Archive for 29. Dezember 2018

Paradoxer oder zynischer ORF-Experte?

Dezember 29, 2018

Kriminalsoziologe Kreissl sieht die gestiegene Zahl der Anzeigen wegen Gewalt gegen Frauen als „paradoxen Erfolg der Frauenbewegung“ an, da sich Frauen Gewalt nicht mehr gefallen ließen:

https://orf.at/m/stories/3105754/

Kreissl sitzt im Vorstand der Parteiakademie der Liste Pilz. Fehlt nur noch, dass er den Verdienst für den „paradoxen Erfolg der Frauenbewegung“ seinem wegen Frauenbegrapschens angezeigten Parteichef zuweist.

Nicht erwähnt wird von Kreissl, dass auch die Zahl der Frauenmorde seit 30 Jahren nicht mehr so hoch war, und eine „Erfolgsmeldung“ daher nicht „paradox“, sondern zynisch ist.

Nicht verzichtet wird auf den typischen Schmäh, die undifferenzierte Gesamtstatistik zu präsentieren, in welcher afghanische Messerstecher und Vergewaltiger hinter den natürlich viel zahlreicheren deutschen Verkehrssündern und rumänischen Ladendieben versteckt werden können.

„Ein Messer bei sich zu tragen sei nichts, was jetzt den Rumänen auszeichnet, sondern das finden Sie auch bei vielen Jugendlichen hier.“

Dass es sich bei diesen Jugendlichen meistens um Afghanen und Tschetschenen handelt, verschweigt der Kriminalsoziologe.

Das Einsetzen von Messern ist sehr wohl kulturbedingt, wenn auch weniger rumänisch, sondern afghanisch und tschetschenisch.

Werbeanzeigen