Buntes Repräsentantenhaus

Bunter sei das Repräsentantenhaus geworden, jubeln unsere Medien. Zwar predigen unsere Medien, dass Herkunft, Geschlecht und Hautfarbe keinen Unterschied machen dürfe.

Wenn schwarze, muslimische Frauen gegen alte weiße Männer gewählt werden, darf man sich dann doch genau damit brüsten.

Was hinter der bunten Fassade steckt, ist allerdings oft innerlich ziemlich braun:

Omar has been critical of Israel, referring to it as „the apartheid Israeli regime,“[26] asserting that Israel has „hypnotized the world“ to overlook the aerial bombardment of civilians, which she characterized as „evil doings,“[27]

Nicht nur in den USA schließen sich braune Minderheiten mit ihren grünen und roten Sozial-Betreuern zu Wähler-Allianzen zusammen. Siehe London.

Die weiße Mehrheit zahlt dann für die bunte Politik, bis sie schwarz ist.

Brother Ilhan Omar Legally Married Sends Alpha News an Email

(Interessantes Familienfoto)

Advertisements

Schlagwörter:

13 Antworten to “Buntes Repräsentantenhaus”

  1. besucher Says:

    Keine Sorge,
    es wurden auch wieder genug frauenfeindliche, minderheitenhassende Fettsäcke gewählt. Das gleicht sich alles wieder aus. Berichte doch mal bitte nicht immer so einseitig.

  2. besucher Says:

    Und dass der Präsident ein Krimineller ist der Angst vor den Mueller-Ermittlungen hat konnte man ja an der Sessions-Entlassung mal wieder gut sehen.
    Ach übrigens: Solche Art von „Zusammenarbeit“ mit russischen „Institutionen“ nannte man in der guten alten Zeit Hochverrat.

    • aron2201sperber Says:

      Ich bin alles andere als ein Putin-Fan. Dieses Theater, Russland hätte die US Wahl entschieden, ist grotesk.

      Auch Katar, Saudis und viele andere mischen mit. Und zwar überall und immer schon.

      • salamshalom Says:

        Diese ganze Schmonzette um „Wahlbetrug“ und „Verrat“ ist doch der letzte Nonsens und entspringt, leider mal wieder, einer Bewertung des hier etablierten Doppelstandards.
        Einmischungen in interne Wahlen eines Staates sind so neu wie Dinosaurier. Solange solche Aktionen invasiv aber friedlich, und auf PR/ Medien-Ebene bleiben, ist mir das wurscht, zumal das zum politisch-internationalen 1×1 gehört.
        Wenn aber Kriege, bunte Revolutionen und aktive regime-Change-Managements eingesetzt werden, hört der Spaß auf.
        Und dass dann ausgerechnet die USA so ein Bohai aus dieser Wahl macht, ist so grotesk wie lächerlich und affig.

    • idiota Says:

      Ist echt eine schräge Zeit, jetzt werfen die vaterlandslosen Gesellen und das lichtscheue Gesindel den Reaktionären schon Hochverrat vor.

  3. Olaf Says:

    Die Kopftücher im Kongress sind also mit ihren Brüdern verheiratet? Das sind ja Zustände wie bei Clintons unterm Sofa. Trump wird wohl seine 8 Jahre vollmachen, und viele Spiegel-Hetz-Titel füllen.

  4. aron2201sperber Says:

    Dass Alice Weidel eine lesbische Frau ist, spielt für die AfD keine Rolle. Genau das war früher die berechtigte Forderung gegen Diskriminierung. Heute soll jedoch, dass Geschlecht, Hautfarbe etc. entscheiden, wenn auch positiv. Diskriminierung ist so zur linken Politik geworden.

  5. aron2201sperber Says:

    Empfehlung:

    https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/weiblich-links-antisemitisch/

  6. aron2201sperber Says:

    Wurde Obama gewählt oder nicht gewählt, weil er schwarz ist?

    Beides wäre Rassismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: