Die Medienmacht der Muslimbrüder

Die Muslimbrüder sind darin Meister, sich als Opfer der islamophoben Mehrheitsgesellschaft zu inszenieren.

An liebsten lässt man die Vorwürfe von jungen, dezent verschleierten Schwestern vortragen:

Schwester Rumana Ahmed hatte sich bereits mit 12 (natürlich „freiwillig“) verschleiert, bei 9/11 war sie das Opfer ihrer islamophoben Klassenkameraden, von Obama war sie dann direkt von der Uni als nationale Sicherheitsberaterin ins Weiße Haus gehievt worden (ihre Verschleierung war wohl als  Qualifikation ausreichend). Bei Trump hatte sie hingegen bereits nach ganzen 8 Tagen ihre Dienste selbst aufgekündigt, um gegen ihn „auszupacken“…

…und alle unsere Medien beten ihre typische MB-Propaganda nach:

https://www.theatlantic.com/politics/archive/2017/02/rumana-ahmed-trump/517521/

http://www.cbsnews.com/live/video/rumana-ahmed-i-lasted-eight-days-as-a-muslim-in-trumps-white-house/

http://www.independent.co.uk/news/world/americas/us-politics/muslim-donald-trump-national-security-staff-resigned-eight-days-travel-ban-white-house-rumana-ahmed-a7600006.html

http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/muslimische-ex-mitarbeiterin-ueber-trump-50590536.bild.html

http://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump–rumana-ahmed-gibt-nach-acht-tagen-auf—muslima-im-weissen-haus-7343534.html

Unter Obama wurden Muslimbrüder für ihre Anprangerung der islamophoben Mehrheitsgesellschaft, die sie mit allerlei Inszenierungen darstellten, stets belohnt.

Unvergessen bleibt die Geschichte des kleinen Uhrenbastlers, der trotz Obamas Einladung ins Weiße Haus beleidigt nach Katar (der Heimat von Al-Jazeera) abrauschte.

Je mehr man Muslimbrüdern nachgibt, desto stärker fühlen sie sich in ihrer Opferhaltung und Anspruchsmentalität bestätigt.

Falls Trump mit seinen Ankündigungen gegen die Muslimbruderschaft ernst machen sollte, hätten sie jedoch endlich einen echten Grund für ihr Gejammer.

Als Hexe würde ich mich auch vor „Hexenjagden“ fürchten.

Advertisements

Schlagwörter: ,

11 Antworten to “Die Medienmacht der Muslimbrüder”

  1. Olaf Says:

    Die Islamistin war Sicherheitsberaterin bei Obama?!
    In den Hetzartikeln der deutschen Lügenpresse plaudern sie ausversehen aus Obamas Nähkästchen. Was die linksversifften Medien über Trump denken ist mir wurscht.

  2. medforth Says:

    Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

  3. aron2201sperber Says:

    Suppose the Communists had deposed Hitler and were hunting the Nazis down, killing them or shipping them off to gulags (meaning “concentration camps”). And suppose a great many Nazis managed to flee the country. Would the Jews have besieged the government and the media pressuring the government to allow unlimited numbers of them to enter to the US as refugees? After all, “we too have been refugees.” Would that have even been rational?

    That is exactly what most American Jews today are doing, but the Nazis this time are Islamo-Nazis, literally.

    http://www.americanthinker.com/blog/2017/02/not_all_refugees_are_created_equal.html#.WLWbxv7jifg.facebook

  4. besucher Says:

    Na mal sehen ob Du Breitbart Germania bald in deine Blogroll aufnehmen kannst 😉

  5. hanswernerklausen Says:

    „nationale Sicherheitsberaterin“ im Weißen Haus ist nichts ganz zutreffend: diesen Posten hatte Susan Rice. Rumana Ahmed war Mitarbeiterin im Apparat des Nationalen Sicherheitsrats („worked at the National Security Council during the Obama administration and for eight days into the Trump administration“, wie aus dem „FrontPage“-Artikel hervorgeht) – was befremdlich genug ist, denn aus dem „FrontPage“-Artikel geht hervor, dass Ahmed als Studentin einer Frontorganisation der Muslimbrüder angehört hatte

  6. aron2201sperber Says:

    NY Times macht sich zum Sprachrohr der Muslimbruderschaft:

    http://ijr.com/opinion/2017/02/264232-the-nyt-published-an-op-ed-from-the-muslim-brotherhood-but-the-writer-omitted-one-crucial-fact/?utm_source=facebook&utm_medium=social

  7. goldsteinweb Says:

    Die Muslimbrüder sind schwer zu fassen. Die haben ja keine Mitgliederkarten, aber ich hab auch so ein Ohr dafür, wer dazugehört. Schön zu sehen, dass du das auch hast.

    Diese Türkin, die mal mit Kopftuch in einem Gericht von Neukölln arbeiten wollte, war so ein typischer Fall. Ich rechne auch Lamya Kaddor zur Bruderschaft. Myrian Francois-Cerrah in Großbritanien und Linda Sarsour (wobei die vermutlich stärker mit dem Ableger Hamas verbandelt ist). CAIR ist auch ein MB Front. Der Zentralrat der Muslime vermutlich auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: