Fragen!

Wieso muss man einen Axt-schwingenden Attentäter gleich erschießen, fragt sich eine deutsche Grüne. Warum haben Frankreichs Grüne solche Fragen nicht gestellt? Müssen wir die Dümmsten der Welt haben? Fragen!

 

17 Antworten to “Fragen!”

  1. Hessenhenker Says:

    Die Kommentare dort wurden von Künast gleich mal alle disqualifiziert.

  2. zrwd Says:

    Grüne wird immer mehr zum Synonym für Blöde!

  3. aron2201sperber Says:

    mir fallen noch ein paar andere Fragen ein:

    war das 17jährige „Kind“ wirklich erst 17?

    wieviel Kosten hatte das „Kind“ bis jetzt verursacht?

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2016/02/21/unsere-teuersten-kinder/

    kam das „Kind“ zufällig letzten September?

    mit wieviel verhaltensauffälligen „Kindern“ ist noch zu rechnen?

    für welches Motiv könnte der „Allahu Akhbar!“-Ruf des „Kindes“ sprechen?

  4. alufnudnikik Says:

    Soweit ich den Medien entnehmen konnte, ist der Angreifer doch kampfunfähig geschossen worden!

  5. aron2201sperber Says:

    noch ein paar Fragen:

    wo bleiben die Rufe nach strengeren LKW-Führerschein-Gesetzen? oder nach strengeren Axt-Gesetzen?

  6. Tourix Says:

    Seit dem Blödsinn mit dem „Veggi-Day“ wurde mir klar, dass bei der Künast etwas nicht stimmt.

    Wenn ich das schon lese.
    Hätte sie mal lieber nach den Opfern gefragt, aber nein, erst mal der arme arme Täter. Warum musste man den nur erschießen.

  7. Eloman Says:

    Frau Künast arbeitet hart daran Ihre Wähleranzahl zu reduzieren. Sollten wir ihr nicht dabei behilflich sein?

  8. aron2201sperber Says:

    Wer ist noch dümmer und unverschämter als Künast?

    Augstein ‏@Augstein 3h hours ago
Erst Viernheim, jetzt Würzburg: warum fasst Polizei solche Täter nicht lebend? Gerechtigkeit entsteht vor Gericht, nicht durch Erschiessen.

    http://www.achgut.com/artikel/kuenast_warnt_vor_polizeigewalt_augstein_pflichtet_bei

  9. Aaron Says:

    Jegliche Beschäftigung mit Frau Künast ist Zeitverschwendung.

  10. American Viewer Says:

    Ich liebe es ja wie Künast in diesem „Tweet“ ihre Frage- und Ausrufezeichen setzt. Das ist schon ganz groß.

    ???? Ausrufezeichen!

    Das haut echt rein.

    Das lässt sich auch super für alles einsetzen:

    Ist Frau Künast geistig schwer gestört???? Fragen!

    Man wird ja mal fragen dürfen???? Fragen!

    Ihr wisst schon???? Fragen!

    • Tourix Says:

      Gilt nicht die Regel max. 3 Ausrufe- oder Fragezeichen ?
      Alles darüber spricht für den Bedarf eines Psychiaters.

  11. American Viewer Says:

    Bin gespannt wie viele IS-Anschläge es in Deutschland noch geben wird. Leider trifft es immer die Falschen, der IS ist extrem feige.

    Hochrangige deutsche Politiker haben ihre Privatarmee. Von dieser hohen Warte aus, kann man natürlich leicht sagen, alles sei halb so schlimm und ein Toaster sei gefährlicher.

  12. aron2201sperber Says:

    Jeder, der nicht ideologisch total verblendet ist, kann auf diesem Foto erkennen, dass es sich nicht um einen 17jährigen handelt.
    Wahrscheinlich war er nicht einmal Afghane, sondern Pakistaner.
    Als Terrorist war der angeblich „17jährige Afghane“ noch ein Einzelfall. Als unechter „unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“ ist er jedoch ein Massenphänomen.
    Auch die meisten anderen „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge“ sind weder unbegleitet, noch minderjährig, noch Flüchtlinge. Solange sie jedoch nicht als Terroristen oder Vergewaltiger medial in Erscheinung treten, fällt ihre offensichtliche Volljährigkeit der Öffentlichkeit nicht auf.
    Selbst wenn es sich um echte Minderjährige handelt, kommen sie nicht unbegleitet, sondern mit Schleppern, die von ihren Familien bezahlt werden. Für Familien, die sich mehrere tausend Dollar für die organisierte Reise ihrer Söhne leisten können, sollten ein paar Dollar, die ein afghanischer Reisepass kostet, auch keine Rolle spielen.
    Doch auch bei echter Minderjährigkeit wäre die Beigabe eines Reisepasses kontraproduktiv. Asyl wird nämlich in der Regel aufgrund der Behauptung erteilt, es handle sich um alleinstehende Kinder, die ihre Familie verloren hätten. Wäre ein Reisepass vorhanden, ließe sich der Aufenthalt der Familie womöglich zurückverfolgen und der Asylgrund wäre dahin.
    Sobald der Asylstatus zuerkannt wird, taucht die verschollene Familie plötzlich wieder auf. Natürlich bereits ausgestattet mit gültigen Dokumenten, um die lästigen bürokratischen Hürden für die Familienzusammenführung mit ihren verlorenen Kindern möglichst rasch erledigen zu können.
    Darf sich Deutschland für jene Nachsichtigkeit gegenüber systematischem Asylbetrug Dankbarkeit von den Nutznießern erwarten?
    Ein Betrüger ist dem Betrogenen nie dankbar, sondern verachtet ihn stets für seine Leichtgläubigkeit.
    Das gilt leider auch für Asylbetrüger.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: