Kleine Kadyrows im Asyl-Exil

Zwei Jahre Haft hat ein 22-Jähriger am Freitag in Korneuburg – nicht rechtskräftig – wegen der Verbrechen der terroristischen Vereinigung und kriminellen Organisation sowie wegen Urkundendelikten erhalten. Der bereits im Oktober 2015 verurteilte Tschetschene soll nach seiner bedingten Haftentlassung erneut versucht haben, nach Syrien zu reisen und sich dem „Islamischen Staat“ (IS) anzuschließen.

(Kurier)

Solche Tschetschenen gehören weder nach Syrien noch nach Österreich, sondern nach Tschetschenien.

In Tschetschenien  wissen Tschetschenen, dass nur Kadyrow den Ober-Chechener und Ober-Moslem spielen darf und kommen gar nicht erst auf blöde Ideen.

Nur im Asyl-Exil benehmen sich die von uns verzogenen Tschetschenen selbst wie kleine Kadyrows.

Ähnliches Foto

Schlagwörter:

2 Antworten to “Kleine Kadyrows im Asyl-Exil”

  1. aron2201sperber Says:

    über 3.400 Jihadisten aus dem Nordkaukasus sind in Syrien/Irak:

    https://www.rferl.org/a/soufan-report-iraq-syria-russian-fighters/28813611.html

    Und leider ist die Alpenrepublik das Hinterland, wo sie ihre Familien im Asyl- und Sozialsystem geparkt haben und wohin sie sich auch selbst zurückzuziehen versuchen werden:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/08/11/das-alpine-hinterland-der-is-kaukasier/

  2. Relaunch der Facebook-Tschetschenen | Aron Sperber Says:

    […] in der Türkei selbst versorgen. Dann hätten sich ja auch gleich in Tschetschenenien beim eigenen Ober-Chechener bleiben […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: