Böhmermanns neue Prophezeiung

Böhmermann prophezeit für Mittwoch eine neue Sensation.

Vielleicht wurde ja auch Kurz von einem Lockvogel heimlich abgehört?

Auch wenn Basti in der Öffentlichkeit stets strikt spaßbefreit auftritt, kann es im Privatleben anders ausschauen.

Bei Linken wissen wir ja, dass der Zweck (Kampf gegen Rechts) alle Mittel heiligt.

Auch die Rechten hätten wohl wenig Mitleid, wenn dem Kanzler dasselbe wie seinem Vizekanzler passieren würde.

 

9 Antworten to “Böhmermanns neue Prophezeiung”

  1. American Viewer Says:

    Das war vor dem Ibiza-Skandal. Böhmermann kannte das Ibiza-Video schon Wochen bis Monate vorher, sieht sich als großer Strippenzieher. Die interessante Frage ist, woher er das Material kannte.

    • Olaf Says:

      Wohl durch die Linkskriminellen des sog. ZPS. Statt Matussek sollte man mal Döhnermanns Partykontakte aufzeigen, da finden sich mit Sicherheit die beschmierten Künstler dieses ZPS und andere RAF- und Stasinachfolger.

  2. aron2201sperber Says:

    Die großdeutschen Verbreiter des Schmutzes, mokieren sich über den schmutzigen Wahlkampf in Österreich:

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-wahlkampf-nach-ibiza-affaere-koennte-schlammschlacht-werden-a-1268418.html

    Aber Achtung. Nicht alle in Deutschland sind so auf Linie wie Spiegel und SZ:

    https://m.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/skandal-um-fpoe-chef-strache-ex-bnd-chef-wittert-wahlmanipulation-62022378

    auch in Deutschland könnte die Schmutzkampagne, an der Spiegel und SZ federführend beteiligt waren, nach hinten losgehen.

    • Olaf Says:

      Ein neuer, krimineller Tiefpunkt der BRD-Lügenpresse. Da können die Lanz und Döhnermanns noch so dumm grinsen und krampfhaft spaßig spielen, die Zuschauer findens kriminell, weils kriminell ist.

  3. aron2201sperber Says:

    Im letzten Wahlkampf wurde von der SPÖ ein offenbar verrückt gewordener Spin-Doctor engagiert, der bald darauf in Israel im Knast landen sollte.

    Silberstein hatte zu Methoden gegriffen, die es bisher nirgendwo auf der Welt gab. Was man Russland im US-Wahlkampf unterstellt hatte, war in Österreich Realität. Silberstein war natürlich nicht Israel, sondern ein Israeli (der sogar ein Gegner der israelischen Regierung ist).

    Die einzig logische Erklärung, warum ein Dirty-Campaigning-Video von 2017 nicht schon damals verwendet worden war, liegt wohl im Umstand, dass Silberstein in Israel verhaftet worden war und seine Methoden dadurch auch in Österreich aufgeflogen waren.

    Die von Silberstein eingerichtet Fake-Facebook-Seite gegen Kurz wurde für die SPÖ zum Boomerang.

    Das Video zu bringen, hätte der FPÖ zwar massiv geschadet, allerdings auch der SPÖ, der man nach dem Auffliegen von Silbersteins Methoden das Video mit Sicherheit zugerechnet hätte.

  4. besucher Says:

    Strache hat doch in dem Video über Bastis Sexspielchen geplaudert. Der kernige Kern hatte laut Strache etwas mit ner minderjährigen Schwarzen am Kap der guten Hoffnung. Tu corna Austria, nube 🙂

  5. American Viewer Says:

    Nur ein dummer Werbe-Gag, war ja klar. Wir sollten nicht so viel über Typen sprechen, er ist keine Sekunde wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: