Osmanische Fahnen für EU-Politiker

Selbst der Tagesschau ist diesmal einmal aufgefallen, dass zum deutschen Staatsbesuch nur türkische Fahnen aufgestellt waren:

Allerdings stellte Cavusoglu klar, dass die Türkei keine Bedingungen akzeptieren werde: „Bei der Normalisierung kann es keine Bedingungen und auch kein Feilschen geben“, sagte er nach dem Treffen mit Maas. Auch waren während eines Fototermins mit Erdogan und Maas keine deutschen Fahnen, sondern nur türkische Fahnen im Hintergrund drapiert.

Tatsächlich war dies auch bei allen Merkel-Besuchen in Erdogans Protzi-Palast nie anders:

Bildergebnis für merkel erdogan

Bildergebnis für merkel erdogan fahnen

Aber auch andere europäische Spitzenpolitiker wurden vom EU-Beitrittskandidaten ähnlich respektlos behandelt:

Bildergebnis für may erdogan

Bildergebnis für tsipras erdogan

Putin und andere Despoten werden vom EU-Beitrittskandidaten hingegen mit dem üblichen Respekt behandelt:

Bildergebnis für erdogan putin

Bildergebnis für erdogan maduro

Bildergebnis für erdogan thani

Bildergebnis für erdogan salman

Bildergebnis für erdogan rohani

Erdogan überlässt bei seinen Fahnen-Inszenierungen nichts dem Zufall. Die zweite türkische Fahne, die auf allen Bildern mit den Europäern statt der eigenen Landesfahne aufgestellt ist, hat stets das gleiche Wappen, das auch in der Mitte aller Bilder jeweils groß zu sehen ist. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus dem Osmanischen Wappen (großer Stern) und der EU-Sterne rundherum:

Bildergebnis für osmanisches wappen

Ähnliches Foto

Erdogan behandelt europäische Staaten schon wie seine osmanischen Kolonien. Der EU will er beitreten, um sie zum Teil seines Osmanischen Reiches zu machen.

Warum lassen wir uns das von Erdogan bieten?

Weil blöde Europäer glauben, dass Erdogan für uns Millionen Syrer aufgenommen hätte.

Dabei hat Erdogan jene Millionen „Flüchtlinge“ nicht aufgenommen, sondern nach Europa geschleust. Wir zahlen Erdogan daher Milliarden für Flüchtlinge, die wir längst selbst versorgen.

Kein Wunder, dass der bauernschlaue Erdogan vor leichtgläubigen Tölpeln, die sich von ihm so leicht betrügen und ausnützen lassen, wenig Respekt hat.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

16 Antworten to “Osmanische Fahnen für EU-Politiker”

  1. American Viewer Says:

    Das hast du extrem gut recherchiert.

    Das ist selbst für die EU und Deutschland extrem krass.

    Die Schweizer NZZ hat offensichtlich recht:

    Die deutsche Regierung lotet im Verhältnis zur Türkei die Grenzen der eigenen Demütigung immer weiter aus. Und wie immer bei Merkel ist eine Grenze weit und breit nicht in Sicht.

    • aron2201sperber Says:

      War total leicht zu recherchieren. Ich habe „stern osmanisch“ etc. herum gegoogelt und bin gleich auf das Wappen gestoßen.

      • Eloman Says:

        Hier gibt es eine Erklärung zu dem Flaggengedöns: https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

      • aron2201sperber Says:

        Danke für den Hinweis.

      • aron2201sperber Says:

        Auch wenn es sich protokollarisch begründen lässt, so handelt es um eine Respektlosigkeit gegenüber den europäischen Demokratien.

      • American Viewer Says:

        Achso. Ich habe die Länder und Personen gesucht und dann ggf. Erdogan dazu.

        Das „Wappen“ im Hintergrund ist mir bis jetzt gar nicht aufgefallen. Aber ich habe es jetzt gegoogelt: Es ist das Siegel des Präsidenten.

        Wenn man jetzt genau hinguckt, dann unterscheiden sich auch die beiden türkischen Flaggen jeweils ein bisschen. Hinter Erdogan steht immer seine Standarte – einfach eine türkische Flagge mit seinem dummen Siegel drauf.

        Und hinter dem Gast steht immer die normale türkisch Flagge, vorausgesetzt es ist ein Arschkriecher und Schwanzlutscher aus der EU. Hinter allen anderen Gästen steht, wie von dir schon recherchiert, immer die eigene Flagge des Gastes.

      • American Viewer Says:

        Die verlinkte Theorie von Eloman mit den Staatsoberhäuptern scheint zu stimmen. Es gibt auch andere Fotos zwischen Merkel und Erdogan, mit deutsch-türkischer Beflaggung, aber damals war Erdogan noch nicht Präsident.

        Erdogan ist jetzt in der psychiatrischen Endphase des Tyrannen angekommen: Er hält sich jetzt für einen Sultan oder gleich für Gott.

  2. Olaf Says:

    Erdogan hat eine Gehirnzelle, EUdssr-Politiker haben null. Erdosack ist doppelt so klug wie die Kriecher.

  3. salamshalom Says:

    An welches Land soll man sich denn heute noch orientieren?
    Türkei? Mit einem Sultan bar jeder Vernunft. EU? Die eigenen Interessen süchtig verfallen auf Kosten jedweder Integrität.
    USA? Mit einem beispiellosen Wischmob im Weißen Haus besetzt, der aus dieser Nation eine weltweit belächelte Kirmesveranstaltung gemacht hat mit täglich neu angebotenen Attraktionen.
    Trotzdem strecken sie alle noch immer ihre Köpfe raus und drohen und poltern diesem und jenem.
    Was ist aus der führenden Phalanx geworden?
    Allerorten sich vertiefende Risse und Gräben von Weltformat und das Einzige, was als roter Faden hier thematisiert wird, ist die „Mutter aller politischen Probleme“.
    Der Viewer hat seinen Blickwinkel – wie so viele aus der ersten Welt – mal so richtig verrissen.

  4. Benjamin Goldstein Says:

    Ich muss Erdogan in Schutz nehmen. NATÜRLICH stand da die deutsche Flagge. Merkle hat sie nur mit spitzen Fingern und angewidertem Gesicht abgeräumt.

  5. Benjamin Goldstein Says:

    Das Rohani Foto ist von 2017
    Damals war Erdogan auch schon Präsi.
    Rohani ist Präsi, aber nicht Staatsoberhaupt. Das ist Chamenei.

Schreibe eine Antwort zu salamshalom Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: