Verschleierung und Gewalt gegen Frauen

Nicht jede Gewalttätigkeit gegen Frauen ist gleich ein Mord oder eine Gruppenvergewaltigung. Nicht jeder Schleier ist eine Burka. Beides sind Extremfälle. Gewalt gegen Frauen und Verschleierung sind jedoch zwei Seiten derselben Medaille.

Wenn Frauen sich nicht verschleiern, gelten sie in der islamischen Verschleierungskultur als Freiwild. So viel zur Freiwilligkeit des Kopftuchs.

Wer sich vergewaltigen lässt, ist selbst schuld und hat die „Ehre der Familie“ verletzt. Nicht eine fremde Frau zu vergewaltigen, ist „ehrlos“, sondern die Familie, die nicht auf ihre Tochter ordentlich aufgepasst hat. Eine Tochter, die sich vergewaltigen lässt, hatte offenbar nicht genügend „Respekt“ vor ihren männlichen Familienangehörigen. „Respekt“ bedeutet nichts anderes als die Angst vor massiven Misshandlungen durch die männlichen Familienangehörigen.

Wenn eine Frau die „Ehre“ ihres Mannes kränkt, riskiert sie ihr Leben. In der Türkei, dem am westlichsten geprägten islamischem Land, befürworten 30 % der Männer Ehrenmorde. Gewalt gegen Frauen ist fast überall in der Islamischen Welt der Normalzustand und da der Islam nun auch zu unserer Welt gehört, auch bei uns.

Jene Zustände anzuprangern, ist jedoch politisch unkorrekt, es sei denn es dient dazu, Asyl für Muslime zu erwirken und dabei auch noch die mit dem Westen verbündeten Saudi-Barbaren anzupatzen.

Bildergebnis für saudi girl

An den Saudi-Barbaren gibt es zwar genug auszusetzen. Die medienwirksam inszenierte Flucht war jedoch keineswegs ein Saudi-Spezifikum, sondern familiäre Gewalt ist überall in der islamischen Welt zu finden.

Und zwar gerade auch im Fluchtziel Kanada, wo man besonders kultursensibel gegenüber den barbarischen Sitten der importierten Kulturen ist, und aus Angst, als Rassist dazustehen, den islamischen Machos so ziemlich alles durchgehen lässt.

Bildergebnis für aron progressive burka

 

8 Antworten to “Verschleierung und Gewalt gegen Frauen”

  1. American Viewer Says:

    Wenn Feminismus dazu führt, dass Frauen immer hässlicher aussehen, dann bin ich dagegen. Siehe Foto, rechts und links.

    • Olaf Says:

      Denn das Gute wohnt dem Schönen bei –
      Hässliche Weiber werden femininimistisch.

      • besucher Says:

        Naja, für Euch wären wohl eher die Jenna Jameson und Stormy Daniels – Ausgaben interessant.

      • American Viewer Says:

        Dass du gerade die beiden Beispiele bringst, sagt eigentlich nur was über dich aus, sonst nichts.

        Aber ich finde Stormy Daniels jetzt nicht hässlich. Sie macht das Maximale aus ihrem Typ. Jameson war früh mal hübsch, vor den ca. 1000 „Schönheits“-Operationen. Ist ja meistens so. Heute ist sie zudem mega-fett.

        Die Saudi-Frau macht auch was aus ihrem Typ. Es kann also ruhig auch Schlabber-Look sein, wenn es zum Typ passt.

        Die beiden kanadischen Frauen machen halt gar nichts aus sich, wirklich gar nichts. Olaf hat schon recht, Normalo-Frauen, die immer wieder betonen sie seien Femibestien, sehen relativ oft genau so aus. Ein kausaler Zusammenhang erscheint denkbar.

      • salamshalom Says:

        Geile, wissenschftlich-hochfundierte und in Doppelblindstudie signifikant bewiesene Aussagen.
        Da gab es doch aus der gleichen Studien-Reihe noch die Arbeiten „Warum Lesben kurze Haare und Schwule netter sind“ sowie „ Wie Onanieren das Rückenmark schädigt“.

      • besucher Says:

        @viewer

        Allein schon das Statement „Das Frauen was aus sich machen müssen“ sagt schon viel über Dich aus 😉

        Lass mich ruhig polemisieren. Oder war Deine Antwort auch polemisch gemeint?
        Aber ne Diskussion über Rollenbilder in der Gesellschaft wäre schon mal ganz interessant.

      • Olaf Says:

        Ja, Diskion über Rollbilda in Gschelsaft?
        besucher ist so ein beta-männchen, kriegst du mit den grünen Phrasen die Lesben in die Kiste?

      • besucher Says:

        Ja Olaf, das wäre wohl noch besser als gar nichts wie bei Dir 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: