. Aber immerhin, eine Erkenntnis.

        Du bist mal wieder kein bisschen informiert und behauptest wie so oft Dinge, die in keiner Weise stimmen.

        Erstens bin ich immer für die Meinungsfreiheit. Zweitens ist die Aussage oben komplett harmlos. Drittens war ich noch nie dafür kleine Antisemiten vom Bodensee – oder sonstige kleine Lichter, von wo sie auch kommen mögen – so anzuprangern wie in diesem Fall von den Medien geschehen. Never ever.

    • Olaf Says:

      „Wir werden alle sterben, so lange nicht der letzte Internetkommentator überwacht, rezensiert und bei Nichtgefallen angeprangert, zensiert und – durchaus auch – notgeschlachtet wird.“

      Haha, sehr gut.
      In der Sezession schrieb einer zur Präsi-Wahl: „Die Linken glauben tatsächlich mit Wahlfälschung die Demokratie zu retten.“
      Bei Linken sind alle Verbrechen erlaubt, wenn sie dem Guten dienen;)

      • American Viewer Says:

        Es ist jedenfalls schon auffällig, dass Wahlen dieser Art gerne so extrem knapp ausgehen. Es wird ja schon in einigen Fällen ermittelt.

        Wie unabhängig die Ermittler sind und ob sie auch wirklich etwas herausfinden wollen/können, kann ich aus der Ferne schlecht sagen.

        Der oberste Wahlleiter hat ein Parteibuch der SPÖ und sagt von sich selbst, er sei total unabhängig und unparteiisch. Das ist schonmal glatt gelogen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: