Schwere und leichte Maßnahmen gegen Islamisten

Mit den Türken, die in Deutschland für Erdogans islamischen Faschismus demonstrieren, die eine deutsche Staatsbürgerschaft haben, wird man leben müssen, wie man mit unseren eigenen Nazis in Deutschland leben muss.

Der Rechtsstaat müsste sich allerdings endlich darauf einstellen, dass man es mit einer den Nazis vergleichbaren politischen Bewegung zu tun hat, die man gesetzlich wie unsere Nazis zu behandeln hätte.

Bei vielen der deutsch-türkischen Erdogan-Fans könnte man es sich jedoch auch viel leichter machen, da sie nicht einmal die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Niemand hätte wohl ein Problem, polnische Nazis nach Polen zurückzuschicken, auch wenn sie in Deutschland einer Arbeit nachgehen. Türkischen Erdogan-Fans zahlt man hingegen weiter Milliarden an Hartz IV-Geldern aus.

Dasselbe gilt natürlich auch für Salafisten und andere Islamisten ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Die braucht man nicht vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, sondern einfach nur abzuschieben.

5 Antworten to “Schwere und leichte Maßnahmen gegen Islamisten”

  1. Olaf Says:

    Man könnte den kriminellen Ausländern mit deutschem Pass auch die Staatsbürgerschaft aberkennen und sie dann ausweisen. Und die ganze Familie und Sippschaft gleich mit in den Flieger packen. Das könnte man alles, wenn man es wollte. Aber die Blockpolitiker wollen die Islamisierung, offensichtlich.

  2. American Viewer Says:

    Der Witz bei den Erdogan-Türken ist ja, dass sie sich „ihrem Führer“ Erdogan am nächsten fühlen. Dann sollen sie auch in die Türkei zu ihrem Lideri.

    Der nächste Witz ist die Staatsbürgerschaft. Die deutsche CDU prahlt damit, dass man nur einen Pass haben könne: Entweder den deutschen oder den türkischen. Wer den türkischen Pass habe, könne den deutschen nicht bekommen, behaupten sie.

    Diese Regelung wird allerdings seit Jahren auf simpelste Weisen umgangen: Die Erdogan-Türken verschweigen den türkischen Pass einfach. Oder sie holen sich erst den deutschen Pass und dann den türkischen. Und so weiter. Es gibt da genug Tricks – die alle von Erdogan gefördert werden.

    • aron2201sperber Says:

      mit ihrem türkischen Pass wählen sie rechte Islamisten, mit ihrem deutschen Pass wählen sie links, damit sie ihren rechten Islamismus ungestört importieren können:

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/08/12/turkische-wechselwahler/

    • Paul Says:

      Genau so ist es, werter Viewer.
      Wer von den Türken die doppelte Staatsbürgerschaft haben möchte, der hat sie längst.
      Deshalb ist es von dem türkischen Minister schon ganz schön dreist, wenn er auf der Kundgebung in Köln die Gewährung der doppelten Staatsbürgerschaft fordert. Auch vor dem Hintergrund, dass es für einen Deutschen außerordentlich schwierig ist die türkische Staatsbürgerschaft zu erhalten, auch wenn er mit einer Türkin verheiratet jahrelang in der Türkei lebt.

      Von der ganzen Denkart sind eben Türken doch mehr Araber als Europäer. Man denke nur an ihren Ehrbegriff.

      Herzlich, Paul

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: