Antifa als neue SA

Auch gegenüber der AfD gibt es keinerlei Rechtfertigung für Gewalt.

Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen.

(Cem Özdemir)

Ein eingeschlagener Kopf ist kein Hass, sondern Gewalt, Herr Özdemir.

Die AfD mit Hass gleichzusetzen, nachdem ein Politiker-Kollege beinahe totgeschlagen worden wäre, unterstreicht den eigenen Hass, der täglich und zu fast jedem Anlass auf die AfD ausgeschüttet wird.

Und zwar nicht nur von den Grünen, sondern praktisch von allen  politischen Mitbewerbern (tief in die CDU/CSU hinein) und allen Medien (inklusive BILD).

Wer ständig das Bild der neuen Nazis heraufbeschwört, braucht sich nicht scheinheilig zu wundern, wenn es von der selbst ernannten Antifa ernst genommen wird.

Den politischen Gegnern die Köpfe einzuschlagen, war einst die Spezialität der SA. Die Erben jener politischen Schlägertrupps sind heute nicht bei der AfD, sondern bei der Antifa.

Bildergebnis für afd kopfverletzung

Advertisements

Schlagwörter:

97 Antworten to “Antifa als neue SA”

  1. American Viewer Says:

    Gute Analyse zum Thema Hass vs. Gewalt.

    Die AfD wird jetzt ggf. versuchen aus dem MdB einen neuen Horst Wessel zu machen, wird ihr aber wohl kaum gelingen.

    Gleichzeitig muss man feststellen: Der #Aufschrei! wäre wohl um ein paar Tausenderpotenzen größer, wenn es einen Systempolitiker getroffen hätte.

    • aron2201sperber Says:

      Man züchtet mit der linken Gewalt Horst Wessels und eine rechte SA.
      Bis jetzt waren die Identitären gewaltfrei. Das kann sich mit einem Horst Wessel rasch ändern.

      • kroraina Says:

        das ist exakt das, was die gesamte Linke will. Der Kapitalismus soll seine faschistische Fratze zeigen, da man der antikapitalistischen Kritik ja nicht zuhören will.

      • American Viewer Says:

        @kroraina
        Die extreme Linke hat diese Strategie unter Thälmann bekanntlich schon einmal verfolgt. KPD und Nazis schaukelten sich gegenseitig maximal nach oben. Allerdings kamen die Thälmänner und Luxemburgerinnen dabei ein bisschen unter die Räder.

      • besucher Says:

        Die „Linke“ scheint ja in diesem Land so mächtig zu sein, man könnte ja fast annehmen wir leben in Nordkorea. Kim-Jong-Merkel

  2. GerdA.Beckmann (@Antikulturalist) Says:

    @American Viewer,
    – eine Schweinerei ist es, was Sie da mit dem „Horst Wessel machen“ gesagt haben. – Etwa
    anderes wäre es, wenn Sie den SA-Mann so mit der Sache in Verbindung gebracht hätten : „….Oder hat nun die AfD, anders wie damals Goebbels, nur das „Pech“, daß ihr Landesvorsitzende (noch) nicht so t o t ist, um eine richtige Werbeshow abzuziehn,..“?

    „WDR-5, heute POLITIKUM PERVERS: Rebecca (Ober-)Link zu linkem Mord & Totschlagsversuchen – und . . . der stetig heiße Rückenwind für die Knüppel-ANTIFA aus dem WDR. – –
    [audio src="https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/181/1812616/wdr5politikum_2019-01-08_nichtfitfuerdiekrisekirchemithaltungmeinungsmagazin_wdr5.mp3" /]

    Ihr neidisch-höhnische Primitivst-Reaktion auf den Fast-Mord am Bremer MdB MAGNITZ war ja fast g e n a u so
    v o r a u s z u s a g e n, – nach all dem was Sie an Niederträchtigkeiten schon so über 2017, 18 abgelassen haben, – wenn es denn gegen die „Richtigen“ geht — die AfD hätte doch mit der Publizierung des Opfers/ Verbrechens im Netz den Vorteil. ( – grad in den Nachrichten wurde er absichtlich ohne NAMEN gelassen, nachdem man es lange verschwiegen hatte!
    MdB M a g n i t z hat übrigens eine t ü r k-stämmige F r a u und sieben Kinder -) .
    – Da fehlte nur noch ein „Vergleich“ von Frank Magnitz mit SA-Mann Horst W e s s e l; – sagt Ihnen das was, Frau Rebecca Link ? Oder hat nun die AfD, anders wie damals Goebbels, nur das „Pech“, daß ihr Landesvorsitzende (noch) nicht so t o t ist, um eine richtige Werbeshow abzuziehn, Frau Ober-Link ?

    S i e und viele Ihresgleichen samt der notorisch „Faschismus“, „Islamfeind“, „völkisch-nationalistisch“ und „Nazis“ brüllenden Kabarettisten- & Politiker-Darsteller haben, wie Stegner, Schulz und Göring-E. (- und auf diese Weise neben dem Verschleiß dieser kritischen notwendigen Begriffe, die Entmenschlichung der meist demokratischen Gegner Ihrer Politik dämonisierend und stigmatisierend betreiben..) schon seit Jahren, wie den MdB Magnitz, so auch langst viele Unbekannte schon zum ABSCHUSS freigegeben, — ja S i e haben mit auf den Kopf geholzt und reingetreten. – So wie schon bei den vielen Minder- und Schwerverletzten, verbrannten Autos und teilzerstörten Wohnungen oder Existenzen in den Jahren zuvor !

    – – Mit Ihrem heutigen Resümee, die AfD hätte ja mit dem neuerlichen Verbrechen den Vorteil, eröffneten Sie nicht nur die Frage, warum Sie dann wohl nicht auch die vielen anderen Angriffe und Verletzungen von „rechten“ Politikern durch linke Schläger und Brandschatzer entsprechend zu würdigen wussten ?! – Solche AfD-„Vorteile“ über den Sender zu geißeln, hätten Sie sich gegen-recht-pflichtschuldig doch nicht entgehen lassen dürfen! – – Ich sag ihnen warum Sie’s unterließen : Weil Sie entweder
    a )
    zu f e i g e sind, zuzugeben, wie viel und wie gerne Sie kriminelle Angriffe auf die AfD, IBler, PEGIDA-Leute oder andere unerwünschte Personen unter den Tisch fallen ließen und weiter gerne lassen möchten, – das aber im Falle eines M d Bs so nicht mehr/ noch nicht möglich ist.
    b )
    weil Sie erkennen ließen oder zugeben müßten, daß diese Gewalt- und Massenbedrohungs-Akte, wie die vielen „journalistischen“ Verfälschungen, den Interessen Ihrer Politik entsprechen — – so wie Sie jetzt verschweigen, daß ein AfDler mit einer türk-stämmigen Frau und einem kubanisch-stämmigen wissenschafl. Mitarbeiter wieder so garnicht in Ihr/ das dominanz-(pervertierte)-„Nazi“bild passt. – Oder sind es die 7 Kinder, die Ihnen nicht passen; man kennt ja schon die „Witze“ über Frau Ministerin von der Leyen oder die linke Identifizierung der Föderung des Kinderkriegens als Nazi-Wurfprämie etc. ?
    c )
    zu feige sind zuzugeben, daß seriell und systematisch angelegte Bedrohungen, Vergehen und Verbrechen zur Einschüchterung und Unterdrückung der auch von Ihnen rhetorisch zum FEIND gemachten Oppositionellen längst v o r Gründung von AfD und PEGIDA von Antifa- und anderen Linken ausgeübt wurden und von Ihren Kollegen, wenn nicht persönlich andauernd befeuert wurde. – – So wurde das Haus von CDU-Stadtkewitz wurde schon 2008 angezündet, Islamkritiker wurden schon zuvor „öffentlich-rechtlich“ als R a s s i s t e n und gruppenbezogene „MENSCHENFEINDE verfemt, ebenso aktive ISRAEL-Freunde behandelt, wie von Ihren Kollegen notorisch (die) ISRAELis(che Regierung) als Landräuber und Rassisten/ Faschisten; – und das Buch „FEINDBILD ISLAMKRITIK“ wurde von Linken schon 2010 herausgebracht und von Ihnen ignoriert, wie so viele, die zur SAchdebatte beitragen könnten
    d ) oder
    weil Sie zu feige, zu unehrlich sind, heute den BuPräs für sein Beileidschreiben an den AfDler zu maßregeln oder daran zu erinnern, daß er selbst und sein Umfeld massenhaft Leute im Namen von „Herz statt Hass“ zu gewaltaffinen Links-gegen-Rechts-Aufhetz-Bands mobilisiert hat ? ! !
    – – – – – – – – Ach n e e , – S i e wissen noch was sich gehört, wenn nun auf RECHTSSTAATLICHKEIT von mehr oder weniger Dauerdiffamierern gemiemt wird, – wo ist da Ihrer POLITIKUM-„Meinung“s-Kritik, auch wenn Sie die „Selber-Schuld“-Höhner, wie Özdemir und viele andere Soz. Netzwerker verschweigen ?
    – – – S i e wissen noch was sich gehört?: Dann lassen Sie endlich dieses perverse „Spiel“ mit verteilten Rollen auf, – mit der Enthemmung aus dem Sende-Hintergund für die Antifa- oder anderen Politkriminellen ! – Dass von der gegenwärtigen Tat wie durch die andauernd polarisierende FEINDBILD-PFLEGE wechselwirkend auch die rechts faschistoiden Charaktere provoziert werden oder ihre Dienste besser anbieten können, will Ihnen erst garnicht in den Sinn kommen, – oder ist gar beabsichtigt ?!

    – – – Ansonsten beweist Ihr heutiger Beitrag nur, wie verkommen das ist, was Sie als Links identifizieren oder mit wem Sie sich identifizieren; Leute mit Ihrem Moral-Charakter hätten in unseren linken, auch Antifa-Gruppen früher ( günstigenfalls!) nur bei jenen „Antifaschisten“ wie von der DKP Platz gehabt, die auch heute wieder das Rollen von Moskaus Panzern über Abtrünnige oder in fremden Gebieten rechtfertigen. – – –

    • American Viewer Says:

      Der Wessel-Vergleich war nicht (nur) abwertend gemeint, sondern auch analysierend.

      So einen feigen Anschlag muss man versuchen politisch für sich nutzen. Das würde jede Partei so machen.

      Aber die Medien, die ich gesehen habe, bringen nicht einmal die Fotos. Und wenn sie ausnahmsweise doch Fotos bringen, dann total verpixelt, so dass man die krasse Wunde gar nicht sieht. Das macht es natürlich schwer für die AfD.

      Solche Fotos und Filme schaffen ungeheure Emotionen. Das wollen die Systemmedien unbedingt verhindern, dass die Fotos von vielen Menschen gesehen werden.

      Gut, die AfD hat heute das Internet und Social Media. So kann sie die „Wahrheitspresse“ wenigstens teilweise umgehen.

  3. Olaf Says:

    Die Eliten der BRD mögen keine Demokratie und Freiheit, und „gut“ sind die Gutmenschen bestimmt nicht, im Gegenteil. Hoffe die AfD-Helden werden sich nicht einschüchtern lassen von den Linkskriminellen.

  4. American Viewer Says:

    Große Teile der Wahrheitspresse zeigen die Fotos natürlich erst gar nicht.

    Der Rest verpixelt die Fotos so extrem, dass man die krasse Wunde nicht einmal mehr erahnen kann.

    Schon komisch: Beim ertrunkenen Flüchtlingskind bekam man 150 verschiedene Einstellungen zu sehen, unverpixelt.

  5. caruso Says:

    Unmenschen? Wesen ohne Gefühl und ohne Verstand? Gewissenslose Idioten, die nur eingesperrt gehören? Mir egal, ob ins Gefängnis oder in einer geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Anstalts. Bin total ratlos, ich kann die Einstellung solcher ??? absolut nicht nachvollziehen. Sind die politischen Gegner denn keine Menschen? Mir scheint, viel zu viele Deutsche haben von der Geschichte nichts gelernt. Mich erinnert das Verhalten des extremen Linken, heißt es Antifa oder anders, an die SA der der dreißiger Jahre. Bin alt genug, um mich erinnern zu können.
    lg
    caruso

  6. besucher Says:

    „Den politischen Gegnern die Köpfe einzuschlagen, war einst die Spezialität der SA. Die Erben jener politischen Schlägertrupps sind heute nicht bei der AfD, sondern bei der Antifa.“

    Dann wissen wir ja jetzt dank deiner Analyse dass die rechten Schläger ausgestorben sind. Na Allah sei Dank!

  7. besucher Says:

    Hier liest sich das ganze schon wieder anders:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186772234/AfD-Politiker-Frank-Magnitz-Es-kann-auch-ein-Raubueberfall-gewesen-sein.html

    • Olaf Says:

      Und beim Rathenau ging es vielleicht auch nur um sein Handy?
      Und Rosa und Karl wollten nur schnorcheln.

      • salamshalom Says:

        Ich suche immer noch das Kantholz 🙂

        Wahrscheinlich sind linke Radikalinskies einem Rechtsauslger in den Rücken gesprungen… gehört sich nicht. Ihn Schwerverletzt liegen zu lassen, ist feige und niederträchtig.

      • besucher Says:

        Nicht zuviel Klebstoff schnüffeln, Olaf. Mach es wie die vion Dir verehrten besseren Kreise: Einfach mal ne Line ziehen.

      • American Viewer Says:

        „Rosa und Karl wollten nur schnorcheln.“

        Der war gut. 🙂

      • American Viewer Says:

        „Ich suche immer noch das Kantholz“

        Du meinst das Brett vor deinem Kopf.

      • salamshalom Says:

        „ Du meinst das Brett vor deinem Kopf“

        Nee, immer noch das Kantholz.

      • Olaf Says:

        SS hat auch das Video gesehen, dass niemand gesehen hat, auf dem deutlich das unsichtbare Kantholz nicht zu sehen ist. Darauf beruhen seine Fakten.

      • salamshalom Says:

        Olaf, alter Kelte, und du hast sicher das Video gesehen, das beweist, dass das
        Kantholz geschwungen wurde..,
        So lange die ermittelnden Behörden diese Aussage tätigen und keine anderslautende Aufnahme auftaucht, ist das erst mal Stand der Dinge.
        Spekulatieren darfst du und deine Freunde natürlich bis zum Sanktnimmerleibstag. Hier noch eine Variante: Magnitz ist auf ein Kantholz gefallen 😊

      • Olaf Says:

        Hey SS, du liest meine posts und hast dir meine Keltenabstammung gemerkt, das ist nett von dir.
        Die Staatsanwaltschaft Bremen hat scheinbar wenig Interesse die Täter zu fassen, sondern will lieber das Opfer diskreditieren. Die klaffende Wunde ist Fakt, das Video nur ein Gerücht.

      • American Viewer Says:

        Der Linksstaat will das Video jetzt, nach dem massiven politischen Druck, eventuell, vielleicht, irgendwann veröffentlichen. Es gibt aber noch technische Probleme in Detailfragen! Die Ärmsten!

        „Nach der tätlichen Attacke auf den Bremer AfD-Landeschef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz wollen die Ermittler ein Video der Tat veröffentlichen.“

        —> JA UND WO IST ES????

        „Es müssten noch einige technische Details geklärt werden, hieß es auf Nachfrage.“

        https://www.welt.de/politik/deutschland/article186885806/AfD-Politiker-Ermittler-wollen-Video-von-Angriff-auf-Magnitz-veroeffentlichen.html

        Am Ende sagt dann wieder jemand: „Hasi du bleibst hier!“

        Wenn Merkel Wind von der Sache bekommt, stellt sie klar: „Wir haben ganz viele Videos!“

        Außerdem sieht man ganz deutlich: Magnitz hat eine Hetzjagd auf drei unschuldige Neo-Faschisten eröffnet und ist dabei gegen einen Ellenbogen gerannt. Rückwärts. Mit den Händen in den Hosentaschen.

        Klarer Fall von: Mad Merkel, übernehmen Sie.

      • Olaf Says:

        -Wenn Merkel Wind von der Sache bekommt, stellt sie klar: „Wir haben ganz viele Videos!“-

        Haha, ja Merkel hat viele Videos von antifazeckenbiss, aber auf VHS und Video2000 und das ist Neuland für die DDR-Trulla.

        Die Bremer wollen also jetzt, aber tun tun sie es nicht. Wollen ist nicht Tun, sagte schon der Filosof Rehhagel.

      • Olaf Says:

        Lanz hat eben tatsächlich gesäuselt: Es war Silberstein, der sagte……-

        Ich hab kurz überlegt, welchen Kollegen von Hegel und Schopenhauer er wohl meinte. Aber der schleimige ZDF-Clown zitierte den Berliner Videofälscher, der sich den Fake-Namen Schlecky S. zugelegt hat und GEZ-Propaganda betreibt. Ein verklebter Sauhaufen, dieses ARDZDF.

    • American Viewer Says:

      Hier liest sich das ganze schon wieder anders:

      Die wollten nur dem DRK helfen, beim Blut spenden.

  8. Benjamin Goldstein Says:

    Der Mann ist eigentlich nur hingefallen. Da gab es kein Gegenstand zum Schlagen. Die Kerbe im Gesicht stammt von dem Bordstein vor dem Theater, der scharfkantig ist, damit man sich vor der Aufführung noch schnell die Haare schneiden kann. Außerdem ist ein Schlag ins Stammhirn kein Mordversuch, auch wenn man sich verhüllt. Es wird Zeit, dass die Rechten endlich mal ihre Verschwörungstheorien sein lassen und bis zum Abschluss der Ermittlung von Steffen Seibert warten. Die meisten Wunden lassen sich schließlich dadurch erklären, dass der Kopf mehrmals ohne Fremdeinwirkung auf dem Boden aufschlug. Mediziner sprechen bei so etwas von einem „Federkopf“.

  9. Benjamin Goldstein Says:

    Es spricht auch für unseren Rechtsstaat, dass auch alle Zeugen auf der Flucht sind und man aus ermittlungstaktischen Gründen auf die Veröffentlichung der Videos verzichtet. Nur so lässt sich verhindern, dass die Falschen als Täter gefasst werden.

  10. Benjamin Goldstein Says:

    Wer sagt eigentlich, dass sich der Mann die Verletzungen nicht selbst zugefügt hat, nur um Linke schlecht aussehen zu lassen? Das wäre ja nicht das erste mal. Man denke nur an den „Anschlag“ auf das „A“fD-Bürgerbüro.

  11. Benjamin Goldstein Says:

    Hab gerade gesehen, dass zwischen meinem Wahlkreisbüro, dem Supermarkt und meinem Apartment nicht alle Gullideckel verschweist sind. Ich lehne Gewalt in jeder Form ab.

  12. Benjamin Goldstein Says:

    Der Kampf gegen Rechts muss mit rechtsstaatlichen Mitteln geführt werden. Fragt mal bei seinen Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern heimlich nach, ob der Typ auch juristisch verwertbares gemacht hat. info@pranger.de

  13. Benjamin Goldstein Says:

    Was geht eigentlich mit dem Weser-Kurier, dass der Nazis einläd? Kein Ort für Nazis. Mir müssen den Laden und seine Finanzquellen boykottieren für ein friedliches Deutschland, bunt und offen.

  14. Benjamin Goldstein Says:

    Glucks, erinnert mich an meinen Waldbeereisbecher. Mehr auf Instagram!

  15. Benjamin Goldstein Says:

    Wer hätte gedacht, dass sich ein AfD-Mann mal über irgendwas den Kopf zerbricht? Ich fühl mich gerade so gebildet. #genderstudies4ever

  16. Benjamin Goldstein Says:

    Jetzt gerieren sich die Rechten wieder als Opfer. Dabei wurde extra verpixelt, damit die Identität von diesem Magnitz geschützt wird. Unser Robert Habeck wurde hingegen Opfer eines Hacks. #No2Winselnazis

  17. Benjamin Goldstein Says:

    Der soll froh sein, dass er überhaupt mal flach gelegt wurde. Unsere Claudia Roth hat dafür inzwischen ein spezielles Bett um das Gewicht zu verteilen. #BodyPositivity

  18. Benjamin Goldstein Says:

    Manchmal frage ich mich, ob „Hass“ das schlimmste auf der Welt ist oder doch „Böse“. Ich hatte mal als Kind eine sprechende Puppe, die solche Fragen beantwortet hat. Die musste ich aber im Kampf gegen den Sexismus köpfen und verstümmeln. Nein, halt, im Kampf gegen die Ungläubigen. War Hannah überhaupt eine echte Puppe?

  19. Benjamin Goldstein Says:

    Frau Magnitz kann froh sein, dass er in eine Putztruppe gelaufen ist. Türkische Frauen sollten viel weniger putzen und viel mehr managen. #Never4getWomen

  20. Benjamin Goldstein Says:

    Laaaaaangweilig. Jetzt wird behauptet, es sei nur Körperverletzung. Beim Tatort, wer der Fascho-Mörder längst gefasst. #UnvorhersehbarerPlotTwist

  21. Benjamin Goldstein Says:

    Am meisten tun mir ja die Bauarbeiter leid, die beim Sex gestört wurden. Das ist es doch was Bauarbeiter tun. Wenn ich mich nur an die Cola Light Werbung richtig erinnern könnte…

  22. Benjamin Goldstein Says:

    Die Antifa wird überschätzt. Das kann auch ein Hekelkurs für Männer in der Pause gewesen sein.

  23. Benjamin Goldstein Says:

    Warum beschäftigen sich ALLE Medien nur noch mit so was? Die sollen mal vor ihrer eigenen Haustür kehren in Amerika.

  24. Benjamin Goldstein Says:

    Der Typ hat es doch provoziert. Ein exzellentes Dossier von der ZEIT.
    https://www.zeit.de/2019-01/politische-kultur-afd-frank-magnitz

  25. Benjamin Goldstein Says:

    Hihihi. Die Rechten haben dem primitiven Bauarbeiter ohne Genderstudies den Scheiß vom „Kantholz“ geglaubt. Tja, doo-oof. Ätschebätsche. Beweist das mal! Der Arbeiter ist gar nicht mehr auffindbar und vielleicht sogar tot. Hihihihi.

  26. Benjamin Goldstein Says:

    Das eigentliche Problem sind Männer. Eine Frau hätte das nicht gemacht, obwohl sie genauso stark ist wie ein Mann.

  27. Benjamin Goldstein Says:

    Viele sagen, Putin hat seine Finger mit im Spiel. Der ist aber auch überall eine Plage.

  28. Benjamin Goldstein Says:

    Die Rechten wollen jetzt Liebe und Solidarität. Pustekuchen. Wer so gegen Schwule, Juden, Frauen und Muslime hetzt, der verdient zwar den Schutz unseres Rechtsstaats aber soooonst nit. Die sollen mal aufhören, Menschen zu vergasen und zu verleumden.

  29. Benjamin Goldstein Says:

    Mich erinnern ja Rechte an Islamisten. #OddBall

  30. Benjamin Goldstein Says:

    Das allerschlimmste ist ja, dass die AfD versucht davon zu profitieren. Einfach die Infos von dem Zeugen weitergeben geht gar nicht. Da müssen sie mit rechnen, dass die Polizei dann alles abstreitet. #selbstschuld

  31. Benjamin Goldstein Says:

    Auf der einen Seite wollen die Rechten immer „Meinungsfreiheit“, aber auf der anderen Seite stört es sie dann, wenn man sie blutig schlägt. Soll man mal verstehen. *augenroll*

  32. Benjamin Goldstein Says:

    Hihihi, bring das Kantholz, bring das Kantholz. Mit Rechten muss man reden wie mit Hunden. Also treten, während man sie über vegane Kost belehrt.

  33. besucher Says:

    Kümmelhändlerin Rosa Poggenburg wird mitteldeutsche Patriotin.
    Das hat schon Züge von „Judäische Volksfront“ gegen die „Volksfront von Judäa“.

    • Olaf Says:

      Kümmelexporteur Andre, wenn schon. Der namenlose besucher aus dem shithole NRW liebt seine Ruhrmoscheen und den Untergang.

  34. besucher Says:

    Das veröffentlichte Videomaterial hat jetzt auch die Kantholz-Killer-Äußerungen der AfD ad absurdum geführt.

    • salamshalom Says:

      Oha, welch Überraschung 🙂
      Aber @besucher, Gauleiter Olaf, AV und Co haben sicher ein anderes Video, „das einzig richtige“ nämlich, zugesteckt bekommen. Höchstwahrscheinlich von einem „Handwerker“, und da ist eindeutig zu sehen, wie Kanthölzer, Dachlatten und Baseballschläger auf Magnitz‘ Haupt niedergehen…
      Watt für ne kranke Gesellschaft.

    • Olaf Says:

      Das Video hat eure Sehkraft ad absurdum geführt. Jeder, der kein linker Blinder ist, kann sehen, dass einer der Täter einen Gegenstand gegen den Kopf von Magnitz schlägt. Und wenn man die Wunde sieht, dann war es ein massiver Gegenstand, also Metall oder Stein.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Also da kann ich dir nicht helfen. Auf dem Video ist kein Gegenstand zu sehen. Ich hab eher Zweifel an der Echtheit. Aber es ist natürlich alles immer möglich. Also vielleicht stürzte er ohne Hände-nach-vorne-Streck-Reflex bei Bewusstsein. Vielleicht waren die Fummel in der Tasche festgeklebt.

      • Olaf Says:

        Der rote Pfeil zeigt auf den weißen Gegenstand.

      • American Viewer Says:

        Olaf, da ist kein Gegenstand. Beim besten Willen nicht. Ich sehe auch nicht, warum ein Gegenstand die Sache schlimmer (oder besser) machen sollte. Das macht null Unterschied.

        Die AfD ist selten dämlich, wenn sie da Dinge einfach dazu erfinden. Das ist ein gefundenes Fressen für die MSM.

        Der reale Angriff ist mehr als ausschlachtungsreif genug,
        da sollte man nichts dazu erfinden, das schadet nur.

        Die AfD bekommt einen Elfmeter nach dem anderen aufgelegt, aber sie machen nichts daraus.

        Im Gegenteil, die klare Mehrzahl der Elfmeter vergeben sie so dilettantisch, dass man sich fast schon Fremdschämen muss.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Eine Waffe bedeutet eine andere Straftat, nämlich „gefährliche Körperverletzung“. Ohne bleibende Schäden, ist der Überfall eine „leichte Körperverletzung“ und als solche wird sie auch bald hämisch bezeichnet.

        Die AfD hat das Kantholz nicht dazuerfunden, sondern das war die Aussage des Bauarbeiters direkt nach der Tat an das Opfer.

      • American Viewer Says:

        Das ist eindeutig eine gefährliche Körperverletzung, da gemeinschaftlich und hinterlistig. Ein Kriterium würde schon ausreichen, also entweder gemeinschaftlich oder hinterlistig. Aber es trifft beides zu. Eine Waffe braucht es dafür absolut nicht, die AfD sollte aufhören sich auf Dinge zu versteifen, die gar nichts bringen.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Grundsätzlich hast du recht. Mein größtes Problem mit der AfD ist, dass die sich ständig in Nebensächlichkeiten verlieren. Ich denke aber, dass hier eine Tötungsabsicht vorliegen könnte und man versucht das zu verschleiern. Wie denkst du darüber, dass der Magnitz die Hände nicht aus der Tasche zog? Sowas kenne ich nur bei sehr senilen Menschen. Für mich sieht das danach aus, dass er bewusstlos zu Boden ging. In so einem Fall ist es aber fast eindeutig, dass er zumindest mit einem Stein auf den Schädel geschlagen wurde. Und das ist schon auch ein Mordversuch. Ein Stein passt auch gut in die Faust.

      • American Viewer Says:

        Ein Schlag mit dem Ellenbogen gegen den Hinterkopf ist absolut brutal. Daran kann man schon sterben, wenn man topfit ist und den Schlag kommen sieht. Magnitz ist aber 66 Jahre alt und komplett ahnungslos.

        Dass seine Hände in den Taschen bleiben, hat nichts mit Senilität zu tun, die Schutzreflexe sind für so einen hinterhältigen Angriff nicht ausgelegt, da bekommt niemand seine Hände aus den Taschen. Gut möglich, dass er in der Luft schon bewusstlos wird, auf jeden Fall ist das Gehirn kurz ausgeknockt, man kann da gar nicht reagieren.

        Magnitz schlägt also voll mit dem Kopf aufs Pflaster auf, seine rechte Stirn zuerst, das erklärt seine Verletzung auch.

        Wie du richtig sagt, die AfD sollte sich nicht in Nebensächlichkeiten verlieren. Ich würde keine Waffe hinzudichten, ein Ellenbogenschlag ist so brutal, das reicht absolut aus – und wird juristisch auch hart bestraft. Die AfD sollte ihre Kraft auf das Wesentliche konzentrieren, machen sie aber leider fast nie.

      • Olaf Says:

        AV, jetzt versteh ich, weshalb Chirurgen bei OPs öfter mal große Gegenstände im Körper der Patienten vergessen;)
        Also bei PI ist die einzige Frage, was das ist, Schlagring oder Quarzsandhandschuh etc..

      • Benjamin Goldstein Says:

        Jetzt wo ich das Video mit Zoom und slow motion gesehen hab, denke ich, dass es schon ein Gegenstand war. Es kann ein Stein oder ein Stück Holz gewesen sein. Mich irritiert das beide Videos nicht zusammenpassen. Also die Kapuze wird runtergezogen, ist aber später wieder abgezogen. Noch mehr irritiert, dass dort mehrere Kameras gehangen haben sollen, jetzt aber kein Videomaterial gezeigt wurde, dass die Männer von vorne zeigt. Die haben doch nicht mehrere Kameras, die alle nur in eine Richtung zeigen.

      • Olaf Says:

        Vielleicht zeigt der Besitzer der Kameras mal die vollständigen Videos, und nicht das, was Rot-Grün Bremen extrahiert hat. Rechtlich gehören die Videos ja wohl dem Besitzer, also AfD-Anwalt, jetzt aktiv werden.

      • Olaf Says:

        @Goldstein
        Stimmt, beim zweiten Teil ist die Kapuze runter, das ist unlogisch, aber am Ende von Teil 1 sieht man, wie sich der Täter die Kapuze wieder vom Kopf zieht. War evtl. eine nervöse Handlung ohne Sinn.

  35. salamshalom Says:

    @ Benni Goldstein

    Ich warte höchst gespannt auf deinen Fortsetzungsroman

    • Benjamin Goldstein Says:

      Ja, gerne…

      Wirklich schändlich ist nicht Gewalt, sondern dass die Zeugenaussage richtig wiedergegeben wurde. #habnenbodyguardgemietet

    • Benjamin Goldstein Says:

      Dank Frauenquote kann das uns nur halb so oft passieren. #nachhaltigkeit

    • Benjamin Goldstein Says:

      Max zog erst die Kapuze runter, aber wegen der Klimaerwärmung, hat er sie für den Sprung wieder ausziehen müssen. #KerzenAusGegenCO2

      • Olaf Says:

        Die Stasiwaltschaft Bremen behauptet weiterhin, das war nur ne Rempelei. Was ist dieses Bremen für ein grünes Shithole?!

      • Benjamin Goldstein Says:

        Ich sehe auf jeden Fall einen Krieg heraufziehen. Es ist ja offenbar nicht möglich, mal einfach Opfer Opfer sein zu lassen. Stell dir mal vor, wir hätten die Rekersache runtergespielt. Oder der SPD Dramatisierung vorgeworfen. Man hätte auch darauf pochen können, dass am Ende ja „rauskam“, dass bei der Reker keine bleibenden Schäden zurückbleiben. Man hätte der SPD vorwerfen können, mit der Rekersache hausieren zu gehen, bevor die Ärzte, die Experten, sagen können, ob überhaupt bleibende Schäden zurückbleiben.

      • American Viewer Says:

        Würde mich nicht wurden, wenn das so gutbürgerliche Bonzenkinder wie Mundlos und Ensslin waren.

        Wir können ja mal Vornamen tippen.

        Björn, Hauke, Henning, René, Arne, Adrian, Jan/Yannik, Philipp, Tim, Torben, Niklas, Nils, Ben, Stefan, Pit.

    • Benjamin Goldstein Says:

      Hihihi. So en Hooligenblog behauptet, dass es eine „Gewaltspirale“ gäbe und linke öfter auf dem Glatteis ausrutschen könnten. Dumme #Klimaleugner.

  36. Benjamin Goldstein Says:

    Angela Merkel fand zu dem Vorfall die passenden Worte. Sie sagte: “ „.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: