Linke Besser-Wessis

Nichts verachtet ein linker Salonkommunist so sehr wie Ossis, die den realen Sozialismus miterlebt haben:

Ich hatte danach über Sachsen bei Twitter geschrieben „…vielleicht könnte man dort eine rechts-autonome Republik ausrufen? Und alle AfD-Wähler ziehen freiwillig dorthin. Sie könnten sich auch eine Mauer bauen. Gegen Westdeutsche und andere Migranten.“

(Jakob Augstein – SPON)

Für linke Besser-Wessis, die immer an der richtigen Seite der Mauer gelebt haben, sind alle Mauern gleich. Wer an der falschen Seite der Mauer gelebt hat, kann hingegen zwischen einem Schutzwall und einer Gefängnismauer sehr genau differenzieren.

Ossis haben zu viel linke Bevormundung erlebt, um sie sich kritiklos noch einmal bieten zu lassen. Weder von einem linken Wessi-Söhnchen noch von einer Ossi-Mutti.

Bildergebnis für honecker merkel

 

 

Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

11 Antworten to “Linke Besser-Wessis”

  1. Eloman Says:

    Augstein ist doch eh nur ein Feltrinelli für Arme. Den kann man eh nicht ernst nehmen. Aber warum verfrachten wir ihn und seineMitkläffer wie Diez, Stokowski und Co. nicht nach Berlin, ziehen ne Mauer drum und lassen keinen mehr raus? Den Länderfinanzausgleich streichen wir natürlich vorher.

  2. American Viewer Says:

    Das Satire-Bild stimmt nicht ganz, denn leider ist die Realität noch krasser gewesen: Die BRD hat Honecker nicht pleite gehen lassen, sondern ihn heimlich mit Milliardensummen gestützt.

    So ähnlich wie Merkel das jetzt mit Erdogan macht.

    So KOMPLETT BEKLOPPT muss man erst einmal sein.

    Wie formulierte es die NZZ kürzlich treffend: Die deutsche Regierung lotet im Verhältnis zur Türkei die Grenzen der eigenen Demütigung aus

  3. aron2201sperber Says:

    erinnern wir uns an die Proteste in den USA wegen des von der Polizei erschossenen Michael Brown:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Michael_Brown

    da wurden auch wegen eines einzigen Getöteten Proteste begonnen.

    niemand kam dabei auf die Idee, den Protestierern grundsätzlich ihr Recht auf Protest abzusprechen.

    dass es bei den Protesten zu schweren Ausschreitungen kam, wurde nie den friedlichen Protestierern zum Vorwurf gemacht.

    • salamshalom Says:

      aron, findest du nicht, dass dieser Vergleich obsolet ist?

      Wenn in den USA der KKK und andere rechte Gruppierungen auf die Straße gegangen wären, weil ein Nicht-Mitglied ihrer politischen Kaste erschossen worden wäre, dann sähe ich unter Umständen eine kleine gemeinsame Basis… aber so?

    • Olaf Says:

      Sellner zeigt auf, welche Tribes in Europa protestieren dürfen, und welche nicht. Laut linker Lügenpresse, dürfen Deutsche nicht demonstrieren und protestieren. Linke und Islamisten sind verbündet und böse.

    • Benjamin Goldstein Says:

      Also ich geb den Black Lives Matter Leuten Mitschuld an den Polizistenmorden.

  4. aron2201sperber Says:

    Auf der einen Seite ist ein einzelner Fettwanst zwei Typen ein paar Meter hinterher gelaufen und ein paar rechte oder vielleicht auch linke Idioten haben den Hitlergruss gezeigt.

    Auf der anderen Seite gab es einen Toten und zwei Schwerverletzte durch Messerstiche.

    • Olaf Says:

      Und diese jugendlichen Migranten waren nicht auf dem Weg zur Arbeit, sondern sie wollten randalieren, wie jeden Abend. Wahrscheinlich gehörten sie zur Bande der Mörder, denn es wurden nur zwei verhaftet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: