Ibiza statt Sonnwendfeier

Ibiza ist mehr als eine Insel. Es ist Geburtsort und trotz Kommerzialisierung immer noch lebendiger Teil der Rave-Kultur, die von GB ausgehend ab 1988 die gesamte Jugendkultur stark geprägt hat (und Mentalitäten verändert hat).

Besonders stark war dies in GB, wo die gewalttätige und verschlossene Hooligan- bzw. Mod/Skinhead/Punk-Kultur durch gemeinsame Massen-Raves mit Ecstasy als gemeinsame Liebes-Droge aufgeweicht wurde.

Auch unser Klassen-Rechter erfuhr durch die Rave-Kultur eine Persönlichkeitsänderung, und hatte später sogar lange eine türkische Freundin.

Ähnliches traf wohl auch auf Strache und Gudenus zu, die ihre spirituelle Homebase nicht mehr bei Sonnwendfeiern, sondern auf Ibiza, der ewigen Party-Insel, hatten.

Beim privaten Strache aus dem Video waren keine rassistischen Töne zu hören. Strache ist nicht an seiner Nazi-Vergangenheit, sondern an seiner Schwäche für Ibiza (die wahrscheinlich wesentlichen Anteil an der Abkehr von der früheren Nazi-Ideologie hatte) in Kombination mit seinem Wunsch, wie die Etablierten eigene Oligarchen-Freunde zu finden, gescheitert, da man von beiden Schwächen gut Bescheid wußte.

6 Antworten to “Ibiza statt Sonnwendfeier”

  1. Olaf Says:

    Vielleicht bekommt man als Rechter ja eine Therapie-Reise nach Ibiza von der Krankenkasse finanziert. Oder aus einem der vielen Stasi-Fonds, die mit Millionen Steuergeld gefüllt sind.

  2. Olaf Says:

    Der iranische Anwalt hat seine Beteiligung an der Falle zugegeben. Linke und Islamisten also mal wieder verbündet gegen das Recht. Wie immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: