Bloß nicht die Muslime provozieren!

In Mekka oder Kerbala sind Sicherheitsmaßnahmen für Muslime kein Problem. Nur in Jerusalem sind sie eine „Provokation“.

Trotz Terrorgefahr haben die Israelis sämtliche Sicherheitsmaßnahmen wieder abgebaut, um die Muslime nur ja nicht weiter zu „provozieren“.

Muslime finden jedoch schnell neue Gründe, um sich von Israel provoziert zu fühlen, da der Hass auf Israel eines von wenigen Themen ist, bei denen sich Muslime einig sind.

Während sich Muslime als Schiiten, Sunniten, Muslimbrüder, Salafisten, Kalife, Scheichs und Emire gegenseitig bekämpfen, können sie als Todfeinde Israels den Applaus der gesamten islamischen Welt einheimsen.

Al-Jazeera, der Staatssender aus Qatar, ist zwar innerhalb der arabischen Welt schwer umstritten. Die Aufwiegelung der islamischen Massen zum Hass auf Israel beherrscht jedoch niemand so gekonnt wie das Sprachrohr der „gemäßigten“ Islamisten der Muslimbruderschaft.

Die Muslimbruderschaft ist in den meisten Golfstaaten, Ägypten, Syrien und Russland mittlerweile verboten.

Warum sollte ausgerechnet Israel die Muslimbruderschaft und ihren Propaganda-Sender in ihrem Land länger dulden?

Auch die anderen westlichen Staaten sollten dem Vorbild Russlands folgen, und die Muslimbruderschaft verbieten.

Denn gerade bei der Unterwanderung der westlichen Demokratien sind die Islamverbände als Tochterorganiationen der Muslimbruderschaft besonders erfolgreich, da sie bis jetzt völlig ungestört ihr Ziel (die Islamisierung unserer Welt) verfolgen konnten.

Advertisements

2 Antworten to “Bloß nicht die Muslime provozieren!”

  1. American Viewer Says:

    Es ist mittlerweile auch „Provokation“, wenn man in Hamburg durch einen Supermarkt schlendert. Man wird diesen Typen wieder für „verrückt“ erklären und in die Psychiatrie einweisen. Keinesfalls darf ein Zusammenhang zum Islam hergestellt werden, denn auch das wäre eine „Provokation“.

    Man muss außerdem betonen, dass es im Islam kein Gewaltproblem gibt, denn auch das wäre eine „Provokation“, mit entsprechenden „Reaktionen“ von Seiten der Muslime, wobei man natürlich auch in diesem Fall niemals erwähnen darf, dass die „Reaktionen“ gewaltsam sind, denn – wir ahnen es schon – auch das wäre eine „Provokation“.

    Und so geht es unendlich weiter. Der perfekte Zirkelschluss.

    • aron2201sperber Says:

      neben dem Hass auf Israel ist auch das Opfer-Narrativ ein gemeinsamer Nenner für die große Mehrheit der Muslime.

      und darin sind ebenfalls die gemäßigten Muslimbrüder die absoluten Meister.

      bevor Muslime sich zu salafistischen Terroristen „radikalisieren“, wurde ihr Hass in der Regel ein ganzes Leben mit der Opfer-Erzählung der Muslimbruderschaft gefüttert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: