Im Zweifel für Trump

Trump will sich mit Putin arrangieren. Das ist zwar nicht sehr moralisch, aber sinnvoller als einen destabilisierenden Krieg in Syrien fortzusetzen, bei dem man im Moment die Interessen von Parteien vertritt, die unsere Zivilisation hassen.

Ohne die Bereitschaft, selbst gegen Assad einzugreifen, hatte die hochmoralische westliche Forderung nach der Absetzung Assads fatale Folgen. Die Initiative wurde dadurch fragwürdigen Verbündeten wie den Golfstaaten und der Türkei überlassen.

Herausgekommen ist dabei ein von Dschihadisten geführter Bürgerkrieg, der die Opferzahlen des (zur Schadenfreude vieler) gescheiterten Demokratie-Abenteuers von Bush bei Weitem übertroffen hat, und zur Etablierung eines neuen Taliban-Staates in Syrien und dem Irak geführt hat.

In der Kombination mit Merkels Mutti-Theresa-Syndrom ist Europa dadurch in eine epochale Flüchtlingskrise geraten. Unter dem „dummen“ Bush und dem „unmoralischen“ Schröder waren die Asylzahlen hingegen stetig zurückgegangen.

Dass auch Linksradikale wie Augstein Trump für die bessere Wahl halten, ist für mich einer der wenigen Gründe, die vielleicht doch für Clinton sprechen.

Im Ernst zeigt es jedoch lediglich, was hinter großen Linken wie Augstein wirklich steckt.

Auch wenn Putins Russland außer Putins KGB-Vergangenheit nichts mehr mit linker Ideologie zu tun hat, sondern für typisch rechte Eigenschaften steht, ist „Frieden“ für echte Linksradikale immer noch das, was von Moskau vorgegeben wird.

„Im Zweifel“ würde Augstein auch für Petry gegen Merkel schreiben, wenn dies „im Sinne des Friedens“ bzw. Moskaus wäre.

Linke geben sich zwar als unschuldige Trotzkisten aus – nur so kann man die Gesellschaft immer wieder zu linkem Blödsinn (wie Merkels Asylpolitik) anstiften – am Ende zählt jedoch Stalins rechte Linie.

Schlagwörter: ,

36 Antworten to “Im Zweifel für Trump”

  1. zrwd Says:

    ‚Auch wenn Putins Russland … nichts mehr mit linker Ideologie zu tun hat, … ist „Frieden“ für echte Linksradikale immer noch das, was von Moskau vorgegeben wird.‘
    gut beobachtet. Scheint tatsächlich so zu sein.

  2. heinzelmann Says:

    Mir geht es eigentlich am A. vorbei, wer bei unseren Amis die Wahl gewinnt, da wir sie mird.noch für die Sicherung der Märket/Weltmeere bestimmt nicht für die Sicherung europäischer Länder, brauchen, könne sie einem nicht ganz egal sein! Ja, ich bin für Trump, würde ihn wählen, wäre ich US-Bürger. Länder haben keine Freunde, sondern Interessen, wann merkt man sich dies mal in Europa?
    aron: Man ist eben kein Unmensch, wenn es einem Angst macht, wenn mehr als 1 Mio. Fremdein die BRd kommmen!Hier geht es nur um die Flüchtlige.Frau Merkel gehen Arbeitslose, Behinderte, arme Rentner usw. am A. vorbei, bei Flüchtlingen wurde sie wach! Die Angriffe auf Trump bei gleichzeitiger Belehrung, Clinton sei für Homoehe, Multikuklti usw. nerven riesig!

    beste Grüße

    • Olaf Says:

      „Länder haben keine Freunde, sondern Interessen, wann merkt man sich dies mal in Europa?“

      Unfug, Reagan und Bush senior waren Freunde Deutschlands. Als nach dem Mauerfall, die Europäer die Einheit verhindern wollten, hat Bush sofort und ohne Wenn und Aber für die Einheit plädiert. Aus Freundschaft und Fairness. Die deutschen Dreckspolitiker habens ihm natürlich nicht gedankt.
      Als Reagan die Mauer niederreisen wollte, haben die deutschen Drecksmedien Stimmung gegen ihn gemacht. Die größten Feinde Deutschlands sind die deutschen Politiker und Medien.
      Und die größten Freunde Deutschlands, sind amerikanische Präsidenten.

      • heinzelmann Says:

        Ola:f du bist weder Politologe oder Historiker, sehe ich dies richtig?Die Amis konnten für die Einheit plädieren, weil sie nach westichen maßstäben, was ich begrüsse, niht faslch verstehen!Europa muss sich selbst schützen, würden dies amis eh nicht, warum auch?

      • heinzelmann Says:

        nachtrag: Die Amis konnten für die Einheit plädieren, weil sie nach westlichen Maßstäben, was ich begrüsse, erfolgte!Europäer unter Amis stellen, können nur Untertanen, sorry!

      • American Viewer Says:

        @Olaf
        Alles richtig, was du sagst. Auch unten deine Kommentare.

        Du bist für mich immer ein Zeichen, dass es doch noch Deutsche gibt, die verstehen worum es eigentlich geht und was wesentlich ist – und was nicht.

  3. Thomas Holm Says:

    ist „Frieden“ … was von Moskau vorgegeben wird.

    Den Ruecksturz zu Social Wars/Bundesgenossenkriege hat der Prophet Friedrich als den schlimmsten aller Faelle gezeichnet.

    „Trotz aller Zänkereien mit dem Zaren wegen Konstantinopel etc. können Augenblicke kommen, wo sie ihm Konstantinopel, Bosporus, Dardanellen und alles, was er sonst noch verlangt, in den Schoß werfen, wenn er sie nur gegen … schützt“

    http://www.mlwerke.de/me/me22/me22_011.htm

    Bitte Rot/gruen Verschiebung bei der Bedrohung beachten.

    Und Trump soll das Chaos als Korrektiv zum Quagmire verdealen.

  4. qwee Says:

    https://www.welt.de/politik/ausland/live159203515/Illegaler-Tweet-Trumps-Sohn-stellt-Vater-bloss.html

    Käßmann warnt vor Trump

  5. arprin Says:

    Ich weiß gar nicht, welche Außenpolitik Trump verfolgen will. Der Konsens scheint zu sein, dass Trump sich mit Putin arrangieren will, aber er hat auch schon Gegenteiliges gesagt. Sein Vize Pence hat sich putin-kritisch geäußert.

  6. Salamshalom Says:


    Das Schicksal kann warten… und wenn man Pech hat, erlebt man es sogar noch. In diesem Sinne: He came, he saw, she died (politically).

    Amerika braucht mein Mitleid nicht. Ist ein starkes Land!

    • Olaf Says:

      So ein Video kann auch nur Linke und Islamisten aufregen, normale Menschen freuen sich, dass der Terrorist Gaddafi erlegt wurde. Remember Lockerbie.

      • Salamshalom Says:

        Deine Aufteilung der Menschen in Einstellungsgruppen kommt eher ein wenig hauptschulisch daher.
        Du bist dann ein Rechter und Kruzifist, richtig?
        Süß, deine Weltanschauung.
        Remember Tripolis.

      • heinzelmann Says:

        Olaf: ich frage Dich noch einmal,ob Du einen relevanten Studienabschluss hast, um diese Themen zu beurteilen? 8 von 10 Wehrmachtssoldaten starben an der Ostfont, die Amis hätten die am Boden nie schlagen können, haben nur Waffen an die Sowjets geliefert, Resultat sahen wir ja. BRD und Italien, Japan in Asien hätten Atomwaffen kriegen müssen, Eigenverteidigung ist alles! Zu Trump: der „Schulterschluss“ USa-Russland ist wichtiger für Europa als die Homovergötterung oder Multikulti!
        50-bis 60% weniger Ami-Truppen in Europa bei mehr eigener Verantwortung halte ich für realistisch! Eigene Interessen und keineu npolitische Springerpresse-Arschkriecherei von Unpolitischen! Die USA soll nur die Weltmeere frei halten und den Welthandel stützen!Manche Leute stehen morens auf und weinen schnell, weil sie ja nur böse Deutsche sind! Zu deiner unpolitischen Bejubelung der Lybienkrise, ist zu sagen, dei Europäer waren nicht einmal in der Lage, dort selber einzugreifen, Schande darüber, obwohl ich die Eingriffe des westens in den letzten jahren für unsinnig halte. Will ich aber mitmischen, muss ich es militärisch wenigestens können. Die BRD, Frankreich, Belgien, Italien usw werden ihr schicksal selber meistern müssen, alles andere klingt nach Hochverrat! Staatt unbegrenzt Flüchtlinge, mehr Kohle in bestimmte Verteidigungstechniken, Gkheimdienste usw.Europa zuerst!

        Grüße an Aron, Ja zu Trump!!!!!!!!!!!!!!!

      • Olaf Says:

        @Heinzelmann
        Eigenverantwortung durch die von deutschen Politikern so heiß geliebte Bundeswehr find ich auch gut. Die BRD sollte endlich ihre Flugzeugträger entsenden, wieso liegen die noch im Kieler Hafen?

  7. Olaf Says:

    Breaking News – Präsident Trump hat die US-Truppen angewiesen, Merkel zu verhaften und die Propagandasender ARD und ZDF abzuschalten.

    • besucher Says:

      und Olaf wird Bundeskanzler…oder lieber: Reichsverweser?

      • Olaf Says:

        Ich will garnicht aktiv werden, ich will nur zugucken, wie die Blockpolitiker und Medienlügner vor Gericht gestellt werden und dabei Chips essen.

      • besucher Says:

        Dann bist Du der typisch deutsche Meckeropa. Verantwortung wird natürlich nicht übernommen. Genau so wie bei der American Witzfigur, die es sich hier wie die Made im Speck eingerichtet hat und für die Menschen nur Verachtung übrig hat.

      • Olaf Says:

        Für die Verantwortung ist dann Björn Höcke zuständig, er trägt auch die besseren Anzüge. Es muß nicht Jeder Politiker werden.

      • besucher Says:

        Höcke wird der erste sein der wegläuft wenn er merkt dass sein Weltbild nicht mit der Realität übereinstimmt.

  8. heinzelmann Says:

    Olaf: Meine Töne waren zu aggressiv, aber ich bleibe dabei, die Unterstürtzung der USa für die BRD und Italien waren Zeichen der Systemauseinandersetzung, nicht einer Liebe. Vorher bekämpfte man die Deutschen wie verrücktSorry ür dei Schärfe!!

    • Olaf Says:

      Ronald Reagan hat den German-American Day eingeführt, weiß hier niemand, weil die deutschen Medien sowas gerne verschweigen. Was den WK angeht, hat Deutschland den USA den Krieg erklärt, also war der „verrückte Kampf“ absehbar;)

      • heinzelmann Says:

        Olaf: Die USA hat alles getan, um Deutschland, über Japn in den Krieg zu kriegen. Sorry, noch einmalfür meien Schärfe!!!!!!!!!!!!!Ohne die Einmischung der USa in de 1.Weltkrieg, ich erinnere an den unglaublchen US.Historiker Tansill, hätte es den 2.Weltkrieg auch die Demütigung Deutschlands, nicht gegeben. Die Kriegserklärung Deutschlands, Italiens, wurde vom krigesbereiten US-Präsidenten R. eingeplant und erhofft, weil es den Dreierpakt/Dreierachse gab! Zu den Flugzeigträgern GB, rankreich Italien besitzen einen, es geht mir um Eigenverteidigung, nicht um weltweizter Einsätze, die den dt. Interessen meist eh nichts nützen!Fehlt nur noch, dass mit den toten Juden argumentiert wird, da warte ich drauf!Deutschland hat seine Vergangeneheit aufgearbeitet, die Amis auch?

      • Olaf Says:

        @Heinzelmann
        Du hast den Witz mit den Flugzeugträgern verstanden, das ist schon mal gut. Aber im ernst, die Bundeswehr ist ein Witz, und die deutschen Politiker hassen ihr Land, Volk und natürlich auch die Bundeswehr. Merkel hat die Grenzen abgeschafft, und will die Auflösung unseres Landes. Reagan sagte, ein Staat ohne Grenzen ist kein Staat. Wenn du die Verteidigung Deutschlands willst, mußt du erstmal die Blockpolitiker in die Wüste schicken.

      • heinzelmann Says:

        Olaf: ich lobe durchaus Reagan, den ja auchPat Buchanan MR. Konservativ lobt!!Ja, die BRD leistet sich eine kaputte Armee, die dafür noch zu teuer ist! Reagan mit seinem Spruch, da bin ich ganz bei Dir! Aber: Die USa hat ebenfalls Millionen von Illegalen, wenngleich auch meist Chisten, was immer noch ein Unterschied ist! Frage mal integrierte Ausländer, was sie von der Politik 2015 usw. halten! Frage mal Langzeitarbeitslose,teilweise mit Behinderung, ob sie es sinnvoll finden, in Nutzlosmaßnahmen zu hocken, während abglehnte Flüchtlinge weiterhin nicht abgeschoben werden!ich wähle derzeit nicht die, die Du als Blockpolitiker bezeichnest!

        Beste Grüße

  9. qwerty248 Says:

    Vermessen die Sicht des Bundespräsi-SPD-Kandidaten: „Hassprediger“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: