Heiliger Sankt Ramadan / Verschon‘ mein Haus / Zünd‘ andre an!

Die Saudis sind zweifellos schlimme Barbaren. Trotzdem ist das Saudi-Bashing oft scheinheilig.

Ausgerechnet diejenigen, die dem Westen mangelnden Realismus im Umgang mit arabischen Despoten wie Saddam oder Assad vorhalten, spielen bei den Saudi-Barbaren die Moralaposteln.

Besonders gerne werden unsere Waffenverkäufe an die Saudi-Barbaren angeprangert, so als ob der IS oder andere Dschihadisten mit deutschen Panzern herumfahren würden.

Was man zu Recht kritisieren muss, ist die saudische Finanzierung von Daʿwa (Missionierung), ein Hobby, das die Saudis ihren Wahabiten zugestehen, damit sie im eigenen Land Ruhe geben und stattdessen andere Länder heimsuchen:

Heiliger Sankt Ramadan / Verschon‘ mein Haus / Zünd‘ andre an!

Das ist zwar mies von den Saudis. Wir sind allerdings selbst schuld, wenn wir die Salafisten in unseren eigenen Ländern im Namen der Religionsfreiheit tolerieren.

Es läge an uns, Burkaverbote und andere Maßnahmen gegen unsere Salafisten zu erlassen. Wer den IS in Syrien bekämpfen will, sollte damit zuerst vor der eigenen Haustüre beginnen.

Dabei ist es nicht die Saudische Regierung, die sich für die Salafisten-Burka in Europa stark macht, sondern es sind die europäischen Linken im Verbund mit den schein-gemäßigten Islamisten von der Muslimbruderschaft.

Es mag auch mies von den Saudi-Barbaren sein, keine Flüchtlinge aus der arabischen Welt aufzunehmen. Trotzdem hatten die Saudis Merkel keinen Befehl zur Aufnahme von Millionen Moslems erteilt.

Sowohl die islamische Massenzuwanderung als auch die falsche Toleranz gegenüber Islamisten liegen in unserem eigenen Verantwortungsbereich und sind nicht die Schuld unserer Saudi-Barbaren.

Advertisements

6 Antworten to “Heiliger Sankt Ramadan / Verschon‘ mein Haus / Zünd‘ andre an!”

  1. American Viewer Says:

    Saudi-Arabien-Heuchelei ist bekanntlich unter anderem Siggi Pops Spezialgebiet.

    Anfang 2017:
    Sigmar Gabriel und Saudi-Arabien: Reden ist Silber, Waffen sind Gold. Wirtschaftminister Gabriel lässt den größten aktuellen Rüstungsdeal mit Saudi-Arabien weiterlaufen. Dabei hatte er nach der jüngsten Hinrichtungswelle öffentlichkeitswirksam strengere Regeln für Geschäfte mit den Scheichs gefordert.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/saudi-arabien-und-sigmar-gabriel-reden-ist-silber-waffen-sind-gold-a-1073627.html

    Mitte 2017:
    Gabriel attackiert Trump für Waffenhandel mit Saudi-Arabien: „Missachten Menschenrechte“.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/51428-missachten-menschenrechte-gabriel-attackiert-trump/

    • aron2201sperber Says:

      beeindruckend wie schnell man verdrängen kann

      • American Viewer Says:

        Die Sanktionen gegen Putin passen Gabriel nun auch nicht mehr. Verlogener geht es gar nicht mehr. Die deutschen Politiker und Medien sollten nicht so viel über Trumps angebliche Korruption reden. Gabriel/Schröder/Putin sind schon seit Jahren ein Clan und niemanden interessiert es.

  2. American Viewer Says:

    Die internationale Justizialbürokratie greift derweil die Australische Lösung frontal an.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-06/australien-asylsuchende-klage-manus-nauru-fluechtlingslager

    So lange zum Brunnen bis man bricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: