Feministische Solidarität mit der Burka

Gibt es etwas Reaktionäreres als die Burka?

Die islamische Frau wird durch die islamische Verschleierung zum Besitz des islamischen Mannes erklärt. Die Rechtsstellung der Frau wird dabei gemäß Rechtsmeinungen geregelt, die nicht einmal nach den Maßstäben des sechsten Jahrhunderts, in dem sie verfasst wurden, besonders progressiv waren.

In einer Verschleierungskultur sind Frauen, die sich nicht verschleiern, Freiwild. Wird eine Frau in einem islamischen Staat (wie Taliban-Afghanistan, Saudi-Barbarien, dem Iran oder dem IS) vergewaltigt, ist sie selbst schuld. Gemäß der Scharia droht ihr für ihre eigene Schuld an der Vergewaltigung die Todesstrafe.

Warum stellen sich progressive Feministinnen trotzdem schützend vor die Burka?

Viele westliche Progressive sind nicht dazu in der Lage, Reaktionäre zu erkennen, wenn sie nicht christlich oder weiß sind.

Seine Gegner nicht erst zu nehmen, nur weil sie eine andere Herkunft oder Religion haben, ist eine besonders bornierte Form von Rassismus und „Eurozentrismus“.

Ideologische Kämpferinnen gegen den weißen Sexismus, die einvernehmlichen Sex zur Vergewaltigung erklären lassen wollen, sind bereit, echte Vergewaltigungen kleinzureden, wenn ihnen die Herkunft der Vergewaltiger nicht ins ideologische Konzept passt.

Menschliches Verhalten wird durch die Gene und Erziehung determiniert. Dass junge Männer aus Afghanistan ständig als Vergewaltiger in Erscheinung treten, hat meiner Ansicht nach nichts mit ihren Genen, sondern mit ihrer Sozialisation in einer Burka-Kultur zu tun.

Falls ich mich irre und die Verschleierungen nichts mit den Vergewaltigungen zu tun haben, wie unsere progressiven Antirassistinnen behaupten, würde es jedoch bedeuten, dass die Rassisten recht haben.

(gefunden bei EMMA – Alice Schwarzer ist eine der wenigen deutschen Feministinnen, die den Islam als reaktionären Feind der Frauen erkennen)

6 Antworten to “Feministische Solidarität mit der Burka”

  1. visnoctis Says:

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

  2. medforth Says:

    Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

  3. Flax Says:

    Gerade dieses Thema zeigt, dass der moderne Feminismus eher Kampfmittel gegen das westliche, kapitalistische Wertesystem ist und Frauenrechte im Zweifelsfall hinten anstehen müssen.

    MfG Flax

  4. zrwd Says:

    sehr gut durchschaut:

    ‚In einer Verschleierungskultur sind Frauen, die sich nicht verschleiern, Freiwild.‘

    so ist es.

  5. aron2201sperber Says:

    viele der besonders fanatischen Gender-PriesterInnen sind maskuline Kampflesben.

    das wäre so, als ob sich besonders tuntige Schwule als Männerrechtler präsentieren würden.

  6. cay Says:

    Progressive Feministinnen bzw. die sich so nennen, sind einfach blöd, darum stehen sie hinter der Burka. Aus lauter „Progressivität“ haben sie ihre Denkfähigkeit – falls je vorhanden – verloren. Sagt eine Hexe aus Uhrzeiten.
    lg
    caruso

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: