Forever Young

Griechenland hat offenbar selbst die schlimmsten Schwerverbrecher laufen gelassen, als man sich sicher sein konnte, dass sie über die Balkanroute weiterlaufen würden.

Als Terroristen, Mörder und Vergewaltiger mögen die „17jährigen“ Afghanen (überproportional vorkommende)  „Einzelfälle“ sein.

Was die Angaben zu ihrer Identität und ihrem Alter betrifft, sind Betrügereien die Regel.

Dieses Foto machte die griechische Polizei 2013 von Hussein K. Der damals bereits wegen eines Tötungsdelikts Verurteilte trägt unter anderem ein Hakenkreuz auf der Haut

(so sah Hussein Khavari vor 3 Jahren in Griechenland aus – auch damals war er übrigens offiziell gerade 17)

Auch die meisten anderen 17jährigen Afghanen schauen genauso wenig minderjährig aus wie der Terrorist von Würzburg oder der Sexualmörder von Freiburg. Man kennt lediglich ihre Fotos nicht.

Da die Kinder „leider“ stets ihre Dokumente auf der Reise verloren haben,  muss man sich auf ihre Altersangaben verlassen.

Um Asyl zu bekommen, ist nicht die Preisgabe der wahren Identität erforderlich, sondern es reicht die „Glaubhaftmachung“ der „Schutzbedürftigkeit“:

Zuwanderer, die zu ihrer Herkunft oder Identität falsche Angaben machen, müssen nicht mit negativen Konsequenzen für ihr Asylverfahren rechnen. Entscheidend sei, die Schutzbedürftigkeit glaubhaft zu machen, sagt das Bundesinnenministerium.

(Focus)

Und „unbegleitete Kinder“ sind natürlich grundsätzlich immer „schutzbedürftig“.

Die Familien, die nach Zuerkennung der „Schutzbedürftigkeit“ ihrer Kinder ganz offiziell nachgeholt werden dürfen, verfügen hingegen stets über die passenden Dokumente, damit die lästige Einreisebürokratie rasch erledigt werden kann.

Hätten diese Kinder keine Familien, könnten sie sich die Reise niemals leisten. Während echte Waisenkinder in Afghanistan bleiben müssen, können etwas besser gestellte Familien ein Kind (meistens den ältesten, kräftigsten Sohn) als UMF nach Europa schicken.

UMF fallen schon seit Jahren nicht unter Dublin, und man konnte sich daher auch schon vor Merkels Einladung das attraktivste Zielland aussuchen.

Am Ende können die Kinder wegen des „Rechts auf Familienleben“ ihre Familien nachholen, obwohl die Familien ihre Kinder vorher alleine weggeschickt hatten.

Advertisements

12 Antworten to “Forever Young”

  1. medforth Says:

    Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

  2. Eloman Says:

    Merkwürdiger Afghane. Trägt ein Keltenkreuz auf den Rücken tätowiert. Angeblich soll er der schiitischen Volksgruppe der Hazara angehören.

  3. American Viewer Says:

    Tsipras leerte seine Gefängnisse und die Schwerverbrecher hörten von Merkels weit offenen Türen und waren „überraschenderweise“ schneller hier als Merkel „Bunga, Bunga“ sagen konnte.

    Welcher deutsche Politiker übernimmt für diese Skandale die politische Verantwortung? Ist es nicht mehr üblich, dass man in Deutschland für politische Skandale die Verantwortung übernimmt?

    Wer hat denn veranlasst, dass man die geltenden Gesetze am Bundestag vorbei aussetzt und jeden aufnimmt, der die Grenze übertritt, die allermeisten davon ohne gründliche Kontrollen?

    Was ist mit den verlogenen Medien? Was muss man in Deutschland tun, damit die deutschen Medien politische Konsequenzen fordern?

    Je länger diese Zustände anhalten desto schädlicher wird es für die politische Hygiene und die Demokratie ausgehen.

  4. besucher Says:

    Lösung des Problems: Fuß absägen und die Jahresringe zählen.

    • American Viewer Says:

      Es gibt genug medizinische Methoden (Reifezeichen, Zähne, Knochen), um dass Alter auf 2-3 Jahre genau zu bestimmen. Das war in DL auch durchaus mal so üblich. Gerade die Unterscheidung Erwachsener vs. Jugendlicher ist aufgrund der Pubertät relativ einfach. Jemand der alle Reifezeichen aufweist, kann kein Jugendlicher mehr sein.

      Die Grünen haben diese Verfahren aber zum Beispiel in Baden-Württemberg relativ gleich nach ihrer Machtübernahme unterbunden. Stattdessen wurden nur noch Gespräche erlaubt, die darauf hinauslaufen, dass man das Geburtsdatum übernimmt, dass der „Flüchtling“ angibt – oder eben frei erfindet.

      • aron2201sperber Says:

        wenn man strenger kontrolliert, werden einfach jüngere geschickt.

        das ganze System der Extra-Behandlungen ist falsch.

        man stiftet damit Eltern dazu an, Kinder loszuschicken.

        beim Asylverfahren hilft nur eine Fundamental-Reform wie in Australien.

        das Asylverfahren nach illegaler individueller Einreise muss ohne Ausnahmen abgeschafft werden.

        dafür könnte man aus Krisenregionen junge Menschen aufnehmen – im Idealfall mit vorher bereits angeeigneten Sprachkenntnissen.

        in der ach so bösen Kolonialzeit studierten viele aus den Kolonien in Europa – das war wesentlich besser als der Blödsinn, den wir heute veranstalten

  5. Forever Young — Aron Sperber | psychosputnik Says:

    […] über Forever Young — Aron Sperber […]

  6. Olaf Says:

    Linke Lügner lieben islamische Lügner. Pass verloren, 17, kein Problem, Hauptsache Migrationswaffe gegen das Volk.

  7. DerLeopard24 Says:

    „Verbrecher einfach über die Grenze schicken, dass nächste Land hat dann das Problem“ – das scheint unter Drittweltländern/Ländern mit ineffizienter Verwaltung gang und gäbe zu sein. Nachvollziehbar wäre es: Die dortigen Behörden sind mit Dingen wie Strafvollzug etc. oftmals überfordert und notfalls kann man soetwas als Druckmittel gegen andere Länder einsetzen. Ich will garnicht wissen, wen Erdogan alles aus türkischen Gefängnissen zu uns schickt, wenn Merkel mal nicht mehr kuscht. Donald Trump hat ja Mexiko – ein Land, das diesbezüglich noch viel größere Probleme als Griechenland hat – eine ähnliche Strategie vorgeworfen, auch das scheint plausibel.

    Ich würde eigentlich erwarten, dass eine deutsche Regierung hier ganz klar sagt: Sollte sich bewahrheiten, dass die griechische Regierung hier Kriminelle über die Grenzen schickt (und das ist ein absolutes No-Go selbst wenn die deutsche Regierung eine solch absurde Entscheidung trifft wie 2015, schon allein deswegen weil der griechische Staat durch unsere Bürgschaften am Leben gehalten wird!), wird das negative Folgen für die Beziehungen haben.

    Pech nur, dass der einzige Bereich, bei dem die Bundesregierung Härte zeigt die Verfolgung von Hasskommentaren ist und das deren Definitionsbereich scheinbar immer weiter ausgedehnt wird. Tja, man muss halt Prioritäten setzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: