Große Säuberung auf Facebook

Unter dem Jubel der sozialistischen Medien fand die wohl größte Säuberungswelle gegen „Hate-Speech“ (so nennt man politisch unkorrekte Meinungsäußerungen politisch korrekt) in den sozialen Medien statt.

Prominenteste Opfer waren die 9/11-Truther von Info-Wars.

Die 9/11-Verschwörungstheorien waren für mich einst ein Grund, selbst im Internet zu kommentieren. Und zwar gegen die Truther. Für mich widersprachen die herkömmlichen Journalisten den abstrusen Theorien viel zu wenig.

Der amerikanischen Regierung zu unterstellen, das schlimmste Verbrechen gegen das eigene Land selbst inszeniert zu haben, war jedoch (zu Recht) nie ein Grund für eine Sperre. Auch Verschwörungstheorien gehören (zu Recht) zur Meinungsfreiheit. Falsche Meinungen soll man widerlegen, nicht verbieten.

Während die 9/11-Theorien gegen die US-Regierung erlaubt waren, ist Kritik an Islamisierung und Massenzuwanderung, wie sie vom ehemaligen Truther Paul Joseph Watson in seinen Videos heute geübt wird, Grund für eine Löschung.

Wäre diese große Säuberung bereits vor zwei Jahren gekommen, wäre wohl kein Trump und kein Brexit möglich gewesen (was vielen Guten wie ein schöner Traum erschiene).

Ist es den Guten wirklich wert, das wohl entscheidenste Grundrecht in der Demokratie abzuschaffen, nur um Wahlen wieder gewinnen zu können?

5 Antworten to “Große Säuberung auf Facebook”

  1. aron2201sperber Says:

    Pressefreiheit, die lediglich ein Teil der Meinungsfreiheit ist, bedeutet nicht, dass Journalisten nicht kritisiert werden dürfen und unbedingt einen Staatsfunk oder sonstige staatliche Förderung ihrer Medien brauchen, sondern es reicht, wenn es Freiheit von staatlicher Zensur bzw. Verfolgung von Medien gibt.

    Es ist bemerkenswert, dass die Journalisten, die bei der kleinsten Kritik sofort einen Eingriff in ihre Meinungsfreiheit sehen, echte fundamentale Eingriffe in die Meinungsfreiheit ignorieren oder sogar begrüßen, solange es fremde Meinungen trifft.

  2. Olaf Says:

    Facebook ist ja ne private Firma, und außerdem total schlecht ausgearbeitet, mit dem kleinen Steifen in der Mitte des Bildschirms. Wieso macht keiner eine gute Version von facebook, frei und professionell?

  3. aron2201sperber Says:

  4. aron2201sperber Says:

    Amnesty International, das sonst auch bei den schlimmsten Al Qaida-Terroristen auf die Einhaltung der europäischen Rechte pocht, ist die politische Verfolgung von Dissidenten herzlich egal, wenn es sich um europäische Rechte handelt.

  5. Schadet Facebook sich freiwillig selbst? | Aron Sperber Says:

    […] wirkt es für uns User so, als ob Facebook seine eigenen User gängeln würde. Tatsächlich ist es natürlich der tiefe Staat, der Facebook dazu zwingt, gegen die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: