Was ist ein Onkel-Tom-Türke?

Wer sich als Moslem vom islamischen Terror distanziere, sei ein „Onkel-Tom-Türke“.

So etwas konnte nur einem Jakob Augstein einfallen:

10.000 Demonstranten wurden erwartet. Gekommen waren aber viel weniger, vielleicht 2000. So viele Onkel-Tom-Türken gibt es offenbar in Köln und Umgebung nicht. Das ist ein gutes Zeichen. Was ist ein Onkel-Tom-Türke?

Einer, der immer macht, was man von ihm erwartet. Früher hieß es: Ali, mach das Klo sauber. Aische, wisch Opa den Arsch ab. Heute heißt es: Ali und Aische, ab auf die Anti-Terror-Demo.

Zur Kölner Anti-Terror-Demo hatte unter anderem die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor eingeladen.

Muslimen wird von Augstein selbst die Todsünde des Konservatismus vergeben, solange sie sich nicht zu Onkel-Tom-Moslems (wie Lamya Kaddor) weichkochen lassen:

Ditib mag sonst ein konservativer, von Erdogan ferngesteuerter Haufen sein – aber hier hatte der Islamverband einfach recht: Solche Demonstrationen „stigmatisieren die Muslime und verengen den internationalen Terrorismus auf sie, ihre Gemeinden und Moscheen.“

Wer ausdrücklich die Muslime in Deutschland zur Demonstration gegen den Terrorismus aufruft, sieht sie offenbar im Rechtfertigungsdruck. Aber Terrorismus ist ein politisches und soziales Phänomen – kein religiöses.

Wäre der Islam bloß eine Religion mit einer klaren Abgrenzung zum politischen Islam, würde ihn Augstein gar nicht erst verteidigen.

Augstein schätzt den Islam natürlich nicht als Religion, sondern als politische Ideologie, die den gemeinsamen Feind herausfordert und deren Anhänger sich nicht im Geringsten von ihrer Ideologie abgrenzen.

So ein Proletariat, das mit der Avantgarde auch beim schlimmsten Terror durch dick und dünn geht, hätten sich Linke schon immer gewünscht. Islamisten sind keine Onkel-Tom-Proletarier wie die eigenen Proleten.

Selbst wenn Linke wissen, dass jenes Proletariat nicht ihnen, sondern ihren eigenen „konservativen“ Führern folgen wird, schwärmen sie für so ein Proletariat.

Bildergebnis für augstein meinhof

Advertisements

Schlagwörter:

6 Antworten to “Was ist ein Onkel-Tom-Türke?”

  1. GerdA.Beckmann (@Antikulturalist) Says:

    Dieser Augstein ist ein waschechtes Arschloch und im Prinzip schlimmer, als die alten Post-/Stalinisten, die noch trotz Massenterrors leninistische Prinzipien hatten, die mit A’s antiwest-antiimperialistischer Skrupellosigkeit kollidieren würden.

    A. gehört zu denen, die unbedingt nach einem Kurswechsel vor das Gericht eines Nürnberg 2.0 gehören, wg. Aufhetzung, Landes- und Hochverrat.

  2. Olaf Says:

    Die Kopftuch-Islamistin Gümüsey hat auch schon die Begriffe Haus-Türke und Feld-Türke benutzt, als ob die Türken kein Geld kosten würden, sondern versklavt wären. Linke und Islamisten lügen, wenn sie zu Feder greifen, Augstein und Gümüsey Terror einerlei.

  3. American Viewer Says:

    Augstein ist ein extremer Dogmatiker im Stile von Marx und Lenin. Sein linksextremer Dogmatismus gibt Augstein fest vor, dass Terrorismus immer ein rein sozialpolitisches Problem sein muss und dann hat es auch in der Realität immer so zu sein, völlig egal wie die Realität nun wirklich aussieht. Die Realität interessiert Augstein gar nicht, es gelten nur seine Dogmen.

    Die Hinwendung vieler Linken zum extremen Dogmatismus muss dabei nicht immer und unbedingt schlecht sein, denn erhöht es die Chancen ein wenig, dass sie in Zukunft eine kleinere Rolle spielen werden als sie es jetzt noch tun. Zumindest in der Theorie.

    Der extreme Dogmatismus von Augstein führt außerdem dazu, dass in Wirklich Augstein die Türken (und Muslime allgemein) zu Onkel Toms macht: Ein Türkei und ein Muslim kann noch so oft erklären und verkünden, dass er sich aus religiösen Gründen in die Luft sprengt, für Augstein spielt das überhaupt keine Rolle. Der Glaube, der Wille und die Willensbekundungen des Edlen Wilden sind null und nicht, es gilt allein das, was der Religionsexperte und allwissende Herrenmensch Augstein seinem Sklaven zuschreibt.

  4. Lachsrosa pullert gegen Türkis | Aron Sperber Says:

    […] Spiegel würde man Leute wie Dönmez als „Onkel Tom-Türken“ bezeichnen, und auch das lachsrosa […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: