Assads Stalingrad und Erdogans Auschwitz

Manchmal kann selbst ein Broder schwer daneben liegen:

Für mich ist Aleppo schlimmer als Auschwitz

(Henryk M. Broder)

Aleppo ist für mich nicht mit Auschwitz, sondern höchstens mit Stalingrad vergleichbar. Auch wenn es sich bei Stalin um einen Tyrannen und Massenmörder handelte, war es besser, dass in Stalingrad er und nicht Hitler gewonnen hatte.

Assad ist sicher nicht schlimmer als Stalin, und die Dschihadisten, die Aleppo erobert haben, sind wohl nicht viel besser als Hitler.

Ich war ein Unterstützer der militärischen Intervention zur Demokratisierung des Nahen Ostens im Irak. Wenn aus deutschen Nazis nach der Befreiuung durch die Amerikaner (zumindest für lange Zeit) vernünftige Demokraten geworden waren, warum hätte dies nicht auch bei arabischen Muslimen gelingen sollen?

Tatsächlich ist es aber leider nicht gelungen. Viele Europäer haben darauf mit großer Schadenfreude reagiert. In den linken Enkeln der Nazis schlummert noch eine gehörige Portion Revanchismus und bei Russland, das sich wieder als Nachfolger des Sowjet-Imperiums sieht, ist die antiwestliche Einstellung auch ohne Kommunismus wieder Staatsdoktrin.

Diese Entwicklungen sind bedauernswert. Realistisch gesehen wird der Westen nach fünf Jahren Mutlosigkeit in Syrien kaum noch die große Intervention wagen. In so einer Situation muss man auf das geringere Übel setzen. Churchill war mit Sicherheit auch nicht sehr darüber erbaut, sich mit dem Massenmöder Stalin verbünden zu müssen, um das größere Übel Hitler besiegen zu können.

Unterberger hat wie Broder meistens recht, und im Unterschied zu Broder liegt er auch diesmal richtig:

Kann man Recep Tayyip Erdogan mit Adolf Hitler vergleichen?

Ja, man kann.

(Andreas Unterberger)

Auch Hitler benötigte eine lange Vorlaufzeit, um seine kriminelle Energie mit dem Massenmord an Millionen Juden zur vollen Entfaltung zu bringen.

Erdogan versucht gerade wie sein Vorgänger einen Pakt mit Russland zu schmieden, um freie Hand für ein Auschwitz gegen die Kurden zu bekommen.

Im Gegensatz zu Stalin wird sich Putin jedoch kaum auf so ein Bündnis einlassen. Trotzdem wird man Putin und seinem Bastard Assad einige Zugeständnisse machen müssen, um die Kurden vor den türkischen und arabischen Islamisten zu retten.

8 Antworten to “Assads Stalingrad und Erdogans Auschwitz”

  1. zrwd Says:

    Broder vergleicht Aleppo mit Auschwitz nicht absolut, sondern relativ, dh. Auschwitz ist Geschichte (die sich laut ihm nicht wiederholen wird) und Aleppo Gegenwart. Für uns ist Gegenwart entscheidend und von daher gilt:

    ‚Aleppo schlimmer als Auschwitz‘

    • Salamshalom Says:

      Wieso bemüht er denn ausgerechnet Auschwitz? Geht es um den Vergleich von menschlichen Todesopfern und dem Leid der Menschen?
      Dann kann er auf viele andere Beispiele zurückgreifen, die auch im Kontext (Bombardierungen, Zerstörung) viel besser passen als sein etwas kruder Auschwitz-Vergleich.
      Außer der Tatsache, dass in Aleppo und in Auschwitz Menschen getötet werden (wurden), gibt es nichts weiteres, was man vergleichen kann.

      • Olaf Says:

        Broder meint wohl, dass die Welt zuschaut ohne was dagegen zu tun. Ich persönlich weiß allerdings nicht mal, wer da gegen wen kämpft und wer grade die Oberhand hat. Vielleicht gibt es Experten vom ZDF, die das wissen, Markus Lanz oder so.

    • Olaf Says:

      Aleppo heute schlimmer als Auschwitz heute?
      Das stimmt wohl;)

    • aron2201sperber Says:

      Klar geht es heute im Örtchen Auschwitz beschaulicher zu als aktuell in Aleppo.

      trotzdem passt der Vergleich zwischen Auschwitz und Aleppo überhaupt nicht

      Auschwitz war kein Kriegsschauplatz wie heute Aleppo oder früher Stalingrad, sondern ein Menschenvernichtungslager.

      wenn Assad die Einwohner Aleppo wegen ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Ethnie oder Religion wie in Auschwitz vernichten würde, würde der Vergleich passen.

      Assad bekämpft jedoch seine militärischen Gegner, Zivilisten sind wie in Stalingrad Kollateralschaden, den beide Seiten in Kauf nehmen.

      beide Seiten finde ich im kriegerischen Konflikt um Aleppo mies, der Vergleich passt für mich daher zu Stalingrad, wo sich ebenfalls zwei ganz miese Gegner bekämpften (auch wenn einer mieser war)

      dort starben übrigens auch sehr viele Zivilisten, viel mehr als bislang in Aleppo und vielleicht sogar mehr als in manchem Vernichtungslager der Nazis

      sie werden jedoch zu Recht nicht mit den KZ-Opfern gleichgesetzt, weil Krieg und die absichtliche Vernichtung von Zivilisten nicht gleichzusetzen sind

  2. heinzelmann Says:

    Auschwitz wird gerne bemüht! Meist geht es um deutschen Selbsthass, nicht unbedingt um die Opfer, deren Leid natürlich eher ein Fall für Gedenktage und Uniseminare als Alltagspolitik wäre! Bombardiere ich als stärkere Macht Wohnviertel, bzw. nehme ich es in Kauf, töte ich Unbeteiligte! Broder will uns Europäer in seine , aus eigener Familiengeschichte resultierender- Kriegslogik hneinziehen! Die jüdiche Opferarroganz, der Autor Küntzel bringt in seinem seiner Bücher so ein drastisches Beispiel, ist nichtzu leugnen! Wir europ. Chtisten sollten uns von der Shoa als Grundlage von allem, auch zur Opferung von Landeskindern, befreien!

  3. ernst Says:

    Aron: Sie scheinen die USA und Israel über Europa zu stellen, man muss hier nicht leben!Die BRD nicht demokratisch? Natürlich sind Israel, USA, GB und Polen viel besser aufgestellt, glauben Sie wirklich-oder? Ihr Opa wurde doch von Italien aufgenommen, wo ist die Dankbarkeit?

  4. Friedensmarsch in den Russenarsch | Aron Sperber Says:

    […] ist bereit, seine Muslimbrüder in Aleppo zu opfern, um von Russland freie Hand für die Vernichtung der Kurden zu […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: