Ist IS-Wienerin eine Österreicherin?

Der ORF berichtet von einer „jungen Wienerin“, die sich dem IS angschlossen hat, und die jetzt nach ihrer Gefangennahme samt ihrem von einem afghanischen Kämpfer gezeugten Sohn von den „Behörden in Wien“ unbedingt zurückgeholt werden soll:

Eine junge Wienerin soll in Syrien für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gekämpft haben. Jetzt ist sie mit ihrem Sohn in Gefangenschaft geraten. Die Behörden in Wien versuchen, Mutter und Kind aus Syrien herauszuholen, doch das ist extrem schwierig.

(ORF)

Bei der „Behörde in Wien“ handelt es sich um die „Kinder- und Jugendanwaltschaft“, die  2013 eingerichtet worden war.

Welche Staatsbürgerschaft die „junge Wienerin“ hat, erfahren wir vom ORF natürlich nicht.

Dabei wäre es schon interessant zu wissen, ob Steuergelder dafür eingesetzt werden, damit fremde Staatsbürger, die sich dem IS angeschlossen haben, nach Österreich zurückgelotst werden.

Der ORF redet bei der Staatsbürgerschaft gekonnt um den heißen Brei.

Statt der „Behörde in Wien“ die einfache Frage zu stellen, ob die „Wienerin“ eine Österreicherin ist, wird darauf hingewiesen, dass laut den (echten) Behörden immerhin 30 % der „österreichischen Jihadisten“ in Syrien österreichische Staatsbürger wären.

Sogar ein Experte wird aufgetrieben, welcher in den kurdischen Lagern zwei genau passende österreichische Staatsbürger: „Eine einzige Frau mit Kind“ gefunden hätte. Ob es sich dabei tatsächlich um unsere „Wienerin“ handelt, wird allerdings offen gelassen.

Das ganze Geschwurbel dient ausschließlich dem Zweck, zu verschleiern, ob die „Wienerin“ jetzt eine Österreicherin war oder nicht.

Ähnliches Foto

14 Antworten to “Ist IS-Wienerin eine Österreicherin?”

  1. American Viewer Says:

    Die Staatsbürgerschaft hat sie nicht, sonst würde es ganz groß im Text stehen.

    Die Lügenpresse hält keine Infos zurück, die ihrer Ideologie entsprechen.

  2. aron2201sperber Says:

    IS Tschetschenin in Deutschland auf freiem Fuß. Das werden viele andere registrieren und folgen:

    https://www.heise.de/tp/features/Welcome-back-Frau-Scharia-Polizei-4309333.html?fbclid=IwAR0GJIg2UH6Nt8ww0FmeKsWgLtC5ngNuxJD6UUxDzItL7yOumDUrN-iz

  3. aron2201sperber Says:

    Der Boulevard hat die Story aufgegriffen und den ORF so interpertiert, als ob die Staatsbürgerschaft fix bestätigt wäre:

    https://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Wiener-Dschihad-Maedchen-soll-zurueckgeholt-werden-40729587

  4. salamshalom Says:

    Wessen Staatsbürgerschaft diese, die andere oder welche nicht-syrische IS-Braut auch immer hat, interessiert den Syrer einen feuchten Kehricht. Er pocht auf Rausschmiss dieser Cretins aus dem eigenen Land. Zurück nach Europa, Nordafrika oder wo deren unheilige Reise auch immer begonnen hat.
    Damals interessierte es in deren Herkunftsländern auch kein Schwein, dass Horden von Apokalyptikern die allseits bekannten Routen nahmen um in Syrien am großen Abenteuer teilnehmen zu dürfen.
    Selbstredend gilt diese syrische Einstellung auch den IS-Bräutigams.

  5. aron2201sperber Says:

    auch hier:

    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/ISIS-Kaempferin-will-heim-nach-Oesterreich/368185241

    nur dass hier der afghanische Kämpfer auch zu einem Österreicher wurde

  6. besucher Says:

    Na Ihr Wiener Würstchen?

  7. aron2201sperber Says:

    man sollte die Kurden fürstlich dafür belohnen, dass sie diese Monster vor der Zivilsation wegsperren.

    die Kurden würden sich die EU-Milliarden wesentlich mehr verdienen als Erdogan, der genau nichts für uns getan hat.

  8. aron2201sperber Says:

    Mich würde es nicht wundern, wenn sich das Wiener Mädl als die angeblich getötete Samra Kenisovic entpuppt:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sabina_Selimović_und_Samra_Kešinović

    Dann hätte auch das Beitragsfoto zu 100% gepasst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: