Das wahre Gesicht des Diktatürk

Die türkischen Staatsmedien enthüllen mit ihrer (holprig und schwülstig formulierten) Hetze gegen einen inhaftierten Kollegen das wahre Gesicht des türkischen Regimes (und seiner Medien):

Das wahre Gesicht von Denis Yücel

Diese Nation, die zu Beginn des Jahrhunderts, ihr Blut vergoss um nicht zersplittert zu werden, stellt ihre Söhne vor den Marionetten der damaligen Verlierer, die fallen.

Einige Verräter im Kandil Gebiet im Irak, andere Verräter im US-Bundesstaat Pennsylvania, die ihre Menschlichkeit, Ethik, Gewissen verkauft haben, organisieren seit Jahren hinterhältige Bildungen, die bluthungrig sind.

(TRT)

(Das journalistische Meisterwerk wurde mittlerweile aus dem Netz entfernt)

Einen Tag zuvor wurde bei TRT der österreichische Außenminister „verurteilt“. Wenn es in Erdogans Macht stünde, säße der wohl auch schon als „Terrorist“ in einem türkischen Knast.

Bei Erdogan sind politische Gegner, kritische Journalisten und ethnische Minderheiten „Terroristen“. Seine „Rebellen“, die gerade für ihn Kurden in Syrien attackieren, können jedoch mit IS-Bärten und IS-Fingern posieren, ohne bei Erdogan unter Terrorverdacht zu geraten:

Islamisten wie Erdogan oder seine Muslimbrüder sind nie Demokraten, auch wenn sie sich vor uns als solche verschleiern.

Erdogan hatte sogar offen ausgesprochen, was er von der Demokratie haltet:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Dabei ist Erdogan kein Salafist, sondern ein „gemäßigter“ Islamist. Demokratie und politischer Islam sind jedoch unvereinbar, egal wie gemäßigt der politische Islam ist. In Ägypten wurde der politische Islam der regierenden „gemäßigten“ Muslimbrüder noch rechtzeitig durch das Militär gestoppt. In der Türkei war der Putsch zu spät (falls es ihn überhaupt gab).

Auch bei uns muss der politische Islam gestoppt werden. Trump ist mit seinem Verbot der Muslimbruderschaft daher auf dem rechten Weg. In Europa gibt man sich jedoch noch immer der linken Illusion hin, Islamisten wären integrierbar.

Der Islamist Erdogan wurde von Europas Medien lange Zeit verharmlosend als „Islamisch-Konservativer“ von der „türkischen CDU“ dargestellt. Vielleicht wachen unsere Medien nach der Verhaftung des eigenen Kollegen endlich auf.

Vielleicht beginnt man auch endlich auf deutsche Muslime wie Hamed Abdel-Samad, Bassam Tibi oder Imad Karim zu hören, die alles andere als Rassisten oder Anhänger von Diktaturen sind, aber trotzdem darüber aufklären, warum der Islam, so wie er heute ist, nicht mit unserer Demokratie vereinbar ist – und auch in der islamischen Welt Diktaturen das geringere Übel sind, solange der politische Islam dort eine Option ist.

 

Advertisements

Schlagwörter: , ,

23 Antworten to “Das wahre Gesicht des Diktatürk”

  1. American Viewer Says:

    Der späte Protest der deutschen Politiker ist mal wieder arg heuchlerisch. In türkischen Gefängnissen sitzen derzeit über 100 Journalisten ein. Damit liegt die Türkei sogar laut den MSM-Quellen auf Platz 1 weltweit. Nur das ungleich größere China stößt überhaupt in ähnliche Bereiche vor. Und nun erst jetzt, da es einen deutschen Journalisten erwischt hat, proben seine deutschen Kollegen und die angeschlossenen Politiker den Aufstand.

    Den Zwergenaufstand wohlgemerkt, weil wirklich schwächen wollen sie den Lideri der Islamofaschisten natürlich nicht. So wie in den Jahrzehnten davor schon. Dabei könnte man Erdogan immens schwächen, wenn man nur wollte: Alle Handelsverträge kündigen, keine Importe mehr der Türkei nach Europa, alle ausländischen Firmen dort schließen, Sanktionen, das Land aus der NATO werfen, alle Rentenzahlungen (etc) in die Türkei einstellen, das Land aus dem SWIFT-System werfen, die türkische Lira und die türkischen Schulden zum Einsturz bringen.

    Die türkische Wirtschaft würde schneller kollabieren als der Lideri „Heil Mohammad“ sagen kann. Aber das wollen diese Heuchler alles nicht. Der Lideri soll schön weiter im Amt bleiben und mit jedem Jahr mächtiger werden.

    • aron2201sperber Says:

      schon allein die türkischen Hartz IV Empfänger wären ein sehr großer Hebel, den man nützen könnte.

      Jährlich werden Hartz IV-Leistungen in der Höhe von 3 Milliarden Euro an deutsch-türkische Erdogan-Wähler ausbezahlt:

      In Deutschland wohnende Ausländer haben 2013 Hartz-IV-Leistungen in Höhe von rund 6,7 Milliarden Euro bezogen.

      Auf die rund 900.000 Ausländer aus Nicht-EU-Staaten – unter ihnen Türken, Iraker und Russen – entfielen fünf Milliarden Euro.

      Empfänger, die nicht aus EU-Staaten kommen, sind vor allem Türken (348.263 Personen), Iraker (51.963) und Russen (42.516).

      (SPON)

    • salamshalom Says:

      Sehr gut, hier scheinen Antennen gegen Heuchelei ausgefahren worden zu sein…
      Dann wollen wir mal die Antennenträger hier mal fragen, wie es um ihre eigene Heuchelbereitschaft aussah, damals, als diese Islamisten in Syrien wüteten und jahrelang agitierten und ausser „Assad, der Diktator, muss weg“ kaum eine differenziertere Betrachtung angeboten wurde?
      Jetzt, da es u die eigenen Pfründe geht, so wie bei Merkel und Deutschland im Falle Yücel, regt sich aufeinmal das Gewissen.

      Nichts menschliche sollte einem fremd sein. Und die Sache mit dem Glashaus ebenso wenig.

      • aron2201sperber Says:

        Der arabische Frühling war nicht von mir, sondern von deinem Genossen Jürgen Elsässer bejubelt worden, worauf ich dich schon seit Jahren hinweise.

      • salamshalom Says:

        Und worauf ich dich hinweise, auch schon seit Jahren, ist, dass Elsässer mir immer noch am Poppes vorbeigeht und sowohl du, als auch alle involvierten Transatlantiker (Clinton, Cameron, Merkel, Sarkozy) in den Jahren 2011 bis tief in die Syrienkrise hinein nie (!!) – und dann erst sehr spät – den Kampf der syrischen Regierung gegen die west-backed Söldner objektiviert habt.
        Gäbe es keine Flüchtlingsströme nach Europa, hätte es nie und nimmer einen Sichtwechsel diesbezüglich gegeben. Das, lieber aron, bedient den heuchlerischen Vorwurf.
        Hätte es den Casus des DEUTSCH-Türken Yücel nicht gegeben, blieben die Reaktionen auf die Geschehnisse in Osmanien soft and lazy…

      • aron2201sperber Says:

        die größte Heuchelei ist der linke Realismus bzgl. Diktatoren in der islamischen Welt, aber die Forderung nach naivem Import von Menschen samt ihrer Ideologie, für die man eigentlich Diktatoren bräuchte:

        https://aron2201sperber.wordpress.com/2017/02/07/linke-verbruederung-mit-islamisten/

        zu den türkischen Islamisten schreibe ich seit ich blogge das gleiche:

        https://aron2201sperber.wordpress.com/2009/01/30/erdogan-meldet-fuhrungsanspruch-an/

        ihr Linken nicht:

        https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/10/06/ein-antiimperialistischer-held-auf-abwegen/

      • salamshalom Says:

        Bezüglich Link1).
        Die Verbrüderung mit den Islamisten erfolgte vor allem und relevant seitens der Transatlantiker und ihren Calqueren

        Bezüglich Link2).
        Habe ich nie in Zweifel gezogen

        Bezüglich Link3).
        Ich bin nicht links

      • American Viewer Says:

        @salamshalom

        Den Kurswechsel bei Assad kann man gut begründen: Assad war ein Arschloch, das ruhig hätte enden dürfen wie Gaddafi. Diese Chance hätte Syrien verdient. Wenn sich dann aber im Verlauf herausstellt, dass nach Assad vergleichbar böse Leute an die Macht kommen würden (oder sogar noch schlimmere), dann darf man natürlich pragmatisch seinen Kurs ändern. Das kann man nur mit Sicherheit nie im Voraus wissen, es sei denn man ist Hellseher.

        Den aktuellen Kurswechsel gegenüber Erdogan können Presse und Politiker hingegen nicht begründen. Es hat sich wie gesagt seit Yücels Entführung absolut nichts Wesentliches geändert – außer eben, dass nun ein deutscher Journalist entführt wurde.

      • besucher Says:

        Die so genannten Transatlantiker müssen aufpassen dass sie nicht als Putinfanboys wieder aufwachen.
        Immerhin hat sich der Herzinger klar positioniert. Gegenüber den Trumpisten muss man ja sogar solche Leute mittlerweile gut finden.
        Jetzt hat der greatest POTUS Of all Time einen Chefankläger im Kabinett der den Senat angelogen hat. Auweia.

      • salamshalom Says:

        @AV

        Tja, wenn man die Gestaltung des Schicksals von Arschlöchern einfach denen überlässt, die es auch wirklich was angeht, nämlich der Gesamtheit des vom Arschloch regierten Volkes, dann kommt man selbst nicht in die Bedrängnis, im Nachgang solche Fehleinschätzungen und Kurswechsel rechtfertigen zu müssen.
        Aber man hat ja immer wieder das Bedürfnis, anderen sagen zu müssen, wie es läuft… und freilich die Legitimation zu entscheiden, welches Arschloch von den vielen Arschlöchern auch als solches zu gelten hat.

        @Besucher

        Ich kann im Rahmen des Konglomerats Demokraten/Reps aufs Verrecken nicht beurteilen, wen ich wem vorziehen möchte. Das ist so ein verfahren absurdes Humangemisch, dass man unweigerlich beim Betrachten der täglichen Geschehnisse in den Staaten denkt, man hat es mit einer Politsatire auf Netflix zu tun. Und das absolut gratis und frei Haus…

  2. kroraina Says:

    Solidarität mit diesem antideutschen Rassisten muss verweigert werden. Kritik an Erdogan und der Türkei muss an anderen Fällen vollzogen werden.

    • Olaf Says:

      Richtig, es ist atemberaubend, wie wenig bekannt ist, was dieser Hetzer Yückel in seinem Schmarotzer-Dasein in der BRD zusammengeschmiert hat, als sog. Dschurnalist, insbesondere bei der taz.
      Ein typischer Fall von Lügenpresse, wenn ein Rechter solche Artikel verfasst hätte, würde es überall plakatiert werden.

      • besucher Says:

        Viel schlimmer Olaf.
        Er würde im Volksgefängnis in Ketten liegen und linksversiffte ungewaschene Gutmenschen würde ihm in die Fresse pissen und scheißen.

        Hast Du eigentlich schon gehört dass Petry, Pretzell und den Björn verhaftet haben?
        Böhmermann foltert sie gerade:

      • Olaf Says:

        Böhmermann ist nicht witzig, und wer das gut findet, hat keinen Sinn für Humor.
        Außerdem ist es geklaut.
        Linke sind humorlose Diebe.

      • Olaf Says:

        Yückel der missgünstige Türke:

        http://sezession.de/57015/

      • besucher Says:

        Interessant das jemand dem Humor von jemand anderem beurteilen kann obwohl er selber gar keinen hat.
        Du bist echt ein Blitzmerker Olaf. Da wär ich nie drauf gekommen dass das von Mel Brooks ist.

      • besucher Says:

        Es ist mir schon klar dass die Identitären jubeln wegen Yücel.

        Da sind sie sich doch alle einig, die Identitäten, die Erdoganisten, die Putinisten, die Fans von Ayatollah Pence…
        Überall steigt da der miefige Geruch der Repression aus deren Poren.

      • Olaf Says:

        Lüge, die Identitären sind die größten Erdoganverachter, im Artikel steht doch: Make Istanbul Konstantinopel again, o.s.ä.. Aber diesem antideutschen Hetzer Yückel braucht man keine Träne nachzuweinen. Gestern bei Hohllesbe Will, wieder kein Ton über Yückels Hetzartikel, die Lügenmedien wollen die Leute dumm halten und ihre Emotionen ausnutzen.

      • besucher Says:

        Versuch es mal mit argumentieren, nicht immer nur Tourette speech.

      • Olaf Says:

        Du hast gelogen, ich habs aufgezeigt. Wer Böhmerstinker und Sumongo witzig findet, lebt wohl in seiner eigenen Lügenwelt.

      • besucher Says:

        Du hast ne absolute Vollmeise, da hat der arprin Recht. Ist allerdings bei Rechtsaußen und Linksaußen nicht so ungewöhnlich.

      • Olaf Says:

        Oli Welke, der Goebbels vom ZDF – wer das guckt und witzig findet ist verloren. Das ist übrigens so linksaußen, linksaußener und verlogener geht nicht. Also dein Standort.

      • besucher Says:

        Tja, Olaf, dieses Scheiß linksversiffte Deutschland. Du bist ein Deutschland-Hasser, Olaf, Du schimpfst nur herum. Wander am besten nach Rußland aus, der Putin steht auf so Jammerboys wie Dich, die dürfen in seinem Badezimmer die Seife aufheben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: