Archive for 24. März 2019

Solidaritäts-Burka und KKK-Kutte

März 24, 2019

Unter islamischer Herrschaft werden „Ungläubige“ wie rechtlose Sklaven behandelt.

Wenn sich „Ungläubige“ freiwillig den Schleier der Islamisten aufsetzen, handeln sie wie Schwarze, die sich freiwillig die Kutte des KKK überziehen.

Selbst wenn ein schwarzer Nationalist ein Massaker unter weißen rechten Amerikanern verübt hätte, wäre Obama wohl kaum auf die Idee gekommen, unter die Kutte des KKK zu schlüpfen.

Neuseelands Premierministerin wurde hingegen für ihre unreflektierte Geste von unseren Medien unreflektiert gefeiert.

Besonders solidarisch zeigte sich der autochthone Lieblingsprediger der deutschen Muslime. Bei Todenhöfer wurde das Solidaritäts-Kopftuch gleich zu einer Solidaritäts-Burka.

Bild könnte enthalten: Text

Werbeanzeigen

Bunte Medien und braune Weltverschwörung

März 24, 2019

Während die IGGÖ (Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich) den Terror eines Australiers in Neuseeland zum Anlass genommen hatte, den österreichischen Vizekanzler zu klagen, hat man sich zum Terror in den Niederlanden und zum Anschlag auf den Priester in Kanada gar nicht geäußert.

Unsere bunten Politiker und Medien helfen den Islamisten beim Durchziehen jener Linie.

Der Anschlag eines „radikalisierten“ Türken in Utrecht wurde zwar als Terror gewertet, allerdings nicht als „islamischer“. Also brauchten sich unsere (und die türkischen) Islam-Sprecher dafür auch nicht zu rechtfertigen.

Der Attentäter auf den Priester in Montreal war hingegen generell nur ein „Einzeltäter“ und daher „kein Terrorist“. Seine Identität wurde daher gleich ganz verschwiegen.

Wäre das Gleiche in einer Moschee passiert, wäre uns der „rechtsextreme Terror“ wohl in allen Details unter die Nase gerieben worden, und alle Islamkritiker wären von Islamisten-Führern wie Erdogan oder Österreichs IGGÖ zu Mittätern der in unseren bunten Medien beschriebenen weltweiten „braunen Verschwörung“ gegen den Islam erklärt worden.

Titelbild