EU zahlt Erdogan Milliarden für angebliche Millionen

Die EU finanziert den türkischen Diktatür mit Milliarden, weil in der Türkei angeblich 2,5 Millionen Syrer versorgt werden:

Allein bis Anfang 2016 investierte die Türkei rund neun Milliarden Euro in die Betreuung von Flüchtlingen. Diese Zahlen beziehen sich allerdings allein auf die Camps in der Türkei. Und in diesen lebt nur ein Bruchteil der 2,5 Millionen Menschen, die in den vergangenen Jahren in die Türkei flüchteten.

(Martin Steinmüller, ORF.at, aus Brüssel)

Vor der „Flüchtlingskrise“ hielten sich in der Türkei lediglich 400.000 Flüchtlinge auf:

Erst 2015 kam es zu dem wundersamen Anstieg auf 2,5 Millionen.

Nach jener Zählweise müsste man auch den anderen Ländern der Balkanroute (Griechenland, Mazedonien, Serbien) jeweils 2 Millionen aufgenommene Flüchtlinge anrechnen.

Von den 2,5 Millionen sind wohl über 2 Millionen nach Europa weitergereist und halten sich daher nicht mehr in der Türkei, sondern in Österreich, Deutschland, Schweden und Griechenland auf.

Die EU zahlt Erdogan daher Milliarden für Flüchtlinge, die längst von den EU-Staaten selbst versorgt werden.

Rücknahme-Abkommen mit Transitländern sind grundsätzlich richtig und notwendig.

Sie dürfen jedoch nicht wie bei der Türkei aus einer Position der Schwäche verhandelt werden. Es lag allerdings nicht nur an Merkel, sondern auch an der Politik der EU nach Lampedusa, dass Europa in jene Lage hineinmanövriert wurde.

Die EU hätte genug Druckmittel in der Hand, um die Transitländer der Schlepper-Routen zur Kooperation zu animieren.

Den Schutz der eigenen Außengrenzen müsste Europa jedoch wieder selbst übernehmen, um nicht erpressbar zu bleiben.

Und man müsste unbedingt aufhören, sich von Ländern wie der Türkei verarschen zu lassen, die aus der Schwäche Europa stets Profit herausschlagen werden.

Die türkischen Behauptungen von den 2,5 Millionen aufgenommen Syrern dürfen daher nicht mehr unwidersprochen hingenommen werden.

 

7 Antworten to “EU zahlt Erdogan Milliarden für angebliche Millionen”

  1. Aaron Says:

    Natürlich zahlen wir den Max.-Anteil, wie des öfteren von den Deutschen, aber es wäre interessanter zu erfahren: „was zahlen wir nicht?“. Ja, habe ich mir gedacht, da „schweigt es Sängers Höflichkeit“!

  2. Olaf Says:

    Napoleon sagte: – Das Schicksal eines Landes hängt von seiner geographischen Lage ab. –
    Den Satz hat Merkel außer Kraft gesetzt, unsere glückliche Lage an der Nordsee nützt uns nix, wenn unsere geisteskranke Führerin alle Probleme dieser Welt holen und bezahlen will.

  3. heinzelmann Says:

    aron: Eigentlich müssten Dir dieTürkengefallen, sind ein kriegerisches Volk mit Begabung im Bodenkampf, obwohl, da werden ja Helden geboren!Europa muss seine Außengrenzen schützen und soll sich nicht nicht in fremde Konflikte ziehen lassen!Schweden gibt seine Kultur noch viel mehr auf als die BRD!

  4. heinzelmann Says:

    aron: Ist es in Ö. auch so, dass die Leute, welche europäische Arme nicht einmal angucken würden, bei den Flüchtlingen mehr als entzückt sind und helfen ohne Ende? Da fallen mir Lehrerinnen usw. ein!!

  5. Diktatürk im Dialüg | Aron Sperber Says:

    […] zahlt Erdogan auf Merkels Betreiben Milliarden für angeblich in der Türkei aufgenommene zwei Millionen Flüchtlinge, die in Wahrheit längst in Europa versorgt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: