Scheich Hassans Wiener Moschee

Gestern wurden uns am ORF-Schauplatz zwei drollige Gestalten präsentiert:

http://tvthek.orf.at/profile/Am-Schauplatz/1239/Am-Schauplatz-Martin-betet-jetzt-zu-Allah/13942976

Ex-Alki Martin und sein Kumpane „Scheich“ Hassan haben zusammen zum Islam gefunden:

Bildergebnis für am schauplatz martin

Martins bester Freund heißt Hassan und kommt aus Tunesien. Er und Martin waren viele Jahre gemeinsam Barkeeper und sind als Trink-Kumpanen um die Häuser gezogen. „Das war alles sinnlos“, sagt Hassan. „Wir waren beide auf der Suche nach irgendetwas. Das war kein Leben.“ Heute bezeichnet sich Hassan als Salafist und ist stolz darauf. Er fühlt sich vor allem für die Jugendlichen in der Moschee und den Parks zuständig, „um sie auf den richtigen Weg zu führen“, wie er sagt. Terrorismus, wie den Anschlag in Barcelona, verurteilt er. „Das sind Trottel, die sich in die Luft sprengen. Im Park gibt es einen Wettlauf zwischen mir und den Radikalen. Wer bekommt die Jugendlichen vorher: Ich oder der Hassprediger? Wenn sie vorher bei ihm waren, hab ich nachher viel zu tun.“

(OTS)

Scheich Hassan bewahrt uns also mit seinen eigenen Predigten vor den Hasspredigern?

Bei der Moschee im 15. Wiener Bezirk, in der Scheich Hassan vom ORF bei der Arbeit gefilmt wurde, dürfte es sich allerdings genau um dieselbe Moschee handeln, die auch den Kopf der Terrorzelle von Barcelona eingeladen hatte, um Wiens Jugend den „liberalen Islam“ zu predigen:

Spätestens als man unter den Trümmern auf seinen Namen ausgestellte Flugtickets nach Brüssel entdeckte, war klar: Abdelbaki Es Satty gehörte einem Netzwerk an, das weit über Spanien hinausgeht. Und laut einem „Krone“Informanten, der anonym bleiben will, auch bis nach Österreich reichen soll: „Ich habe ihn zweimal persönlich in Wien getroffen. Erstmals im Herbst 2015. Da hat er nach dem Freitagsgebet in einer Moschee im 15. Bezirk einen Vortrag für Jugendliche gehalten“, so der Insider, der aus allen Wolken fiel, als er das Foto des Terror-Imams in der Zeitung sah. „Er gab sich damals liberal.“

(Kronen Zeitung)

 

Werbeanzeigen

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Scheich Hassans Wiener Moschee”

  1. aron2201sperber Says:

    Legalistische Salafisten sind für das Kalifat (auch in Österreich), aber noch nicht sofort und (noch) nicht mit Gewalt.

    Pierre Vogel fällt in dieselbe Kategorie.

    wie gesagt kann das sehr schnell umschlagen, und ist auch für die Saudis kaum steuerbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: