Den „großen Sprung“ zur EUdSSR wagen!

Was tun gegen den Brexit?

Mehr EUdSSR wagen!

Ein neues Versprechen tut Not. Die EU wurde auf den Trümmern des Faschismus errichtet. Heute muss sie auf den Trümmern des Kapitalismus neu errichtet werden.

Das Ziel ist klar. Man muss es gar nicht die „Vereinigte Staaten von Europa“ nennen. Eine Föderation der Nationalstaaten genügt. Die ersten Schritte sind die gemeinsame Haushaltspolitik, die koordinierte Steuerpolitik, die Stärkung des Europäischen Parlaments und der Kommission. Später eine Brüsseler Regierung, deren Kopf vom Parlament gewählt wird; eine zweite Kammer daneben, als Vertretung der Staaten.

In der Eurokrise gab es die „Chance für den großen Sprung“. Der Europapolitiker Javier Solana hat das 2011 so formuliert. Angela Merkel hat sie nicht genutzt.

(Jakob Augstein – SPON)

Spring Angela, Spring!

Wir schaffen das!

Dank Merkels Sprünge der vergangenen Jahre sind rechte Russisten überall auf dem Vormarsch.

Aber so etwas lässt wahre Linke nicht zweifeln, denn Putin ist immerhin der legitime Nachfolger des antiimperialistischen Imperiums und der wahre Klassenfeind ist immer noch der ausbeuterische rassistische Westen.

Schlagwörter:

21 Antworten to “Den „großen Sprung“ zur EUdSSR wagen!”

  1. aron2201sperber Says:

    Merkel hat auf Augsteins Zuruf schon die tollsten Sprünge vollbracht.

    perverserweise muss dafür ausgerechnet Cameron, einer der wenigen vernünftigen Politiker Europas, büßen.

    in Augsteins EU-Vision braucht Merkel so etwas Populistisches wie Wahlen nicht mehr zu befürchten.

    ein Wächterrat würde wie im Iran darüber bestimmen, wer europäisch und sozialistisch genug wäre, um überhaupt zu Wahlen antreten zu dürfen

    EU-Kritiker und Marktliberale würden als Feinde des „sozialen Europas“ vom politischen Leben ausgeschlossen werden.

    das soziale Europa hätte natürlich offene Grenzen – binnen weniger Monate würde man das Migrationsproblem trotzdem lösen.

    denn Augsteins EU wäre sehr rasch eine Mischung aus Syrien aus Nordkorea, wo es Migranten ebenfalls wenig hinzieht

    ob sich in den Trümmern jener Vision die autochtonen Russisten durchsetzen würden oder die frei zugewanderten Islamisten, wäre nicht ganz klar.

    Hauptsache der Kapitalismus wäre endlich besiegt

  2. EUdSSR vs. BREXIT | Aron Sperber Says:

    […] meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet « Den „großen Sprung“ zur EUdSSR wagen! […]

  3. Tourix Says:

    Dazu die Leserkommentare der Frankfurter Rundschau lesen.
    Dort sind sehr viele linke am Werk.
    Und man kommt aus dem Kopfschütteln einfach nicht mehr heraus.
    Die Realität wird einfach ausgeblendet und stattdessen wird alles nur noch aus rein ideologischen Standpunkten heraus betrachtet.
    Da kann es einen regelrecht grausen.

  4. besucher Says:

    Wer Merkel für eine Sozialistin hält denkt auch dass die FAZ eine linke Zeitung ist.

    • aron2201sperber Says:

      ich halte Merkel für eine Idiotin.

      Schirrmacher war auch ein Idiot, und ja ein linker Idiot.

      • Olaf Says:

        Genau, so ist es.

      • besucher Says:

        Rechte Idioten gibt es bekanntermaßen nicht. Das sind eigentlich auch verkappte Linke. So wie Nigel Farrage der jetzt erstmal bei seinen 350 Millionen stark zurückrudert.

    • Gutartiges Geschwulst Says:

      @besucher: „Wer Merkel für eine Sozialistin hält denkt auch dass die FAZ eine linke Zeitung ist.“

      Oder er hält die NPD für rechts.

      • besucher Says:

        Für Neoliberale ist die NPD links.

      • Gutartiges Geschwulst Says:

        Für Ahnungslose ist die NPD rechts.

      • besucher Says:

        Wie wäre es mit völkischem Korporatismus?

      • Gutartiges Geschwulst Says:

        Wie wäre es mit eigenständigem Denken?

      • besucher Says:

        Ich befürchte die Geschwulst blockiert das bei Dir.

      • Gutartiges Geschwulst Says:

        Noch blockiert sie nicht so, dass ich mit Besuchern verwechselt werde.
        Da Ihr Denken angeblich nicht blockiert ist, erklären sie mir doch bitte, nach welchen Maßstäben Sie die NPD als rechts bewerten.
        Die NPD ist antiamerikanisch, antiisraelisch, antikapitalistisch, gegen Atomkraftwerke, gegen Gentechnologie, gegen TTIP und für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens.
        Ausnahmslos Positionen, auf die auch das rot-grüne Lager heftig onaniert.

  5. limbischessystem Says:

    Idiotie ist wirklich der einzige terminus technicus der übrig bleibt.

    Und er gilt sicher nur für Mutti, wie treffend für eine ungeoutete homosexuelle Bundeskanzlerin, das Volk merkt es eben doch, wenn auch nicht immer bewußt, sondern auch für ihre Kinder, Gatten hat sie ja keine.

    Aber Augstein Konzept, jetzt alles dafür zu tun, daß das Volk auch legislativ und institutionell komplett ausgeschaltet wird, find eich auch sehr bemerkenswert, wenn auch nicht unbedingt idiotisch, sondern Interessenvertretung auf die Spitze getrieben.

  6. limbischessystem Says:

    Echt jetzt? Wer hat das denn diagnostiziert? Aber Obacht, mittlerweile gibt es viele Genera mehr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: